Stellungnahme der Hawesko Holding AG zum Rücktritt von Herrn Alexander Margaritoff als Vorstandsvorsitzender und zum Rückzug als Großaktionär

Mit großem Bedauern haben Vorstand und Aufsichtsrat der Hawesko Holding AG den Rücktritt des langjährigen Vorstandsvorsitzenden Alexander Margaritoff aufgenommen. Herr Margaritoff leitete das Unternehmen seit 1981. Margaritoff hat der Gesellschaft mitgeteilt, sein Amt des Vorstandsvorsitzenden mit Wirkung zum 30. Juni 2015 niederzulegen und sich auch als Aktionär vollständig aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Als Gründe nannte Margaritoff die unterschiedlichen Vorstellungen über die zukünftige Strategie und Art der Unternehmensführung zwischen ihm und Herrn Detlev Meyer, Inhaber der Tocos Beteiligung GmbH, und Aufsichtsratsmitglied der Hawesko Holding AG, die eine Zusammenarbeit mit gemeinsamen Zielen nicht mehr ermöglichen.

Vorstand und Aufsichtsrat bedauern diesen Entschluss und danken Herrn Margaritoff für den jahrzehntelangen großen Einsatz für Hawesko und die beständige Weiterentwicklung zu einem der weltweit führenden Weinhändler.

Dr. Joh. Christian Jacobs, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Hawesko Holding AG, sagt zum Rücktritt von Herrn Margaritoff: „Mit Alexander Margaritoff verliert die Hawesko nicht nur ihren langjährigen Vorstandsvorsitzenden, sondern auch einen Teil ihrer Wurzeln. Herr Margaritoff hat das Unternehmen vor über 30 Jahren als kleinen Versandhändler von seinem Vater übernommen und bis heute zu Europas führendem Weinhändler ausgebaut.“

Des Weiteren hat Herr Margaritoff die Gesellschaft darüber informiert, dass er seine Aktien im Gegenwert von 30% an der Hawesko Holding AG der Tocos Beteiligung GmbH andienen wird, um im Interesse des Unternehmens eine sonst für Jahre drohende Pattsituation abzuwenden.

Weiter sagte Jacobs: „Nun schauen wir nach vorne. Wir haben ein hervorragendes Vorstandsteam, das sämtliche Geschäftsbereiche abdeckt und dessen Mitglieder seit vielen Jahren entweder im Vorstand oder in anderen leitenden Funktionen im Unternehmen tätig sind sowie klare Aktionärsverhältnisse – eine gute Basis für den weiteren Ausbau der hervorragenden Marktstellung von Hawesko.“

Im Zuge dieser Entwicklung sagt der Vorstand der Hawesko Holding AG die für den 26. Januar 2015 in Hamburg einberufene außerordentliche Hauptversammlung ab. Der Hintergrund der außerordentlichen Hauptversammlung war es, den Aktionären der Gesellschaft eine Plattform zu bieten für die Aussprache in Hinblick auf das freiwillige Übernahmeangebot der Tocos Beteiligung GmbH.

Internet:

Quelle: Hawesko Holding AG | hawesko-holding.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link