proHops

proHops: Neuer Vertriebskanal für Hopfen

Die Craftbier-Bewegung und die damit verbundene neue Bierbegeisterung bei Verbrauchern, gefolgt von positiver Medienberichterstattung über Bierspezialitäten, Brauereien und Braumeister, führen nun auch zu Veränderungen in Form von neuen Vertriebskanälen auf dem bisher eher traditionell geprägten Hopfenmarkt.

Die erste europäische Onlineplattform für Brauer und Pflanzer proHops bedient die entstandenen Bedürfnisse sowie den immer stärker werdenden Wunsch der Verbraucher nach nachvollziehbarer, belegter Regionalität und Transparenz.

Verbraucher wollen wissen, woher die Rohstoffe kommen, wer die Biere braut und welche Geschichten sich dahinter verbergen. Ernährungs- und Trendexpertin Hanni Rützler hat „Transparency“ als einen der drei großen Foodtrends 2019 identifiziert. Im jährlich erscheinenden Foodreport des Zukunftsinstituts schreibt sie über das wachsende Bedürfnis nach mehr Information der von Lebensmittelskandalen verunsicherten Verbraucher. Diese Verunsicherung resultiere in einer gesteigerten Forderung nach Sicherheit und Transparenz in Bezug auf Herkunft, Verarbeitung, Inhaltsstoffe, Vertrieb und Verkauf, die sich zukünftig noch verstärken wird, so Rützler. Entwicklungen, die Andreas Wagner unter anderem zur Gründung der ersten europäischen Onlineplattform für Brauer und Pflanzer bewegte. ProHops ist ein neuer Vermarktungskanal von Hopfen, der die durch die jüngsten Veränderungen entstandene Lücke passgenau füllt.

Andreas Wagner erklärt den Ablaufprozess der Plattform: „Verkäufer durchlaufen ein von proHops entwickeltes Verifizierungsprogramm, worin ausschlaggebende Parameter zur Garantie der Hopfenqualität und Sicherheit für den Käufer abgefragt werden. Ist der Verkäufer erfolgreich verifiziert, kann er seine Produkte online stellen und zum Verkauf anbieten. proHops prüft die Daten auf Logik und gibt die Anzeige auf proHops frei. Der Brauer kann nun den Hopfen kaufen und erhält dafür eine Rechnung von proHops. proHops organisiert die Logistik des Hopfens und, nach erfolgreichem Eingang der Ware beim Käufer, erhält der Pflanzer seine Auszahlung samt Gutschriftsrechnung. Natürlich ist proHops im gesamten Prozess steuernd im Hintergrund und kümmert sich im Bedarfsfall auch um Garantieansprüche beziehungsweise Ersatzlieferung. Auch Brauereien mit ‚Überhopfen‘ dürfen diesen gerne über unser System vertreiben und natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn die etablierten Handelshäuser mitmachen würden – dies hilft allen und keiner nimmt davon Schaden. Insgesamt ist somit sowohl der Einkauf als auch der Verkauf für alle Parteien einfach, transparent und ohne großen Arbeitsaufwand möglich.“

Entlang der Wertschöpfungskette vom Anbau bis zur Verarbeitung betrachten Pflanzer wie Brauer die Online-Plattform als zusätzlichen Vertriebskanal. Lukas Locher, Hopfenpflanzer und Geschäftsführung Hopfengut No20 GbR aus Tettnang, erklärt warum: „Meiner Meinung nach ist das ein neuer und vor allem zusätzlicher Kanal zur Vermarktung unseres Hopfens. Neben der eigenen Direktvermarktung mit mittelständischen und kleinen Brauereien meist aus der Region, der engen Partnerschaft mit den bekannten Handelshäusern habe ich bei proHops die Möglichkeit, ein weiteres Standbein zu meinem Vertriebskonzept zu addieren. Es ist eine Mischung aus eigener Direktvermarktung, jedoch ohne zusätzliche Kommunikations- und Verwaltungsarbeit, da mir durch proHops ein Großteil des Marketings und der Fakturierung abgenommen wird.“ Für Craftbrauer wie Dario Stieren, Geschäftsführer MBM Braugesellschaft mbH, bedeutet proHops Regionalität, Rückverfolgbarkeit und Vielfalt. Punkte, die gerade für kleinere Brauer seiner Meinung nach eine spannende Sache sind. Laut Andreas Wagner war die Zeit für eine Onlineplattform, die Brauer und Pflanzer vernetzt, reif. Sie bietet Potenzial vor allem für Pflanzer, die in die Direktvermarktung als weiteres Standbein einsteigen wollen, und für Brauer, die auf der Suche sind nach besonderen Hopfensorten und kleineren Chargen. Das wird die bestehenden Kanäle in keiner Weise verändern, sondern den Markt insgesamt beleben und den Dialog entlang der Wertschöpfungskette intensivieren.

Über die erste europäische Onlineplattform für Brauer und Pflanzer: proHops
Direkt und transparent – zwei Schlagwörter, die die Hopfen-Direktvermarktung über die Pioniere proHops zusammenfassen. Erstmals in Europa treffen nach einer intensiven Testphase auf der Onlineplattform Brauer und Pflanzer zusammen und können den Ein- und Verkauf von Hopfen direkt umsetzen. proHops sorgt für eine problemlose Kaufabwicklung, garantiert den Käufern, dass das Angebot 1:1 dem Produkt entspricht, und bietet die Sicherheit bei Einkäufen, wenn dem nicht so ist. Auf proHops sind aktuell über 200 Community-Mitglieder engagiert, bestehend aus Pflanzern und Brauern, die auf der Plattform aktiv sind. Das Angebot der Produkte hängt davon ab, wie viel die Pflanzer oder Brauer online stellen, und kann so täglich variieren. Brauer bekommen auch die Möglichkeit, ihren qualitativ hochwertigen Überhopfen anzubieten und die Struktur, Sicherheit und Automatismen zu nutzen. Verkäufer durchlaufen ein Verifizierungsprogramm, worin ausschlaggebende Parameter zur Garantie der Hopfenqualität und Sicherheit für den Käufer abgefragt werden. Ist der Verkäufer erfolgreich verifiziert, kann er seine Produkte online stellen und zum Verkauf bieten. proHops prüft die Angebote und gibt die Ware frei. Der Brauer kann nun den Hopfen kaufen und erhält dafür eine Rechnung von proHops. proHops organisiert die Logistik des Hopfens und, nach erfolgreichem Eingang der Ware beim Käufer, erhält der Pflanzer seine Auszahlung und Gutschriftsrechnung. Die Plattform bietet einen einmaligen Community-Charakter, dadurch können nachhaltige Geschäftsbeziehungen aufgebaut werden; ob vertrauliche oder offene Abwicklung liegt dabei im Ermessen der Käufer. Beide Seiten werden durch proHops persönlich betreut, zudem ist der Zeitaufwand durch einfache Bedienführung gering. Für Käufer und Verkäufer gibt es kein Risiko und nur geringe, immer transparente Gebühren. Der direkte Vertrieb ermöglicht eine freie Preisgestaltung.

Quelle/Bildquelle: proHops GmbH | prohops.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link