Spannendes Cocktail-Finale in London: Auchentoshan ”Switch”

Beim interkontinentalen Single Malt Scotch Cocktail-Wettbewerb „Auchentoshan Switch” steht einer der beiden Gewinner fest: Im europäischen Finale setzte sich Neil Donachie aus der Beaufort Bar im Hotel Savoy in London durch. Er wird nächstes Jahr für zwei Wochen den Kontinent ”switchen“ und die weltbekannte Bar Employees Only in New York besuchen, während der US-amerikanische Sieger des Auchentoshan “Switch” Einblicke in der erstklassigen Bar Mr Fogg’s in London gewinnt.

Das europäische Finale des „Auchentoshan Switch” fand am 28. Oktober im Looking Glass Cocktail Club in London statt. Es war der Höhepunkt eines viermonatigen Wettbewerbs, in dem Bartender aus Großbritannien, Schweden und Deutschland, über www.auchentoshanswitch.com ihre Cocktail-Rezepte mit dem Single Malt Scotch Whisky Auchentoshan Three Wood einreichten. In drei Halbfinalrunden wurden jeweils die nationalen Gewinner ermittelt, die im europäischen Finale in London nun einer hochkarätigen Jury ihre Kreationen vorstellten.

Rachel Barrie, Master Blender von Auchentoshan, Bowmore und Glen Garioch, Aidan Bowie aus der Dandelyan Bar im Hotel Mondrian London, der Vorjahressieger des Cocktail-Wettbewerbs und Danilo Tersigni, Barmanager der Bar Mr Fogg’s forderten die Bartender in der Jury über mehrere Runden: In der ersten – „Kreativität und Präsentation“ – bereiteten die Kandidaten den Cocktail mit Auchentoshan Three Wood zu, mit dem sie ihr Halbfinale gewonnen hatten.

Die deutsche Delegation ging mit Adrian Schulz, Michele Heinrich und Torsten Spuhn an den Start. Adrian aus dem Ciba Mato in Stuttgart mixte seinen Drink Peacemaker und präsentierte das friedliche Zusammenspiel der drei unterschiedlichen Holzfässer von Auchentoshan Three Wood. Michele Heinrich aus der Roomers Bar in Frankfurt am Main, bereits mehrfach für Top Bar Awards nominiert, bereitete seinen spektakulären Moses High Tower zu – mit hausgemachtem Vanille-Pfeffer-Sirup! Vorweihnachtliche Stimmung verbreitete schließlich der Knock on Wood von Torsten Spuhn aus der Modern Masters Bar in Erfurt, der die Geschmacksnoten Zimt, schwarze Johannisbeere und Pflaume des Auchentoshan Three Wood vollendet hervorhob.

Neil Donachie aus der Beaufort Bar in London und Michael Cameron vom Guy’s Restaurant in Glasgow gingen in die nächste Runde „Arbeiten unter Druck“. Die Aufgabe: aus den Zutaten in einem mysteriösen Beutel innerhalb kurzer Zeit einen schmackhaften Cocktail zu kreieren. Die Kandidaten bewiesen dabei Reaktionsfähigkeit und Gespür für die perfekte Kombination der einzelnen Bestandteile. Das hohe Niveau der Präsentationen beeindruckte die Jury. Schließlich erklärte sie Bartender Neil Donachie zum Gewinner des „Auchentoshan Switch”. Barmanager Danilo Tersigni sagte: „Wir hatten einige wirklich herausragende Persönlichkeiten im Wettbewerb, jede mit ganz individuellen Stärken – was unseren Job nicht gerade leicht machte. Neils wissenschaftlich-methodische Herangehensweise und sein Wissen waren es, die ihn in den Flieger nach New York gesetzt haben. Ich freue mich für Neil und ich bin sicher, er wird Auchentoshan gut und elegant präsentieren.“

Aidan Bowie, der Vorjahresgewinner des „Auchentoshan Switch” hob die Komplexität des Single Malts hervor: „Wir haben so viele unterschiedliche Arten gesehen, Drinks mit Auchentoshan Three Woods zu mixen, was seine Vielseitigkeit zeigt.“ Der Premium Single Malt reift in drei verschiedenen Fässern: nordamerikanischen Bourbon-Fässern, spanischen Oloroso-Sherry-Fässern und spanischen Pedro-Ximenes-Sherry Fässern. Er zeichnet sich durch ausgeprägte Aromavielfalt mit feinen Sherry-Noten aus. Die besondere Herausforderung bei der Kreation eines Cocktails mit Auchentoshan Three Wood ist die Betonung seiner verschiedenen Geschmackstöne, wie zum Beispiel Schwarze Johannisbeere, Orange, Pflaume sowie Karamell, Rosine, Haselnuss und Zimt.

Für Alasdair Dickinson, Brand Ambassador von Auchentoshan, war das europäische Finale des Cocktail-Wettbewerbs ein voller Erfolg: „In diesem Jahr war der ‚Auchentoshan Switch‘ noch größer und besser als zuvor – mit einer überwältigenden Teilnehmerzahl und der Unterstützung aus der Bartending Community. Die Finalisten haben uns mit ihren individuellen Talenten beeindruckt – sie haben sich wirklich ins Zeug gelegt, um ihre Kreativität, Leidenschaft und ihr Wissen zu präsentieren.“

Caroline Liemert, Marketing Managerin bei Beam Suntory, überzeugte das Engagement der Teilnehmer: „Alle waren hochmotiviert und haben den Wettbewerb auf ein neues Niveau gehoben. Der Auchentoshan SWITCH ist eine hervorragende Veranstaltung, die Vielseitigkeit von Auchentoshan zu präsentieren und gleichzeitig jungen Talenten den Sprung in erstklassige Bars der Welt zu ermöglichen.“

Gewinner Neil Donachie ”switcht“ im Sommer 2015 für zwei Wochen nach New York und wird dort in der legendären Bar Employees Only mit Weltklasse-Mixologen zusammenarbeiten. Der nordamerikanische Gewinner kommt in die renommierte Top-Bar Mr. Fogg´s nach London.

Über Auchentoshan
Auchentoshan ist ein Single Malt Whisky aus den Lowlands nahe Glasgow in Schottland. Gegründet 1823, ist die Destillerie heute die einzige in Schottland, die ihren Single Malt dreifach destilliert. Vertrieben wird die Destillerie von Beam Suntory. Der Name „Auchentoshan“ bedeutet übersetzt: „Ecke des Feldes“. Zum Portfolio der Marke gehören Auchentoshan American Oak, 12 Year Old, 18 Year Old, 21 Year Old und Auchentoshan Three Wood. Sie haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten und sind bekannt für ihren weichen fruchtigen Geschmack.

Über Auchentoshan Three Wood
Auchentoshan Three Wood ist in drei verschiedenen Fässern gereift: in nordamerikanischen Bourbon-Fässern, spanischen Oloroso-Sherry-Fässern und schließlich in ebenfalls spanischen Pedro-Ximenes-Sherry-Fässern. Das Ergebnis ist ein goldbronzener Lowland Malt mit ausgeprägter Aromenvielfalt und leichten Sherry-Tönen: In der Nase dominiert Schwarze Johannisbeere, in Anklängen entfalten sich Karamell, Orange, Pflaume und Rosine. Am Gaumen ist Auchentoshan Three Wood fruchtig mit einem Hauch gerösteter Haselnuss sowie Zimt, im Finish sanft, lang, frisch und fruchtig. Auchentoshan Three Wood überzeugt pur ebenso wie mit ein wenig Wasser. Als besonders ausdrucksstarker Whisky eignet sich Auchentoshan Three Wood hervorragend für Cocktails. Weitere Informationen unter: www.auchentoshan.com

Über Beam Deutschland GmbH
Die Beam Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio von Beam Deutschland gehört Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken. Des Weiteren umfasst das Portfolio internationale Topmarken wie u.a. der japanische Yamazaki Whisky, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Devil’s Cut, Jim Beam Honey, Laphroaig Single Malt Whisky, Bowmore Whisky, Maker’s Mark Bourbon Whisky, Knob Creek Bourbon, Highland Park Single Malt Whisky, The Macallan Single Malt Whisky, Canadian Club Whisky, Sourz Spirit Drink, Midori Melon Liqueur, Bols Liqueurs, Teacher’s Scotch Whisky, Kilbeggan Irish Whiskey, Sauza Tequila, Brugal Rum, Connemara Single Malt Whiskey, Glen Garioch Single Malt Whisky, die japanischen Whiskys Hakushu und Hibiki Whisky sowie Courvoisier Cognac. Beam Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.
Die Internetadresse lautet www.beamdeutschland.de.

*Quelle: The Nielsen Company, Absatz LEH + DM, MAT August 2014

Quelle: Beam Deutschland GmbH | beamdeutschland.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link