S.Pellegrino Young Chef Academy 2022
Wettbewerb

S.Pellegrino Young Chef Academy: Bewerbungsphase bis zum 30. Juni verlängert

Der Wettbewerb der „S.Pellegrino Young Chef Academy“ (SPYCA) kommt in seine entscheidende Phase. Nur noch wenige Tage bis zum offiziellen Ende der Bewerbungsfrist. Denn eigentlich sollte diese am 31. Mai enden.

„Wir möchten aber so vielen Talenten wie möglich die Chance geben, dabei zu sein“, erklärt Lili Petersen, Marketingleitung Deutschland und Österreich bei S.Pellegrino. Deshalb wurde die Bewerbungsphase nun auf den 30. Juni verlängert.

Für Deutschland und Österreich begutachten im Oktober dann vier Spitzenköch:innen die Teller: Tim Raue (Restaurant Tim Raue**, Berlin), Daniel Gottschlich (Ox & Klee**, Köln), Julia Komp (Sahila, Köln) und Christoph Kunz (ehemals Restaurant Alois**, München). Macht zusammen sieben Michelin-Sterne. Beste Voraussetzungen, um Talent zu erkennen und den Young Chef auszuwählen, der Deutschland und Österreich beim Finale in Mailand vertreten darf.

Für den SPYCA Award bewerben

Interessent:innen werden durch den Anmeldeprozess begleitet. Los geht es mit einer E-Mail an bewerbung@youngchef.de.

Die Teilnahmebedingungen und die Bewerbungsunterlagen für den SPYCA Award sind unter www.sanpellegrino.com verfügbar. Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2022. Hintergrundinformation gibt es außerdem während des gesamten Wettbewerbs unter www.finedininglovers.com, dem offiziellen Medienpartner des Wettbewerbs.

S.Pellegrino Young Chef 2022 Jury

Die Jury für den deutsch-österreichischen Vorentscheid des S.Pellegrino Young Chef 2022/23: Die Spitzenköch:innen Tim Raue, Daniel Gottschlich, Julia Komp und Christoph Kunz (v.l.). (Foto: S.Pellegrino)

S.Pellegrino Young Chef Academy: Das steht für herausragendes Talent und ausgeklügelte Kochkunst. Mit dem Bewerbungsstart am 7. Februar 2022 begann die globale Suche nach den besten Nachwuchsköch:innen der Welt. Wer beim regionalen Vorentscheid für Deutschland und Österreich im Oktober gewinnt, löst das Ticket für das internationale Finale 2023 in Mailand. Dort kochen vielversprechende Nachwuchstalente aus aller Welt um den Titel. Wer kann mit seinem Talent auf der internationalen Bühne überzeugen?

Über S.Pellegrino und Acqua Panna

Fine Dining Waters – das sind die beiden italienischen Mineralwässer S.Pellegrino und Acqua Panna aus dem Hause Nestlé Waters. S.Pellegrino entspringt in der nahezu unberührten Natur der lombardischen Alpen. Seine Reinheit verdankt es dem langen Weg durch dicke Schichten Dolomit- und Gipsgestein. Neutral im Geschmack und ausgewogen mineralisiert, sensibilisiert es den Gaumen für Aromen, ohne sie zu überdecken. Zusammen mit Acqua Panna, dem stillen Mineralwasser der Toskana, bildet S.Pellegrino das exzellente Zusammenspiel zweier Klassiker. Köch:innen und Sommeli:ère aus aller Welt empfehlen die beiden Mineralwässer als Begleiter feiner Speisen und erlesener Weine.

Quelle/Bildquelle: S.Pellegrino

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link