Astra Schaumbart Plakat

Frühlingsgefühle bei Astra: PUK präsentiert neues Motiv für Kiezmarke

In Zeiten von Tinder ist Online-Dating nicht mehr wegzudenken. Astra hält was dagegen: den Astra-Schaumbart – einen analogen Flirttipp, der flexibel an jedem Tresen anwendbar ist und sofort guten Geschmack beweist. Die Erfolgsquote ist vielversprechend. Dass sieht man auch an einer jungen Frau, die genüsslich den Astra-Schaum aus dem Bart eines Mannes leckt. Gibt es eine geschmackvollere Art, jemand kennenzulernen?

Ob Fotograf Florian Schüppel mittlerweile Schaumbart trägt ist nicht bekannt. Guten Geschmack zeigt er allerdings nicht nur mit diesem Motiv, sondern auch in einem weiteren, kommenden Plakat im Herbst.

Und für alle, die noch Flirt-Nachhilfe brauchen: Der nützliche Lifehack hängt ab dem 3. April in vielen deutschen Städten. Wer darauf nicht warten will, kann hier jetzt schon die passende Anleitung sehen. Die gibt’s seit dem 24. März auch auf Facebook und Instagram.

Darauf erst mal ein Astra.

Das Team bei Carlsberg Deutschland:
Marketingleiter: Kristian Walsoe
Brand Director: Bianca Mittelstädt und Alexandra Albrecht
Senior Brand Managerin: Nadine Morawe

Das Team bei PUK:
Executive Creative Director: Robert Müller
Artdirektion: Katrin Stanek, Stefanie Prüsch
Text: Arne Sehm, Nina Drangmeister
Executive Client Service Director: Oliver Kielinski
Senior Projektmanagerin: Julia Cornils
Artbuying: Wiebke Burmeister

Fotograf: Florian Schüppel
Mediaagentur: OMD Hamburg GmbH

Philipp und Keuntje
Die Kreativagentur Philipp und Keuntje – kurz: PUK – wurde im Januar 1999 in einem ehemaligen Gemeindehaus in St. Pauli gegründet und sitzt heute im einstigen Freihafenamt in der Speicherstadt. Aktuell arbeiten 200 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg und Ingolstadt für ihre Kunden. Dazu gehören neben den Gründungskunden Audi und Astra auch Marken wie RIMOWA, Sennheiser, Telekom, Kühne, Bärenmarke, NEFF, Deutsche Bank, E WIE EINFACH, BRITA, Holsten, Jägermeister, NATIONAL GEOGRAPHIC, Hamburger HOCHBAHN. Getreu dem Motto „NEU IST NORMAL“ hat PUK im Mai 2016 sein Agenturmodell einem Update unterzogen und macht damit den Schritt von der klassischen Unit- zur agilen Projektorganisation. Ziel ist dabei, für jedes Kundenprojekt jeweils das Team mit dem am besten dafür geeigneten Mix von Kompetenz- und Marken-Know-how zu formieren. Mit dieser neuen Struktur soll das fortschrittlichste Führungs- und Entwicklungsmodell gestaltet werden, bei dem die Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich durch Fortbildung, Mentoring und Arbeiten in disziplinübergreifenden Teams ständig weiterzuentwickeln. Das Gross Income im abgelaufenen Kalenderjahr belief sich auf 21 Mio. Euro. Philipp und Keuntje ist eine unabhängige, inhabergeführte Agentur.

Quelle/Bildquelle: Philipp und Keuntje GmbH | philippundkeuntje.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link