Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 13/2017: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage.

Zahl der Brauereien in Deutschland steigt auf über 1.400
Wie der Deutsche Brauer-Bund zu Beginn der Woche meldete, ist die Zahl der Brauereien in 2016 weiter gestiegen. Derzeit gibt es 1.408 Braustätten in Deutschland – rund 100 Betriebe mehr als noch vor zehn Jahren. Damit liegt die Zahl der Bier brauenden Betriebe in Deutschland erstmals seit dem Jahr 1978 wieder über der Marke von 1.400: Artikel lesen.

#musikdurstig? Mit Warsteiner beginnt die Festivalsaison 2017 jetzt
Warsteiner läutet am Wochenende die Festivalsaison 2017 ein. Die Brauerei ist in diesem Jahr exklusiver Ausschankpartner von über 40 Festivals und Musikveranstaltungen. Dazu zählen u.a. die Time Warp, die gleichzeitig den Saisonauftakt bildet, das Parookaville, das Lollapalooza Berlin, die 20. Ausgabe des Melt Festivals oder das Big Day Out im Sauerland: Artikel lesen.

Destillerie Kammer-Kirsch zur „Germany Whiskey Distillery of the Year“ gewählt
Die Destillerie Kammer-Kirsch teilte in dieser Woche mit, dass man bei der Berlin International Spirits Competition 2017 einige Auszeichnungen erhalten hat. Die besondere Whisky-Expertise der Destillerie wurde vor allem mit der Benennung zur „Germany Whiskey Destillerie of the Year“ bestätigt: Artikel lesen.

Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA veröffentlicht Zahlen zum Geschäftsjahr 2016
Zum Ende der Woche gab die Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH & Co. KGaA ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2016 bekannt: Der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre wurde bestätigt und die Profitabilität erheblich verbessert. Die Absätze der Brunnenbetriebe haben sich in 2016 deutlich positiv und über Marktniveau entwickelt. Insgesamt stieg der Konzernumsatz um 2,6 Mio. € auf 139,8 Mio. €. Bei gleichzeitig geringerer Wareneinsatzquote wurden der Rohertrag und die Rentabilität signifikant erhöht und der Konzernjahresüberschuss von 2,1 Mio. € auf 4,4 Mio. € gesteigert: Artikel lesen.