Reh Kendermann Napier Winery

Reh Kendermann übernimmt Napier Winery in Südafrika

Die Reh Kendermann GmbH Weinkellerei investiert in Südafrika und hat mit Wirkung zum 1. April das Weingut Napier Winery in Wellington übernommen.

Mit der Akquisition des 1989 gegründeten und bislang familiengeführten Spezialisten für Premium-Weine baut Reh Kendermann seine Kompetenz im gehobenen Segment weiter aus. Napier ist bekannt für seine facettenreichen und herausragenden Weine.

Eine Bereicherung im Übersee-Sortiment
Der bisherige Besitzer Michael Loubser verfolgte die Philosophie, französische Stilistik aus Trauben der neuen Welt zu kreieren. Auf diese Weise entstehen Bordeaux-Blends von höchster Qualität.

Das Weingut umfasst 150 Hektar Fläche, auf rund 90 Hektar baut Napier überwiegend die roten Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Cabernet Franc und Malbec an. Der Ausbau der Premium-Linie erfolgt in französischen Eichholzfässern, was den Weinen einen besonderen Charakter verleiht. „Wir sind von der Stilistik der Weine begeistert“, betont Alexander Rittlinger, Geschäftsführer von Reh Kendermann. „Sie haben ein eigenständiges Profil, bereichern das Südafrika-Sortiment und bieten enormes Wachstumspotenzial.“ Allen voran das Flaggschiff Red Medallion, eine Bordeaux Cuvée aus hochwertigen Rebsorten des Bordeaux, das bereits auf der ProWein 2017 in Düsseldorf die Besucher mehr als überzeugt hat. Bei den weißen Rebsorten konzentriert sich das Weingut auf Chardonnay und Chenin Blanc.

Die Napier Winery hat ihren Sitz in Wellington. Die Stadt nördlich von Stellenbosch ist ein aufstrebendes Weinbaugebiet in Südafrika. Das warme Klima bietet optimale Voraussetzungen für den Ausbau von charaktervollen Rotweinen. Darüber hinaus sorgt die Region für Abwechslung im klassischen Südafrika-Sortiment.

Der Philosophie verpflichtet
„Ich bin sehr froh, dass wir mit Reh Kendermann einen Käufer gefunden haben, der unsere Philosophie weiter trägt und Napier weltweit stärken wird. Das Weingut ist in guten Händen“, hebt auch Michael Loubser hervor. Neben dem bisherigen Winemaker und Managing Director Leon Bester, der auch zukünftig für den An- und Ausbau der Weine zuständig sein wird, tritt Alexander Rittlinger in die Geschäftsleitung von Napier ein und verantwortet zusammen mit seinem Team die weltweite Distribution. Ziel ist es, über das Netzwerk von Reh Kendermann die Napier Weine international weiter voranzubringen. „Wir werden die Synergien, die wir innerhalb des Unternehmens haben, nutzen, um die Weine in vielen Ländern anbieten zu können“, so Alexander Rittlinger. Bereits heute werden im asiatischen Raum, insbesondere in Japan, gute Geschäfte mit der Premium-Linie getätigt.

Ausgezeichnete Qualitäten
Napier vermarktet derzeit mit Lion Creek und Single Vineyards zwei Linien. Lion Creek bietet klassische Weine für jeden Tag im mittleren Preissegment. Die Napier Premium-Linie umfasst aktuell vier Weine. Zuletzt erhielten Napier Single Vineyard St. Catherine Chardonnay, Napier Single Vineyard Cabernet Sauvignon und Napier Red Medallion vier Sterne im renommierten „John Platter’s South African Wine Guide“. Auch bei den aktuellen Frühjahrsverkostungen der Berliner Wein Trophy wurden die Weine prämiert: Die Jury vergab Gold an Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon Shiraz und Napier Single Vineyard Cabernet Sauvignon; Silber erhielten Napier Lion Creek Cabernet Sauvignon sowie Napier Saint Catherine Single Vineyard Chardonnay.

Über Reh Kendermann
Reh Kendermann ist eine der modernsten Weinkellereien Deutschlands und führend in der Konzeption und Produktion von Markenweinen und Premium-Own-Label Produkten. Zudem ist sie der größte Exporteur für Markenweine aus Deutschland. Zu diesen zählt auch Black Tower, die weltweit erfolgreichste Weinmarke aus Deutschland. Reh Kendermann vertreibt exklusiv die Marke Espiritu de Chile und die international erfolgreichen Lindeman’s Weine aus Australien. Der Hauptsitz der Reh Kendermann GmbH Weinkellerei mit Geschäftsleitung, Vertrieb, Verwaltung, Kellerei, Abfüllung und Weinlager ist in Bingen angesiedelt, weitere Standorte finden sich in Leiwen, Gau-Bickelheim und Böchingen. Am Standort Oprisor, im Südwesten Rumäniens, stehen 252 Hektar Rebfläche im Ertrag.

Weitere Informationen über Reh Kendermann finden Sie unter: www.reh-kendermann.de

Quelle/Bildquelle: Reh Kendermann GmbH Weinkellerei

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link