schlumberger
Schulungskonzept

Schlumberger unterstützt Kunden in Kooperation mit dem Weinfortbildungskonzept des IWI

Die Meckenheimer Schlumberger Gruppe bietet ihren Kunden und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Gastronomie und dem gehobenen Weinfachhandel ab dem Frühjahr die Teilnahme an fundierten Weinausbildungen beim International Wine Institute (IWI), einer der führenden Weinfortbildungsstätten in Deutschland. Mit dem neu erlangten Fachwissen der Weiterbildungen können die Mitarbeiter*innen ihre Beratungskompetenz steigern. Das Ziel: eine erstklassige Weinberatung, die den Verkauf fördert und so den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen sichert. Die Schlumberger-Gruppe übernimmt für ihre Kunden den größten Teil der Kosten.

„Erfolg kommt nicht von allein! Nur wer sich unablässig am Markt orientiert, wer dem wechselnden Geschmack der Kundschaft früher als andere entgegenkommt, wer Trends erkennt, kompetent einkauft und ideenreich verkauft, wird sich langfristig behaupten. Elementare Voraussetzung dafür sind top ausgebildete Mitarbeiter*innen, die sich kontinuierlich weiterbilden“, so Rudolf Knickenberg, Geschäftsführer der Schlumberger Gruppe. Um seine Kunden optimal bei der Weiterbildung der Mitarbeiter zu unterstützen, hat das Unternehmen eine Kooperation mit dem IWI geschlossen und finanziert die Fortbildungen zu einem hohen Anteil mit.

„Wir sind bereit für die Umsetzung dieser modernen Schulungskonzepte“, so Alexander Kohnen, Geschäftsführer des IWI. „Wir bieten ein vierstufiges Fortbildungskonzept auf unterschiedlichen Niveaus und mit renommierten Abschlüssen an. Die Prüfungen werden privatrechtlich über das IWI, öffentlich-rechtlich über eine IHK und international über den Wine and Spirit Education Trust (WSET) abgenommen, sodass alle Teilnehmer*innen einen anerkannten Nachweis über ihre Fortbildung erhalten.“ Die Weiterbildungen sind als „Blended Learning“ konzipiert, das heißt ein hoher digitaler Schulungsanteil wird kombiniert mit Präsenzphasen und Selbststudium. Die Vorteile für die Teilnehmer*innen: Der digitale Anteil ermöglich ein zeit- und ortsunabhängiges Lernen, in den Präsenzphasen wird besonders das Bewerten von Wein und die eigene Verkostungstechnik geschult. Durch weniger Reise- und Aufenthaltskosten bietet Blended Learning auch finanziell Vorteile.

Ab März 2023 können Kunden der Schlumberger Vertriebsgesellschaft das Fortbildungsangebot buchen. Schon jetzt können sich Interessenten über die Weiterbildungsmöglichkeiten unter https://www.schlumberger.de/weinfortbildungen-beim-IWI informieren und dort auch die Kostenreduzierung einsehen, die die Schlumberger Gruppe ihren Kunden ermöglicht. Falls es mehr Anmeldungen als Plätze gibt, entscheidet das Losverfahren.

Über die Schlumberger Gruppe

Die Schlumberger Gruppe mit Hauptsitz in Meckenheim gehört zu den führenden Vertriebsgesellschaften für Wein, Schaumwein, Spirituosen und alkoholfreie Spezialitäten der gehobenen Kategorie in Deutschland. Seit 1970 ist Schlumberger kompetenter Partner der Gastronomie, des gehobenen Fachhandels und des gehobenen Lebensmittelhandels. Dabei wird ein Sortiment von über 2.800 ausgewählten Produkten angeboten: viele hochwertige Weine aus den weltweit wichtigsten Anbaugebieten sowie eine exklusive Kollektion erstklassiger internationaler Spirituosen. Ein Team aus rund 100 Mitarbeiter*innen – in der Holding und in deren Tochtergesellschaften, der Schlumberger Vertriebsgesellschaft GmbH & Co KG, A. Segnitz & Co. GmbH, Consigliovini Weinhandelsagentur GmbH und Bremer Weinkolleg GmbH – und eine Vertriebsorganisation aus erfahrenen Kundenberatern und bundesweit vertretenen Agenturen unterstützt und berät dabei stets professionell und individuell.

Quelle/Bildquelle: Schlumberger Gruppe