German Giant Gin Interview
Interview

„Think giant, drink giant.“ – CEO & Co-Founder Nabal Araya über den German Giant Gin

Im Mai dieses Jahres präsentierte Co-Founder & CEO Nabal Araya den German Giant Gin der Öffentlichkeit. Schon beim Launch in Berlin bewies die Marke: German Giant Gin lebt von Momenten. Mit dem Blick auf eine junge, kosmopolitische und aktive Zielgruppe wurde ein Produkt konzipiert, das einen Weg abseits von Craft- und Retro-Drinks einschlägt. Die Inspiration lautet „Demand a Giant“ – gestartet mit dem Verlangen, die Spirituosenindustrie zu revolutionieren. Dazu hat man eine Rezeptur erschaffen, die sich geschmacklich stark von anderen abhebt. Und auch die Flasche hat ein exklusives Design: Das 5 mm dicke Glas verändert in Zusammenspiel mit Licht die Flaschenfarbe. Das Gesamtpaket überzeugt, so ist der German Giant Gin beim German Brand Award bereits in zwei Kategorien nominiert – für die Best Brand Strategy 2023 und die beste Einbindung Website 2023.

Wir haben im Interview mit Nabal Araya über den German Giant Gin gesprochen. Er erzählt, warum man auf Lifestyle als Markenkern setzt, wie man in der ersten Out-of-Home-Kampagne groß aufspielt und welche Ziele er mit der Marke hat.

Stellen Sie sich bitte kur vor! 

Nabal Araya: Ich bin Nabal Araya, CEO & Co-Founder von German Giant Gin. Als CEO bin ich für unser operatives Tagesgeschäft verantwortlich und kümmere mich um alles rund um das Unternehmen.

Woher kam die Idee zum Gin? Hatten Sie vorher schon Kontakt zur Spirituosenbranche?

Nabal Araya: Aus einer tiefen Freundschaft und der geteilten Leidenschaft zur Spirituose ist der German Giant Gin entstanden. Mein Partner und ich waren selbst Besitzer einer Bar. In dieser Zeit sind wir mit verschiedensten Spirituosen und Marken in Berührung gekommen. Da hatte man schon mal den Gedanken: „Das kann man doch besser machen“. So kam eins zum anderen.

 

Ist Ihre Kreation der erste Gin, der ganz auf Lifestyle setzt? Warum diese Ausrichtung?

Nabal Araya: Ich würde sagen der erste echte Lifestyle Gin in Deutschland. Die Spirituosenbranche sehnt sich nach einer Revolution. Craft, Heritage und Retro sind zum absoluten Standard in unserer Branche geworden.

Wir wollen neue Wege gehen. Für uns geht es um einen ganzheitlichen Ansatz bei einer Marke wie German Giant Gin. Um ein Erlebnis. Ein Lebensgefühl und die Übertragung dieser Empfindung von der Marke zum Kunden. Das muss man leben.

Welche Zielgruppen haben Sie damit im Blick?

Nabal Araya: German Giant Gin ist für alle Menschen, die im Moment leben. Im Hier und Jetzt. Für alle, die neugierig sind und immer auf der Suche nach besonderen Orten, besonderen Menschen und besonderen Momenten.

Sie mögen, was die Masse abschreckt, machen, was viele sich nicht trauen, und genießen in vollen Zügen, wofür der Durchschnitt wenig Empathie hat.

Wie und wo stellen Sie den Gin her? Wie schmeckt er?

Nabal Araya: Da bei German Giant Gin in jedem Aspekt Qualität im Fokus steht, arbeiten wir mit der Traditionsdestillerie Lantenhammer zusammen. Dort wird der German Giant produziert und abgefüllt.

Durch die Kombination aus Grapefruit und Heidelbeere und den Einsatz von Bio-Botanicals sowie der mehrfachen Destillation hat unser Gin einen mild-fruchtigen Geschmack, der sich stark abhebt und sich mit fast nichts an Spirituose vergleichen lässt.

Das exklusive Design der Flasche fällt sofort ins Auge. Was hat Sie dazu inspiriert?

Nabal Araya: Im Designprozess war es uns wichtig, dass nach dem Austrinken das Produkterlebnis nicht endet. Die Konsumenten sollen durch das hochwertige Design dazu angeregt werden, die Flasche nicht einfach wegzuwerfen, sondern selbst kreativ zu sein.

Das ist natürlich nicht messbar. Oft kriegen wir aber Bilder von Kunden, die unsere Flasche zur Vase, Lampe oder zur Aufbewahrung von Olivenöl umfunktioniert haben. Für das Design ist dies das größte Kompliment.

Groß aufspielen tut German Giant Gin auch mit der Out-of-Home-Kampagne. Wie genau sieht die aus?

Nabal Araya: Obwohl der Gin-Konsum in Deutschland weiterhin wächst, gilt der Markt als gesättigt. Weniger als zehn Marken machen über 90 Prozent des Marktes aus, einige 100 den Rest.

Um hier herauszustechen, war uns klar, dass wir uns anders präsentieren müssen. Die deutschlandweite Ströer Kampagne in den verschiedenen Großstädten soll uns da unterstützen.

Wo kann man den German Giant Gin erwerben?

Nabal Araya: Den German Giant Gin kann man in verschiedenen Großstädten Deutschlands bei Rewe und großen digitalen Marktplätzen wie z.B Tastillery.com, Knuspr.de etc. erwerben. Es kommen täglich neue Märkte und Marktplätze dazu.

Sie kooperieren mit edlen Brands wie Axel Arigato, Filling Pieces und IWC Schaffhausen. Wie kam es zu diesen Kooperationen?

Nabal Araya: Marken wie Axel Arigato, Filling Pieces oder IWC sind ebenfalls Lifestyle-Marken. Man hat also gewisse Gemeinsamkeiten, die dazu führen, dass solche Brands gerne mit uns arbeiten. Meistens geht es hier um gemeinsame Events oder Goodies für deren Kunden.

Groß denken steckt ja beim German Giant Gin schon im Namen. Welche großen Ziele gibt es?

Nabal Araya: Wir wollen in den nächsten Jahren zu den Top 10 Gin-Marken in Deutschland gehören.

German Giant Gin | Website | Instagram | Facebook

+++ Wir bedanken uns bei Nabal Araya für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++