Robin Lühert Interview
Interview

Robin Lühert: Der Deutsche Cocktail-Meister 2022 über den Wettbewerb und seinen Sieger-Drink

Zum insgesamt 36. Mal suchte die Deutsche Barkeeper-Union im November 2022 Deutschlands besten Barkeeper bzw. die beste Barkeeperin. In Heiligendamm fand an zwei Tagen das Finale der Deutschen Cocktail-Meisterschaft statt. Nach vielen gemixten Drinks stand Robin Lühert am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Er arbeitet im Esprit in Göttingen – die Bar gibt es schon seit 1983 – und setzte sich am Ende mit seinem Drink „Around the World“ gegen die rund 80 eingesendeten Cocktailrezepte durch.

Wir haben mit dem Deutschen Meister im Interview gesprochen – über den Wettbewerb, das Esprit, seinen Sieger-Cocktail und die Bildungsreise, die er damit gewonnen hat.

Seit wann sind Sie in der Gastronomie zuhause? Was waren Ihre bisherigen Stationen?

Robin Lühert: Ich habe im Jahr 2016 eine Lehre zum Hotelkaufmann im Flux-Biohotel im Hann. Münden begonnen. Nach einem Zwischenstopp in der HERBARIUM Bar in Göttingen arbeite ich nun in der Göttinger Bar Esprit.

Beschreiben Sie das Esprit. Warum ist es für Sie aktuell die perfekte Bar?

Robin Lühert: Das Esprit gibt es bereits seit 1983 und ist eine klassische Bar. Den Stil der Bar würde ich persönlich mit Harry’s Bar in Venedig vergleichen. Was mich an der Bar fasziniert, sind das durch und durch gemischte Publikum und die Freiheit, die ich beim Mixen genießen darf. Ein fantastischer Ort für einen Bartender.

© Katja Hiendlmayer

Ende November haben Sie den Titel bei der Deutschen Cocktailmeisterschaft der Deutschen Barkeeper-Union geholt. Herzlichen Glückwunsch!

Robin Lühert: Ja, genau – vielen Dank! Der Titel Deutscher Meister ist krass und auch eine schöne Nummer für Göttingen – und besonders unsere Stammgäste im Esprit.

Wie viele Runden mussten Sie bis zum Finale in Heiligendamm meistern?

Robin Lühert: Die Jury hat die besten 80 eingesendeten Cocktailrezepte gemixt, getestet und aus ihnen als erstes die Top 16 und anschließend die Top 8 festgelegt.

Wie liefen die Finaltage dann ab?

Robin Lühert: Wir durften zwei unglaublich schöne Tage im Grand Hotel Heiligendamm verbringen. Beim Finale an sich durften die Top 8 in maximal zehn Minuten ihren Finaldrink in vielfacher Ausführung der neuen Jury um Maren Meyer präsentieren.

© Katja Hiendlmayer

Ihr Sieger-Cocktails heißt „Around the World“. Wie ist er entstanden?

Robin Lühert: Die Vorgabe war es, einen kreativen, aber leicht nachzumixenden Cocktail zu kreieren. Eine gewisse spontane Kreativität besitze ich auf jeden Fall, aber natürlich spielen Erfahrung, Spirituosen und Cocktailwissen eine entscheidende Rolle.

Verraten Sie uns das Rezept des Cockatils!

Robin Lühert: Für den Cocktail „Around the World“ benötigt man diese Zutaten:

  • 4,5 cl Hennessy VS
  • 1 cl Mezcal
  • 2 cl frischer Limettensaft
  • 2 cl frischer Ananassaft
  • 1,5 cl Agavendicksaft
  • 1 Dash Angostura

„Around the World“ ist ein gutes Stichwort: Als Deutscher Meister wartet eine Bildungsreise im Wert von 3.000 Euro auf Sie. Wissen Sie schon, wohin es geht?

Robin Lühert: So ganz genau weiß ich das noch nicht, aber der erste Gedanke war: Mexico.

Was würden Sie da gerne noch lernen und welche Skills verbessern?

Robin Lühert: Ich denke als Bartender lernt man nie aus. Das ist aber auch das Schöne am Beruf – dass es immer weiter und weiter geht.

© Katja Hiendlmayer

Warum können Sie allen Barkeepern und Barkeeperinnen die Teilnahme an der Dt. Cocktailmeisterschaft empfehlen?

Robin Lühert: Das wichtigste generell an Competitions ist das Treffen mit der Community und das Kennenlernen und Vernetzten mit den anderen Bartendern. Die Deutsche Meisterschaft der DBU ist natürlich eine der wichtigsten und renommiertesten Wettbewerbe in Deutschland.

Was steht 2023 für den Deutschen Meister an?

Robin Lühert: Der Plan ist ganz klar erstmal im Esprit für die Gäste da zu sein und neue Cocktails für die neuen Barkarten des Jahres zu entwickeln.

Der Hunger, weiterhin an Wettbewerben teilzunehmen, ist auf jeden Fall noch da. Und ich freue mich sehr darauf, viele Bartender, die mittlerweile meine Freunde sind, in zukünftigen Finals wiederzusehen.

Robin Lühert | Instagram

Esprit | Website | Instagram | Facebook

+++ Wir bedanken uns bei Robin Lühert für das offene und sehr interessante Interview! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++