Tea-Time mit Qualitätsanspruch: Ergebnisse der Internationalen DLG-Prüfung für Tee

Das Testzentrum Lebensmittel der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) hat jetzt die Ergebnisse seiner Internationale Qualitätsprüfung für Tee und teeähnliche Getränke veröffentlicht.

Nach einem von den Sachverständigen der DLG entwickelten Prüfschema mit produktspezifischen Prüfkriterien wurden Tee (Loser Tee, Beutel-Tee und Instant-Tee) sowie teeähnliche Getränke umfassenden Tests in den Bereichen Sensorik, Analytik sowie Verpackung und Kennzeichnung unterzogen. Insgesamt testeten die Experten 71 Produkte.

Ob grün, schwarz oder weiß – deutsche Verbraucher konsumieren pro Jahr rund 19.000 Tonnen Tee. Er zählt damit zu den beliebtesten Getränken. Zubereitungs- und Genussrituale haben Tee zu einem Lifestyle-Getränk gemacht, das Verbrauchern eine Vielzahl an Geschmacks- und Konsumvarianten bietet.

Testkriterien
Die DLG bewertet in ihrer Qualitätsprüfung für Tee und teeähnliche Getränke die Produkte nach wissenschaftlich aktuellen Standards: von der Beurteilung der ganzen bzw. zerkleinerten Teeblätter bis zum Aufguss und der Beurteilung von Geschmack und Aroma.

Die Getränke werden dafür sensorischen und analytischen Tests sowie einer Verpackungs-, Kennzeichnungs- und Deklarationsprüfung unterzogen. In der produktspezifischen sensorischen Analyse werden Tees im unzubereiteten Zustand sowie nach dem Aufguss hinsichtlich Aussehen, Geruch und Geschmack beurteilt. Im Labor werden umfassende analytische Tests durchgeführt.

Alle Testergebnisse sind unter www.DLG-Verbraucher.info/Tee veröffentlicht.

Quelle: DLG e.V. | dlg.org

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link