Underberg HR-Interview Nadine Sommer
„Mittelständisch und werteorientiert“

Semper idem Underberg AG: HR Business Partnerin Nadine Sommer über aktuelle HR-Themen

Was zeichnet erfolgreiche Arbeitgeber aus? Wo liegen ihre Stärken? Welche zeitgemäßen HR-Prozesse bieten sie an? Die Digitalisierung und der demographische Wandel haben in den letzten Jahren neue Herausforderungen, aber auch große Chancen hervorgebracht. In unserer neuen Interviewreihe sprechen wir daher mit Personalentscheidern und HR-Verantwortlichen aus der Getränkebranche u.a. über neue Recruiting-Strategien, zeitgemäße Arbeitsmodelle, Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Corporate Benefits.

Nadine Sommer verantwortet als HR Business Partnerin alle Personalangelegenheiten für die Semper idem Underberg AG. Sie erzählt, welche Maßnahmen das 1846 gegründete Traditionsunternehmen in Sachen mobilem Arbeiten umsetzt. Zudem verrät sie, wie Underberg das Profil und die Attraktivität als Arbeitgeber steigert, warum ein virtuelles Meeting das persönliche Gespräch nicht ersetzen kann und was die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bedeutet.

Frau Sommer, seit wann und in welcher Position sind Sie bei der Semper idem Underberg AG tätig?

Nadine Sommer: Dem Hause Underberg bin ich seit meinem Berufsstart verbunden, beginnend mit meiner Ausbildung im Jahr 2007 zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel, dann als Personalreferentin und heute verantworte ich als HR Business Partnerin alle Personalangelegenheiten für die Underberg-Unternehmensgruppe.

Während dieser Zeit habe ich zunächst eine Weiterbildung zur Personalfachkauffrau bei der IHK und anschließend ein Bachelorstudium mit Schwerpunkt Wirtschaft und Management bei der FOM erfolgreich abgeschlossen.

Die Traditionsmarke Underberg dürfte den meisten bereits bekannt sein. Könnten Sie die Semper idem Underberg AG dennoch kurz vorstellen?

Nadine Sommer: Die Semper idem Underberg AG ist ein traditionsreiches deutsches Familienunternehmen, das sich seit seiner Gründung 1846 konsequent weiterentwickelt hat – vom Traditionsunternehmen zum führenden Produzenten und Distributeur von Premiumspirituosen.

Die Unternehmensgruppe Underberg verfügt über ein tiefes Know-how in der Herstellung von Premiumspirituosen und zeichnet sich durch eine konsequente Marken- und Innovationsorientierung aus, so dass man am Markt mit vielen Marken als „House of Brands“ aktiv ist.

Das historische Stammhaus in Rheinberg aus dem Jahre 1874 – u.a. mit Kräutergarten.

Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht die Semper idem Underberg AG?

Nadine Sommer: Wir sind ein mittelständisches, werteorientiertes Familienunternehmen. Das heißt vor allem, wir sind authentisch, handeln unternehmerisch und schätzen den persönlichen Kontakt. Dabei kommt der Kommunikation folgerichtig ein großer Stellenwert zu, denn nur so können wir von unseren Produkten begeistert sein und gleichzeitig auch andere Menschen begeistern. Aufgrund unserer flachen Strukturen kann man früh viel verantwortlich gestalten.

Flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, Digitalisierung – die letzten zwei Jahre haben viel verändert. Aber was war wirklich neu und was wurde bereits gelebt bei Underberg?

Nadine Sommer: Corona hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt. Wir sind froh, dass wir bereits auf eine sehr flexible Arbeitskultur aufbauen konnten. Unser Haus verfügt seit vielen Jahren über ein Arbeitszeit-Managementsystem, dass unseren Mitarbeitenden – in Abstimmung mit den Teams – erlaubt, die Arbeitszeiten flexibel einzuteilen. Das war eine gute Grundlage, um unsere Mitarbeitenden vor zwei Jahren sukzessiv mit mobilen Endgeräten auszustatten und mobil arbeiten zu können.

Wir haben dies vor allem als Chance verstanden, unser Profil und Attraktivität als Arbeitgeber zu stärken. Denn auch für die Zukunft haben wir für Underberg beschlossen, dass die Mitarbeitenden zwei Tage in der Woche von zuhause arbeiten können und nach individueller Absprache auch darüber hinaus.

Welche Herausforderungen haben sich in dieser Zeit für das Recruiting ergeben? Und mit welchen Maßnahmen haben Sie diese gemeistert?

Nadine Sommer: Für uns stellte sich schnell die Frage, ob man von einem Bewerber „virtuell“ einen profunden Eindruck gewinnen kann. Unsere Erfahrung war, dass Team- oder Zoom-Termine das persönliche Gespräch nicht ersetzen können. Deshalb haben wir immer – unter Einhaltung aller erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen – auch einen Präsenztermin eingefordert. Wir sind überzeugt, dass man nur auf diesem Weg einen abschließenden, persönlichen Eindruck von seinem Gegenüber gewinnen kann.

Es gibt viele unterschiedliche Wege und Plattformen, um neue Talente zu erreichen. Welche nutzen Sie, und welche Rolle spielt dabei Social Media?

Nadine Sommer: Underberg nutzt die klassischen Recruiting-Plattformen, wie XING oder LinkedIn. Zusätzlich haben wir eine Online-Karriereseite entwickelt, über die sich Interessierte direkt bewerben können.

Nicht erst seit oder durch Corona hat auch die Bedeutung der Social-Media-Kanäle beim Recruiting zugenommen. Wer Talente für sich gewinnen will, muss auch auf diesen präsent sein.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren in Ihrem Unternehmen aktuell ab?

Nadine Sommer: Bei einer Vakanz wird der Bedarf vom Fachbereich angemeldet und mit uns gemeinsam spezifiziert. Hierbei geht es um die präzise Bestimmung von Inhalt, Verantwortung und Qualifikation. Dann geht es klassisch – abhängig von der Position – in die Kommunikation, z.B. via Anzeige oder Social Media. Die Gespräche finden mit den potenziellen Kandidaten dann sehr schnell statt, und wir sind nach zwei Gesprächen in den meisten Fällen entscheidungsfähig.

Was erwarten Sie von neuen jungen Talenten und Führungskräften außer einer bestimmten fachlichen Qualifikation?

Nadine Sommer: Natürlich muss die fachliche Qualifikation stimmen. Das ist die wichtigste Prämisse. Wir schauen dann genauso intensiv auf die sozialen Kompetenzen des Bewerbers. Diese sind in einer Zeit großer Veränderungen sehr wichtig und gegebenenfalls auch entscheidend für den Erfolg.

Neue Mitarbeitende müssen Leidenschaft mitbringen, das Unternehmen gestalten und weiterentwickeln zu wollen. Gefragt sind ein unternehmerischer Geist und Eigenständigkeit.

Gute Karriereperspektiven sind ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers. Welche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten gibt es bei Ihnen?

Nadine Sommer: Es gibt bei uns keine festgelegten Karrierewege. Aufstiegs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten sind sehr individuell. Wir ermöglichen den Mitarbeitenden, sich eine Karriere zu erschließen: entweder vertikal in der Hierarchie oder durch den bewussten Wechsel in andere Bereiche.

Jeder, der sich weiterentwickeln möchte, erhält bei uns die Chance, sich weiterzuentwickeln – insbesondere auch in unserer aktuellen Wachstumsphase.

Das Semper idem Haus in Rheinberg – u.a. mit den Brereichen HR, Marketing, Vertrieb, IT und Logistik.

Das Thema Corporate Benefits spielt ebenfalls eine große Rolle. Welche bieten Sie?

Nadine Sommer: Wir haben die klassischen Unternehmens-Benefits, von der Gruppenunfallversicherung, den Weiterbildungsmöglichkeiten sowie einem Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen. Jedem Mitarbeitenden steht ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung.

Für uns gilt als wichtiges Corporate Benefit insbesondere auch das Recht eines jeden Mitarbeitenden auf mobiles und flexibles Arbeiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus erhalten unsere Mitarbeitenden Deputate, Weihnachtspakete und verschiedene Zuwendungen zu besonderen Anlässen.

Sie haben es gerade schon genannt: Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Welche Möglichkeiten bieten Sie in dem Bereich?

Nadine Sommer: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist bei unserem werteorientierten Familienunternehmen ein besonders wichtiger Aspekt. Das Unternehmen hat mit dem Mitarbeitenden immer eine individuelle Lösung finden können, sei es beispielsweise bei der Kinderbetreuung oder bei besonderen Pflegesituationen in der Familie.

In diesem Zusammenhang: Die Semper idem Underberg AG ist mehrfach mit dem Zertifikat „audit berufundfamilie“ ausgezeichnet worden. Erzählen Sie uns mehr darüber!

Nadine Sommer: Die Gesellschaft „berufundfamilie“ zeichnet seit Jahren Unternehmen aus, die sich im besonderen Maße für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben in ihrem Unternehmen einsetzen. Wir sind sehr stolz, zum siebten Mal die Zertifizierung für unsere strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten zu haben. Erstmals wurden wir 1999 mit dem Zertifikat ausgezeichnet.

Die Themen Work-Life-Balance, Stressmanagement und Gesundheitsvorsorge sind ebenso wichtig. Was machen Sie in diesen Bereichen?

Nadine Sommer: Die Unternehmenskultur bildet den Grundstein für die familienorientierte Unternehmensführung, die auch das Wohlbefinden als Mensch in der Familie beinhaltet. Wir gehen dabei nicht mit einer Schablone vor, sondern entwickeln Lösungen, die zur Situation und zur Person angemessen sind.

Außerdem bieten wir i.d.R. Schutzimpfungen an und fördern sportliche Aktivitäten der Mitarbeitenden, insbesondere im Rahmen gesponserter Teilnahmen am TopRunRuhr.

In vielen Unternehmen wird über Diversity diskutiert. Welchen Stellenwert hat dieses Thema bei der Semper idem Underberg AG?

Nadine Sommer: Diversity ist wichtig und ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Wir sind in der glücklichen Situation, dass wir im Aufsichtsrat der Semper idem Underberg AG einen Frauenanteil von fast 50 % haben.

Für das Unternehmen Underberg gilt das Bestreben, weiter den Frauenanteil auf allen Führungsebenen zu erhöhen. Dabei denken wir nicht in klassischen Bereichen, beispielsweise haben wir unsere neue Produktionsleiterin bewusst so besetzt. Insgesamt sind wir da jedoch noch nicht am Ziel.

Gibt es Initiativen, die Underberg im Bereich Personal/HR aktuell plant oder umsetzt?

Nadine Sommer: Unter unserem Strategie-Projekt „HR 2025“ haben wir bereits verschiedene Maßnahmen wie beispielsweise die regelmäßig erhobene Engagement Score / Mitarbeiter-Zufriedenheit durch eine breit angelegte Befragung sowie die Erarbeitung und Einführung von Kompetenzmodellen umgesetzt.

Für die Zukunft gilt es vor allem, weitere „Employer-Branding-Initiativen“ und weitere gesundheitliche Verbesserungskonzepte zu entwickeln und diese zeitnah umzusetzen.

Semper idem Underberg AG | semper-idem-underberg.com | linkedin.com/company/semper-idem-underberg-ag | xing.com/pages/semperidemunderbergag | instagram.com/underberg | facebook.com/UNDERBERG.Deutschland

+++ Wir bedanken uns bei Nadine Sommer für das offene und sehr interessante Interview! Was zeichnet Sie als Arbeitgeber aus? Wo liegen Ihre Stärken? Welche zeitgemäßen HR-Prozesse bieten Sie? Wenn auch Sie Ihre Konzepte und Maßnahmen vorstellen möchten, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „HR-Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link