Wochenrückblick KW 28: Was ist passiert in der Getränkewelt?

Wieder einmal liegt eine ereignisreiche Woche hinter uns. Damit Sie als Leser wieder einen schnellen und guten Überblick über alle wichtigen Neuigkeiten aus der weiten Welt der Getränke bekommen, informiert about-drinks Sie im Wochenrückblick wieder über die wichtigsten, spannendsten und kuriosesten News der vergangenen Woche. Diesmal im Blickpunkt: AB InBev als Kronzeuge, die neue Brown-Forman Gesellschaft in Frankreich, der Führungswechsel bei Diageo Germany sowie der Wechsel der Vertriebspartnerschaft von Russian Standard von Campari zu Borco.

Illegale Preisabsprachen: AB InBev hat Kronzeugenregelung genutzt
Los ging’s diese Woche mit einer neuen Meldung aus dem Verfahren des Bundeskartellamtes gegen insgesamt 12 Brauereien aufgrund illegaler Preisabsprachen. Wie nun bekannt wurde, tritt AB InBev in dem Verfahren als Kronzeuge auf. Bereits 2011, also kurz nach Einleitung des Verfahrens, habe der Brauerei-Riese Informationen an das Kartellamt weitergegeben. Dadurch kann die Brauerei möglicherweise sogar mit Straferlass rechnen: Artikel lesen.

Brown-Forman gründet in Frankreich eigene Gesellschaft nach Vorbild der Brown-Forman Deutschland GmbH
Ebenfalls zu Beginn der Woche wurde bekannt, dass Brown-Forman in Frankreich zu Beginn des nächsten Jahres eine eigenen Gesellschaft gründet. Das Vorbild dabei: die Brown-Forman Deutschland GmbH. Demnach wurde das Marktmodell von Deutschland nach Frankreich übertragen: Artikel lesen.

Führungswechsel bei Diageo Germany
Nicht um eine neue Gesellschaft, sondern um einen neuen Geschäftsführer ging es diese Woche bei der Diageo Germany GmbH. Seit dem 1. Juli ist Jan Pörksen neuer GF für Deutschland und Österreich. Pörksen, zuvor Customer Marketing Manager, folgt damit auf Markus Kramer, der sich aus persönlichen Gründen aus dem Unternehmen zurückzieht: Artikel lesen.

Russian Standard wechselt ab September von Campari ins Borco-Portfolio
Zum Ende der Woche dann noch diese Meldung: Der Vertrieb des russischen Premium-Vodkas Russian Standard in Deutschland und Österreich wird ab dem 01. September in Händen der Borco-Marken-Import GmbH & Co KG liegen. In den letzten sieben Jahren war Campari für den Vertrieb der Premium-Marke zuständig: Artikel lesen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link