Wochenrückblick

Wochenrückblick KW 03/2018: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Tage.

Außergewöhnliches Ergebnis für Krombacher Gruppe: Erstmals über 7 Mio. hl Ausstoß
Die Krombacher Gruppe blickte zu Beginn dieser Woche auf ihr kontinuierliches und nachhaltiges Wachstum im letzten Jahr zurück: Bereits im 18ten Jahr in Folge stieg der Umsatz: um 3,6% auf nun 772,2 Mio. Euro. Auch beim Ausstoß konnte die Gruppe 165.000 hl dazugewinnen und schloss das Jahr mit insgesamt 7,107 Mio. hl, einem Plus von 2,5%, erstmals über der magischen 7 Mio. hl-Marke ab: Artikel lesen.

Hamburg Beer Company übernimmt exklusiven Import von BrewDog
Die Hamburg Beer Company gab bekannt, mit Wirkung zum 01. Februar 2018 den exklusiven Import der größten europäischen Craft-Beer-Marke BrewDog in Deutschland zu übernehmen. Damit erweitert sie ihr Sortiment bedeutender nationaler und internationaler Craft-Beer-Brands um den Marktführer in U.K. und Europa und wird die internationale Erfolgsgeschichte der Schotten professionell in Deutschland begleiten: Artikel lesen.

Erfreuliche Wachstumsimpulse für Veltins im schrumpfenden Biermarkt: Jahresausstoß 2017 steigt auf 2,87 Mio. hl
Die Brauerei C. & A. Veltins konnte sich im Geschäftsjahr 2017 erneut vom strukturbedingt rückläufigen Biermarkt absetzen und sich deutlich über Marktniveau behauptet. So wurde die Wettbewerbsposition als drittstärkste Premium-Marke mit einem Ausstoß von 2,87 Mio. hl (+0,8 %) sogar ausgebaut. Der Gesamtumsatz betrug 323 Mio. Euro (+2,5%): Artikel lesen.

AB InBev verkauft Hasseröder und Diebels
Anheuser-Busch InBev hat in dieser Woche seine beiden Biermarken Hasseröder und Diebels verkauft. Neuer Eigentümer der Marken sowie ihrer Brauereien ist der deutsche Finanzinvestor CK Corporate Finance: Artikel lesen.

Bierabsatz 2017 mit leichtem Minus: Deutschlands Brauer blicken zurück auf ein verregnetes Jahr
Nachdem sich der deutsche Biermarkt in den vergangenen drei Jahren relativ stabil gezeigt hatte, musste er erstmals wieder einen leichten Absatzrückgang verbuchen. Die deutschen Brauereien haben im vergangenen Jahr insgesamt rund 94 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Damit konnte das Vorjahresergebnis von 96 Millionen Hektolitern nicht erreicht werden: Artikel lesen.