Faber Sekt Design-Relaunch

Schloss Wachenheim: Faber Sekt glänzt mit Design-Relaunch

Die Schloss Wachenheim AG stellte auf der ProWein 2016 erstmals das neue Flaschen-Design ihrer nationalen Marke FABER Sekt vor. Dabei überzeugt die relaunchte FABER Sektflasche mit frischem, dynamischem Look für die optimale Präsenz im Handels-Regal.

Den bisher klassisch schwarz-ummantelten Flaschenhals ersetzt fortan eine goldfarbene Kapsel, dessen warmer Ton im Etikett-Rahmen, in den Beschriftungen und den auf den Etiketten dargestellten Kronen ihre Entsprechung findet. Rote, blaue oder roséfarbene, geschwungene Linien – je nach Sorte – setzen dynamische Akzente und schließen Flaschenhalsbanderole und Hauptetikett optisch ab. Sowohl der Geschmacksstil der Marke sowie die bekannte grüne Flaschenfarbe bleiben unverändert, so dass Verbraucher auch zukünftig schnell „ihren“ FABER Sekt im Super- oder Getränkemarkt finden.

Ab April 2016 steht der „neue“ FABER Sekt in der 0,75 Liter Flasche sowie in der 0,2 Liter Flasche zur Verfügung.

„Für uns war der Relaunch unserer Marke FABER Sekt ein wichtiger Schritt, um zukünftig noch mehr Aufmerksamkeit am POS zu erzeugen“, sagt Brand Manager Thomas Knote. „Mit dem frischen, klaren Design haben wir einen neuen, attraktiven Blickfang im Handels-Regal geschaffen und zugleich die Wiedererkennbarkeit unserer bekannten Marke FABER Sekt erhalten.“

Produktdaten – FABER Sekt

Sorten 
• FABER Sekt trocken
• FABER Sekt trocken rosé
• FABER Sekt halbtrocken
• FABER Sekt mild rot

Gebinde
• 0,20 l Flasche (exkl. FABER Sekt trocken)
• 0,20 l Flasche im Doppelpack (nur FABER Sekt halbtrocken)
• 0,75  Flasche

UVP
• 0,20 l Flasche: 1,19 Euro
• 0,20 l Flasche im Doppelpack: 2,39 Euro
• 0,75 l Flasche: 2,99 Euro

Über den Schloss Wachenheim-Konzern:
Die Schloss Wachenheim AG ist weltweit einer der größten Anbieter von Schaum- und Perlweinen sowie anderen alkoholischen und nichtalkoholischen Getränken. Zur Produktpalette der Unternehmensgruppe gehören internationale Marken wie Faber, LIGHT live und Robby Bubble (Deutschland), Charles Volner, Muscador und Opéra (Frankreich), Cin&Cin, Dorato und Cydr Lubelski (Polen). Der Konzern ist in sechs Ländern mit eigenen Gesellschaften aktiv (Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien, Tschechien und in der Slowakei). Der Gesamtumsatz der Schloss Wachenheim AG belief sich im Geschäftsjahr 2014/15 auf knapp 290 Mio. Euro.

Quelle/Bildquelle: Schloss Wachenheim AG | schloss-wachenheim.com

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link