Gerolsteiner Produkte

Positive Geschäftsentwicklung beim Gerolsteiner Brunnen

Wie bereits im Vorjahr setzt der Gerolsteiner Brunnen seine positive Geschäftsentwicklung in den ersten sieben Monaten des Jahres 2015 fort. Der Gesamt-Nettowarenumsatz liegt per Juli bei 149,7 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 5,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch der Gesamtabsatz von Mineralwasser und mineralwasserbasierten Erfrischungsgetränken konnte um 3,6 Prozent auf 4,1 Mio. Hektoliter erhöht werden. Im gehobenen Preissegment ab 0,40 Euro pro Liter konnte Gerolsteiner unter den kohlensäurehaltigen Mineralwässern seine Marktführerposition auf einen Anteil von mehr als 19 Prozent ausbauen (Nielsen, per Juli 2015).

„Auch wenn sich Mineralwasser einer konstanten Nachfrage über des gesamte Jahr erfreut, stellen wir natürlich auch während Schönwetterperioden Bedarfsspitzen fest“, sagt Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG. „Mit viel Erfahrung in Logistik und Produktion und dem großem Einsatz all unserer Mitarbeiter können wir auf eine witterungsbedingt sprunghaft steigende Nachfrage meist schnell reagieren“, so Dahm weiter.

Trend zu stillem Mineralwasser setzt sich fort
Kohlensäurehaltige Mineralwässer sind in Deutschland mit einem Anteil von ca. 80 Prozent am Gesamtabsatz die mit deutlichem Abstand beliebteste Angebotsform. Stilles Mineralwasser verbucht aber das stärkste Wachstum. Dieser Trend hat sich auch 2015 fortgesetzt. Entsprechend verzeichnete Gerolsteiner Naturell bis Ende Juli dieses Jahres einen Absatzzuwachs von 10,4 Prozent, mit Gerolsteiner Medium konnte ein Plus von 4,4 Prozent erwirtschaftet werden. Das Geschäft mit Erfrischungsgetränken hat insbesondere durch die neue Range Gerolsteiner Plus in den Varianten Grapefruit, Limette und Blutorange und durch die Gerolsteiner Limonaden – 2015 erweitert um die neue Sorte Grapefruit – Impulse bekommen. Zudem fand 2015 ein Relaunch für Gerolsteiner Moment im 0,75-Liter-PET-Einweggebinde und mit verbesserter Rezeptur statt: Neu in das Sortiment wurde die Geschmacksrichtung Chai & Granatapfel aufgenommen.

Starkes Wachstum für Glas-Mehrweg
Ein kontinuierliches leichtes Wachstum verzeichnet Gerolsteiner im Bereich Gastronomie (+3,7 Prozent). Deutliche Zuwachsraten sind weiterhin für die 1,0-Liter-Glas-Mehrwegflasche (+24,1 Prozent) festzustellen.

Im internationalen Geschäft verzeichnet der Mineralbrunnen einen stabilen Umsatz. Während Japan durch den starken Wettbewerb mit Nachahmern eine Herausforderung bleibt, entwickelt sich der Markt in den übrigen asiatischen Staaten positiv. Wachstumstreiber sind hier vor allem Südkorea und Singapur. Angetrieben war der Export insbesondere auch vom Geschäft im Mittleren Osten und in Kanada.

Der Gerolsteiner Brunnen beschäftigt 766 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 49 davon sind Auszubildende (Stand: 31. Dezember 2014).

Quelle/Bildquelle: Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG | gerolsteiner.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link