Top 5 der Bier-Gadgets für heiße Sommertage

Mit dem Temperaturanstieg, dem Beginn der Eventsaison und der sommerlichen Ausflugslaune kommt vor allen eins: Die Lust auf Bier. Da müssen wir Deutschen uns gar nicht schämen, das ist genetisch! Immer auf dieselbe Art und Weise im Biergarten oder am See das kühle Blonde zu schlürfen, ist aber irgendwann auch nicht mehr aufregend – wenngleich immer lecker. Hier ein paar Gadgets für ein bisschen Nervenkitzel im diesjährigen Biersommer.

Der Biergürtel
Niemand kann die Nützlichkeit eines Biergürtels wirklich ernsthaft bestreiten wollen. Jederzeit ein kühles Helles, Weißes oder Dunkles griffbereit haben? Das ist der Traum. Die Dosenbierhalterung ist strategisch günstig um den ganzen Körper gelegt, so dass auch Hintermann und Banknachbar mit anstoßen dürfen. Einziges Manko: Das Bier liegt vielleicht zu nah am Körper und wird vor allem bei körperlicher Erregung über die vielen Deutschland-Tore schnell warm.

Der Bierdeckel-Auffänger
Einfach das Bier öffnen und fallen lassen: Dropandcatch eben. Dieser clevere Wandbewohner ist an praktischem und künstlerischem Wert kaum zu übertreffen. Das Holzstück hält nicht nur einen Bieröffner bereit, sondern auch ein magnetisches Auffangbecken für Bierdeckel. Hier gibt’s weitere Infos.

Die „iBeer“-App
Nicht wirklich nützlich, dabei aber richtig unterhaltsam ist die App „iBeer“. Hiermit kann die Verkostung von Freibier simuliert werden. Dazu einfach die Applikation aktivieren und das Smartphone an der Unterlippe nach hinten kippen – und das abgebildete Bier leert sich mit der Neigung. Hier sieht man die App im Einsatz.

„myPromille“-App
Diese, sagen wir mal, nützliche Anwendung, hilft uns festzustellen, wie hoch unser Alkoholpegel ist. Gerade für Fahrradfahrer dürfte das brisant sein, Autofahrer sollten natürlich von vornherein nichts trinken. Die App kalkuliert die Promille, indem sie das persönliche Profil (Geschlecht, Größe, Gewicht etc.) mit den verkosteten Getränken und der Zeit verrechnet. Anschließend zeigt sie dem Nutzer auf, was in diesem Zustand auf keinen Fall mehr getan werden darf – samt möglicher Strafen – und in wie vielen Stunden wieder mit Nüchternheit zu rechnen ist.

Tragbares Sprudelgerät
Der so genannte Portable Carbonator ist ein Segen für alle, die Bier ohne Kohlensäure als Verbrechen empfinden. Und das dürften einige sein! Leider passiert das aber immer wieder mal, jeder hat sein Bier schon mal irgendwo abgestellt und fand es stundenlang nicht wieder. In diesem Fall einfach das abgestandene Bier in den Kohlensäure-Behälter, etwa drei Minuten warten und voilà! Es kann inzwischen sogar ein Bierkonzentrat gekauft werden, wodurch man sein Bier selbst aus Wasser herstellen kann. Damit ist jeder Campingtrip gerettet.

Quelle: Stylonic | stylonic.de | facebook.com/stylonic

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link