Solidarität

RHODIUS gründet die Initiative #RHODIUShilft

Die derzeitige Situation ist neu für uns alle. Wir sind verunsichert und es fühlt sich alles nach wie vor unwirklich an. Viele stellen sich die Frage: Wie kommen wir bloß da durch? Darauf hat das Familienunternehmen aus der Vulkaneifel eine klare Antwort: Gemeinsam und mit gelebter Solidarität. Daher wurde die Initiative #RHODIUShilft gegründet. Mit ihr möchte RHODIUS ein Zeichen der Solidarität setzen.

So erläutert die geschäftsführende Gesellschafterin Frauke Helf: „Wir sehen, wie unsere Mitarbeiter in diesen Zeiten täglich alles geben. Gleichzeitig sind wir bestärkt von der großen Solidarität der Menschen in unserer Region. Und wir sind natürlich dankbar, wenn unsere Kunden uns gerade jetzt die Treue halten. So möchten auch wir etwas zurückgeben und Hilfe leisten.“

Unter dem Dach der Initiative verfolgt RHODIUS zahlreiche Maßnahmen, die teilweise bereits in der Umsetzung sind und zu denen wöchentlich neue hinzukommen. Bei einem Mineralbrunnen liegt es natürlich nah Mineralwasser zu spenden. Dieses stellt das Unternehmen u.a. Einrichtungen in der Region zur Verfügung, die aktuell Großes leisten und denen mit ein wenig Erfrischung der Dank ausgesprochen werden kann. Gänzlich neu für RHODIUS ist die Abfüllung von Desinfektionsmittel:
„Außergewöhnliche Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen“, so der geschäftsführende Gesellschafter Hannes Tack. Aufgrund des Wegfalls des Gastronomiegeschäfts, nutzt das Burgbrohler Familienunternehmen die freigewordenen Produktionskapazitäten an der sogenannten Bag-in-Box-Anlage für einen guten Zweck. Wo sonst der Sirup für diverse Softdrinks, wie beispielsweise afri cola oder Bluna in 10 Liter-Beutel gelangt, füllt das Unternehmen aktuell Desinfektionsmittel ab. Von der Idee bis zur ersten Abfüllung vergingen keine zwei Wochen. „Unsere Mitarbeiter*innen arbeiteten mit Hochdruck an der Umsetzung. Daher nochmal ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!“.

Der Solidaritätsgedanke zieht sich bei RHODIUS durch das gesamte Unternehmen: Während die Geschäftsführung und die Führungskräfte aktuell auf einen Teil ihres Gehalts verzichten und dieses in regionale Corona-Hilfsprojekte fließt, wird das Kurzarbeitergeld aller Mitarbeiter auf 90% des ursprünglichen Nettolohns aufgestockt. Denn auch ein Teil der RHODIUS-Mitarbeiter ist durch den Wegfall des Gastronomie- und Veranstaltungsgeschäfts von Kurzarbeit betroffen. Ein weiteres, tolles Zeichen der Solidarität hat RHODIUS-Mitarbeiterin Elke Doll gesetzt: Für ihre Produktionskollegen nähte sie über die Wochenende bis heute bereits über 400 Masken. Was für ein Engagement. Was für ein Einsatz.

Nähere Infos zur Initiative #RHODIUShilft finden Sie auf www.rhodius-hilft.de

Über die Unternehmensgruppe RHODIUS:

Die Unternehmensgruppe RHODIUS ist mit mehr als 600 Mitarbeitern eines der größten mittelständischen Unternehmen der Voreifel. Seit mehr als 190 Jahren und über Generationen hinweg sind das inhabergeführte, solide Familienunternehmen und die Produkte der Marken RHODIUS eine Erfolgsgeschichte aus Tradition und Innovation.

Die übergreifende Holding, die Gebrüder RHODIUS GmbH & Co. KG, unterstützt die Geschäftsaktivitäten der operativen Gesellschaften Mineralquellen und Schleifwerkzeuge professionell als Servicepartner und KompetenzCenter.

Über RHODIUS Mineralquellen:

Geführt in der achten Generation und stark verankert in der Region, umfasst das Produktportfolio des Familienunternehmens aus der Vulkaneifel eine große Vielfalt alkoholfreier Getränke von Mineralwasser, Soft- und Energiegetränken. Auf sechs Produktionsanlagen werden über 400 Millionen Füllungen pro Jahr realisiert. Diese enorme Gebinde- und Verpackungsvielfalt spiegelt sich auch in den eigenen Marken bzw. Lizenzmarken des Unternehmens wider: Von der regionalen Premium-Mineralwasser-Marke RHODIUS, den hippen Lizenzmarken afri cola & Bluna, über POWER POINT, dem Energydrink in der Dose, bis hin zum innovativen Lifestyle-Getränk MAYA MATE, bedient RHODIUS eine breite Verwenderschaft – regional, national sowie auch international.

2019 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Absatz von ca. 2 Millionen Hektolitern einen Umsatz von 90 Millionen Euro. 230 Mitarbeiter sorgen für die professionelle Produktion und den reibungslosen Vertrieb.

 

Quelle: RHODIUS Mineralquellen und Getränke GmbH & Co. KG | rhodius.de

 

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link