Szene aus Ridley Scotts Kurzfilm The Seven Worlds

„The Seven Worlds“: Hennessy präsentiert Kurzfilm von Ridley Scott

Hennessy stellte heute einen imposanten Kurzfilm vor, in dem der legendäre Regisseur Ridley Scott seine Idee, dass jeder Schluck Hennessy X.O. gleichsam eine Odyssee verkörpert, in Bildern festhält. Die Kampagne wurde von der Werbeagentur DDB in Paris, dem kreativen Partner von Hennessy, produziert. Die Luxusmarke kündigte zudem an, dass anlässlich der 91. Oscar®-Verleihung am 24. Februar, eine 60-Sekunden-Premiere des Films ausgestrahlt wird. Ausgehend von der Idee, dass „jeder Tropfen Hennessy X.O. eine Odyssee ist“, kreiert der für den Academy Award® nominierte Regisseur von „The Martian“ und „Gladiator“ sowie von Kultfilmen wie „Alien“ und „Blade Runner“ eine visuelle Reise, die sieben Geschmackslandschaften in einer surrealen, sinnlichen, eindringlichen Erzählung wiedergibt.

Der Film ist die kreative Darstellung jener sieben Geschmacksnoten, die vom Hennessy Comité de Dégustation zum Geschmack und Gefühl, das Hennessy X.O. vermittelt, beschreibt: Süße Noten, steigende Hitze, würziger Abgang, fließende Flamme, Schokoladenlaune, Holzknirschen; im unendlichen Echo gipfelnd.

„Ich fühlte mich von diesem Projekt sofort angezogen und inspiriert, da ich das Potenzial erkannte, mit Kunst und Unterhaltung diese Geschichte zum Leben zu erwecken“, sagte Ridley Scott. „Hennessy hat ein tolles Produkt, und ich hatte großes Glück, an diesem Projekt zu arbeiten, eine freie Interpretation ins Leben zu rufen und etwas Großes schaffen zu dürfen. Ich bin davon überzeugt, dass der Zuschauer positiv überrascht sein wird.“

Jede der sieben Geschmacksnoten nimmt unter der Regie des legendären Filmemachers mit seinem feinfühligen Sinn für Erzählung und Bild, seinem unvergleichlichen Lichtspiel und seinem Gespür für radikale, technische Innovation eindrucksvolle Formen an. Die sieben Noten, die als individuelle Welten vorgestellt werden, werden durch wundervolle und außergewöhnliche Naturbeschreibungen zum Leben erweckt. Der Regisseur überlässt es der Fantasie des Betrachters, zu entscheiden, ob sich der Film in der Zukunft oder in der Vergangenheit abspielt, in der Realität oder in einer Traumwelt, während er uns durch lebhafte Szenen mit Momentaufnahmen aus jeder der sieben Welten führt. Scotts Film stellt das Zusammenfließen glänzender, goldener Flüssigkeiten dar, menschliche Gestalten, die sich zu Fuß im Schatten bronzefarbener Riesen fortbewegen, Androiden, die durch Synapsen zum Leben erweckt werden und fantasievolle Wesen, die durch feurige Lüfte gleiten und friedlich unter schwebenden Felsen meditieren, während üppige Wälder von unsichtbaren Geistern aufgewühlt werden. Der Film gipfelt in einem omnipräsenten Nebel, in dem diese Welten parallel zueinander existieren, was das meisterhafte Können des Regisseurs, der Zuschauer in andere Welten befördern kann, nur noch mehr hervorhebt.

Zum Produktionsteam von „The Seven Worlds“ gehört die Moving Picture Company (MPC) mit Weltklasse-Profis im Bereich der visuellen Effekte, die bereits zuvor mit Scott an den Filmen Alien, The Martian und Blade Runner zusammengearbeitet haben und sich nun wieder mit dem Regisseur zusammenschließen, um mit CGI-Bildern Effekte zu kreieren, die „nicht von dieser Welt“ sind. Der Komponist Daniel Pemberton, der zuvor an Scotts Film All the Money in the World und The Counselor mitgearbeitet hat, schuf eine einzigartige und außergewöhnliche Partitur, die die Vision des Regisseurs zum Produkt Hennessy X.O. perfekt ergänzt. Scotts Produktionsfirma RSA Films produzierte den Film.

„Es ist eine Ehre für Hennessy, mit einem Visionär wie Ridley Scott zu arbeiten“, sagt Hennessy Global CMO Michael Aidan. „Dieser Film geht über die traditionelle Werbung hinaus und zeigt Ridleys künstlerisches Genie, mit dem er die Essenz von Hennessy X.O. dem Publikum auf unterhaltsame Weise näherbringt.“ „Als wir uns auf dieses Abenteuer eingelassen haben, träumten wir davon, einen Film zu kreieren, der wirklich anders ist. Aber selbst in unseren kühnsten Träumen konnten wir uns nicht vorstellen, dass wir in so viele unglaubliche neue Welten eintauchen würden. Gemeinsam mit Hennessy und Ridley Scott hoffen wir, einen neuen Maßstab für die Werbebranche gesetzt zu haben“, sagt Alexander Kalchev, Executive Creative Director bei DDB Paris.

Der komplette Film, ein “Making-of“-Video, ein Blick hinter die Kulissen und ein Interview mit Ridley Scott ist zu sehen auf http://thesevenworlds.hennessy.com.

Folgen Sie @Hennessy auf Instagram und #TheSevenWorlds, um die Welten von Hennessy X.O. zu erkunden.

Die sieben Geschmacksnoten von Hennessy X.O.
Süße Noten: Der Gaumen wird auf warme Art und Weise von Aromen kandierter Früchte umgeben – eine leichte Süße von Orangen, verschmolzen mit der dezenten Säure von Aprikosen.

Steigende Hitze: Das faszinierende Gefühl einer intensiven, aufsteigenden Hitze offenbart langsam den komplexen Geschmack von Branntweinen, die lange in Eichenfässern lagerten.

Würziger Abgang: Eine starke würzige Note, die den Gaumen mit einem ausgeprägt pfeffrigen Geschmack verführt.

Fließende Flamme: Eine Welle der Wärme breitet sich aus, die letztendlich ihren Höhepunkt erreicht und dann bricht; der Mund ist von einer reichhaltigen, runden Geschmacksfülle umgeben. Eine robuste Präsenz ist spürbar, reich und üppig.

Schokoladenlaune: Die Sinne begeben sich nun auf eine sanfte Entdeckungsreise zu etwas, das vertraut erscheint. Es handelt sich um den abgerundeten Geschmack einer kräftigen, dunklen Schokolade. Leicht süßlich und seidig weich wird der Gaumen sanft gestreichelt.

Holzknirschen: Ein markantes Gefühl ist plötzlich spürbar – wie eine kräftige Ebbe und Flut, bestehend aus einer Note von Eiche, die mit Vanille durchzogen ist. Der kühne und komplexe Geschmack hat zunächst eine kraftvolle Präsenz und ebbt anschließend ab.

Unendliches Echo: Die flüchtigen Eichennoten sorgen für einen langen, allgegenwärtigen Nachhall, der die Feinheiten jedes einzelnen Geschmacks und jeder Empfindung, die ihm vorausgegangen ist, sowie die Komplexität des Blends und des langen Reifungsprozesses von X.O. widerspiegelt.

Ridley Scott
Ridley Scott zählt zu den weltweit bekanntesten Regisseuren und Produzenten und ist vor allem für seine Filme wie „Thelma & Louise“, „Alien“, „Black Hawk Down“ und „Blade Runner“ bekannt. Sein Filmepos „Gladiator“ gewann den Oscar, den Golden Globe® und die BAFTA Awards in der Kategorie Bester Film sowie den Oscar in der Kategorie Bester Hauptdarsteller für Russell Crowe.

Im Laufe seiner glanzvollen Karriere wurde Scott auch bei den Emmy Awards, den Filmfestspielen von Cannes und den PGA Awards ausgezeichnet. 1968 gründete Scott das Produktionsunternehmen RSA für kommerzielle Produktionen, das mit einigen der weltweit bekanntesten Marken arbeitet.

Im Jahr 1995 gründete Scott „Scott Free Productions“ als Produktionsfirma für seine Film- und Fernsehproduktionen, wie zum Beispiel „Hannibal“, „Man on Fire“, „American Gangster“ und „Erschütternde Wahrheit“ (Concussion), die von der Kritik gefeierte CBS-Dramaserie „The Good Wife“ und die erfolgreichen Fernsehfilme „Killing Lincoln“, „Killing Kennedy“ und „Killing Jesus“.

Zu den neuesten von „Scott Free“ produzierten Spielfilmen gehören „Blade Runner 2049“ mit Ryan Gosling und Harrison Ford sowie „Mord im Orient Express“ mit den Darstellern Kenneth Branagh, Johnny Depp und Michelle Pfeiffer. Zu Scotts jüngsten Projekten als Regisseur zählen „Alien: Covenant“, die Fortsetzung von „Prometheus“ mit Michael Fassbender und Katherine Waterston, und „Alles Geld der Welt“, die die Geschichte der Entführung von John Paul Getty III mit Christopher Plummer, Michelle Williams und Mark Wahlberg erzählt und im Dezember 2017 seine Premiere feierte. Scotts Leidenschaft für Werbefilme geht auf seine Ausbildung am Londoner Royal College of Art zurück. Im Laufe seiner Karriere hat er die Werbelandschaft kontinuierlich revolutioniert.

Maison Hennessy
Die Maison Hennessy, führend im Bereich der Cognac, glänzt seit mehr als 250 Jahren weltweit mit seinem außergewöhnlichen Know-how. Die Marke, die auf dem Eroberungsgeist des Gründers Richard Hennessy beruht, ist in mehr als 130 Ländern vertreten. Hennessy liegt im Herzen der Region Charente und ist gleichzeitig eine feste Stütze der regionalen Wirtschaft. Der Erfolg und die Beständigkeit des Unternehmens beruhen auf der hervorragenden Qualität seiner Cognacs, die mittels eines einzigartigen Verfahrens erzeugt werden, dessen Besonderheiten von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Als erstes nach ISO 14001 zertifiziertes Wein- und Spirituosenhaus setzt Hennessy auf seine Innovationskraft und die Unterstützung all seiner Partner, um seinen außergewöhnlichen Stellenwert auch weiterhin beizubehalten. Hennessy ist das Kronjuwel der LVMH-Gruppe und leistet einen ganz wesentlichen Beitrag zur Unterstützung des internationalen Handels von Frankreich, indem es 99 % seiner Produkte exportiert und als weltweiter Botschafter für den französischen Lebensstil fungiert.

Hennessy empfiehlt http://massvoll-geniessen.de

Quelle/Bildquelle: Moët Hennessy Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link