Charles Hosie Logo

Traditionsunternehmen Charles Hosie kehrt zurück nach Hamburg

Charles Hosie war bis 1993 einer der glanzvollsten Namen in der deutschen Spirituosenwirtschaft. Pünktlich zum 100-Jährigen Jubiläum im nächsten Jahr kehrt das Handelsunternehmen zurück in die Stadt, in der ein Welterfolg begann: nach Hamburg.

Mitte Mai hat die Charles Hosie GmbH ihre neuen Büroräume in der Shanghaiallee in der Hafencity bezogen, pünktlich zum 100-Jährigen Jubiläum im nächsten Jahr: „Wir wollten aus der Abgeschiedenheit wieder nach Hamburg“, erklärt Geschäftsführer Rainer Hosie (64) den Umzug aus Oberbayern zurück in seine Heimatstadt. „Hier sind schon vor knapp 100 Jahren unsere Produkte am Hamburger Hafen angekommen. Aus der deutschen Spirituosen-Hochburg wird die Branche auch heute noch gesteuert: hier sitzen Welt-Konzerne, wichtige Kunden und Top Bars – und hier möchten wir sein, wenn die Charles Hosie GmbH 100 Jahre alt wird“. Der Enkel des Firmengründers machte es sich 2006 nach erfolgreicher Karriere als Wirtschaftsanwalt zur Aufgabe das Familienunternehmen wiederzubeleben – ganz nach dem Motto „Klasse statt Masse“. Damit führt er heute eines der jüngsten und zugleich traditionsreichsten Importunternehmen.

Eine großartige Geschichte: Charles Hosie und Bacardi
1918 gründete der aus Schottland stammende Charles Hosie ein Importgeschäft in Hamburg. Er war so erfolgreich, dass er damit bereits kurze Zeit später in das repräsentative „Chilehaus“ am Burchhardtplatz ziehen konnte – einer der besten Adressen der Hafenstadt. Bis in die 1980er war Charles Hosie Synonym für Importspirituosen, war Generalimporteur für Getränke wie Bacardi, Gordon’s Gin und Bollinger Champagner. 1983 dann der Umbruch: Bacardi hatte den Erfolg lange beobachtet und entschied sich Charles Hosie zu übernehmen. Bis 1993 blieb der Name, erst dann agierte man unter dem Namen Bacardi Deutschland GmbH.

Als Rainer Hosie 2004 die Firma Charles Hosie gegen einen symbolischen Wert von Bacardi zurück erlangte, war ihm vor allen Dingen eines wichtig: „Ich möchte dem Unternehmen Charles Hosie wieder zu dem Glanz verhelfen, den es einmal hatte und so gleichzeitig die klassische Barkultur wieder in den Mittelpunkt zu stellen.“

Das Erfolgsrezept damals wie heute: Expertise in Produkten aus der ganzen Welt
Schon zu den Anfängen hatte man es sich zur Aufgabe gemacht hochwertige Produkte ausländischer Brennereien und Abfüller zu vermarkten. Spirituosen wie Bacardi Rum, Dewar´s White Label Scotch Whisky und Gordon´s Dry Gin am Hamburger Hafen nach langen Überfahrten entgegenzunehmen, das hatte etwas ganz Besonderes. Das Repertoire an Spirituosen ist auch heute nicht nur umfassend, sondern besonders: Immernoch beziehungsweise wieder liegt der Schwerpunkt auf Rum. Allerdings nicht auf dem herkömmlich bekannten, spanisch beeinflussten Rum, der aus Rohrzuckermelasse hergestellt wird, sondern auf dem französisch inspirierten Rhum Agricole. Diese Spezialität wird aus frischem fermentierten Zuckerrohrsaft hergestellt und macht lediglich einen kleinen Teil an der gesamten Rumproduktion aus.

Hier ist Charles Hosie seit langer Zeit exklusiver Vertriebspartner des Rhum Agricole der Marke Damoiseau von der französischen Karibikinsel Guadeloupe. Weitere Spezialitäten kommen z.B. von Mauritius, wie der Rhum St. Aubin ebenfalls als Agricole oder auch Spiced Rum. Hierfür wird der Rhum mit zusätzlichen Aromen, wie z.B. frischem Kaffee aromatisiert.  Eigene Kreationen sind die blended Rums von den drei karibischen Inseln Jamaica, Trinidad und Martinique der Marke 3 Island (White, Black, Falernum und Spiced) . Darüber hinaus gibt es weitere Marken aus der eigenen Entwicklung: den Rum Valedor „The tobacco companion“ und den Likör Torcedor. Speziell für den Tabakgenießer – und nur über Charles Hosie erhältlich.

Charles Hosie ist auch Vertriebspartner des Pink 47 London Dry Gin, der vielfach prämiert und u.a. bei der International Spirits Challenge Gold als bester Gin der Welt gekürt wurde. In der Kategorie Vermouth ist dem Unternehmer der Coup gelungen, für die Produkte des italienischen Nachwuchstalentes Giancarlo Mancino zu unterzeichnen. Mancino gelingt es zum Beispiel mit dem Bianco Ambrato völlig neue Akzente zu setzen und das Segment neu zu beleben: Artisanaler Wermut vermählt mit 37 Botanicals auf Trebbiano di Romagna Weinbasis, ein Original und dennoch klassisches Rezept.

Unter www.charleshosie.de finden Sie das gesamte Premium-Spirituosen-Angebot. Die Produkte werden deutschlandweit in Fachgeschäften und in der Gastronomie angeboten.

Traditionsunternehmen mit sozialer Verantwortung
So wie seine Vorfahren fühlt auch Rainer Hosie sich zu sozialem Engagement verpflichtet und so führt er diese heute als Vorstandsvorsitzender der 1971 gegründeten Charles Hosie-Stiftung zur Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher fort. Mehr Informationen finden Sie unter www.charles-hosie-stiftung.de.

Quelle/Bildquelle: Charles Hosie GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link