Privatbrauerei Stauder: Umsatz im vergangenen Jahr leicht angestiegen

Positive Neuigkeiten für die Essener Privatbrauerei Stauder: Wie die „WAZ“ berichtet, liegt die Jahresbilanz aufgrund der Anleihe in Höhe von 10 Millionen Euro zwar im Minus, jedoch hat sich der Verkauf der Hauptmarke Stauder um 2,5 Prozent gesteigert. Damit trotzt das Unternehmen dem schrumpfenden Bierabsatz hierzulande.

Neben dem Verkauf des Bieres stieg auch der Umsatz um rund 70.000 Euro leicht an – auf insgesamt 20,8 Millionen Euro. „Wir profitieren von einem Konsumtrend, der dahin geht, dass sich Menschen Unternehmen und Marken zum Anfassen wünschen“, ließ die Brauerei verlauten.

Des Weiteren soll die Brauerei im nächsten Jahr die Expansion in die Nachbarstädte wie Bottrop, Gelsenkirchen oder Mülheim geplant haben. So soll der Marktanteil im Bereich des regionalen Flaschenbieres von 14 auf 20% ansteigen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link