PilotsFriend Tonic Bitter

PilotsFriend Tonic Bitter: Von Piloten für Piloten, denn bitter macht fitter

„Bitter macht fitter“ lautet der Sogan des PilotsFriend Tonic Bitter. Aber fit wofür? Die Antwort: für die Luftfahrt. Die Idee zu dem Getränk entstand im Jahr 2003 unter aktiven Piloten der zivilen und militärischen Luftfahrt – also quasi „von Piloten für Piloten“. Man suchte damals nach einem hochwertigen und biologischen Drink, der als Fitmacher dient. Dank der Zusammenarbeit mit Bio-Wissenschaftlern und Ökotrophologen und nach einigen verschiedenen Getränkeformeln war es dann im vergangenen Jahr endlich soweit: PilotsFriend Tonic Bitter ging in die Produktion. Jetzt will das Getränk nicht nur die Lüfte, sondern auch die Gastronomie und andere Bereiche erobern.

about-drinks sprach mit Ruperta Oberauer, PR, Marketing & Communications bei PilotsFriend Tonic Bitter, über das Getränk, dessen Entstehungsgeschichte sowie die Pläne für die Zukunft.

Frau Oberauer, worum handelt es sich bei PilotsFriend?
Ruperta Oberauer: Die Idee zu PilotsFriend entstand im Jahr 2003 unter aktiven Piloten der zivilen und militärischen Luftfahrt. Quasi von Piloten für Piloten suchte man damals nach einem hochwertigen, biologischen Getränk, sozusagen als „Fitmacher“, welches nicht nur gut schmeckt sondern auch frei von synthetischen Inhaltsstoffen ist und bei Stressabbau, Regeneration, Wachheit und Konzentration hilft. Da man am Markt nicht fündig wurde, begann man im Jahr 2006 mit der Entwicklung eines eigenen Getränkekonzeptes. In Folge wurde das Unternehmen PilotsFriend gegründet und in Kooperation mit Bio-Wissenschaftlern und Ökotrophologen im Jahr 2007 eine erste Formel der Öffentlichkeit vorgestellt. Diese war jedoch geschmacklich zu intensiv und adstringierend und wurde im Rahmen mehrerer Testproduktionen bis 2011 im weiter verfeinert. Allerdings erhielt die Getränkeformel erst im Jahr 2012 durch italienische Getränkeentwickler ihren letzten Schliff. Nach einem erfolgreichen Testlauf im Jahr 2013 konnte im Herbst 2014 mit der Produktion begonnen werden.

Was ist das Besondere an dem Getränk?
Ruperta Oberauer: Das Besondere am Getränk ist seine 3-in-1-Bio-Formel. Der PilotsFriend Tonic Bitter verbindet die Eigenschaften eines klassischen, italienischen Bittergetränkes oder Digestifs (z.B. Averna, Fernet etc.) mit dem Effekt eines erfrischenden Tonic und der Wirkung eines belebenden starken Espresso. Jedoch ohne Alkohol und in Bio-Qualität.

Der Drink wurde also ursprünglich „von Piloten für Piloten“ entwickelt. Warum?
Ruperta Oberauer: Viele Berufspiloten sind oft hohen körperlichen Belastungen und Stress ausgesetzt. So sind z.B. Arbeitszeiten von 12-16 Stunden im Cockpit keine Seltenheit. Wachheit und Konzentration sind da wichtig. Viele Piloten konsumieren deshalb oft hohe Mengen Kaffee oder Espresso was zu innerer Unruhe und Zittrigkeit führen kann. Deswegen haben wir z.B. bei der Entwicklung darauf geachtet nur Koffeinverbindungen zu verwenden, welche bekömmlich und verträglich sind. Auch gibt es Situationen und Umstände am Himmel, gerade wenn Turbulenzen das Flugzeug durchrütteln, das vom Magen her Unbehagen auftreten kann. Das betrifft oft auch Passagiere. Bitterstoffe, wie man sie aus Digestifs oder auch Ingwer kennt, können da angenehm stimulierend und nützlich sein. Man kann sagen, dass der PilotsFriend Tonic Bitter eine Art Rundum-Wohlfühl-Paket ist und sich für jede Tätigkeit am Himmel oder auf der Erde eignet. Sei es im Cockpit, im Büro, beim Sport oder bei langen Fahrten oder Reisen mit dem Auto oder LKW.

Sehen Sie eine Verbindung zu klassischen Energy Drinks?
Ruperta Oberauer: Nein. Der PilotsFriend Tonic Bitter enthält zwar Koffein hat aber aufgrund seiner Kräuter, Bitterstoffe und Naturextrakte sowie dem Verzicht auf künstliche Zutaten einen vollkommen anderen Ansatz. Im Gegenteil gehen wir mit der 3-in-1-Formel konzeptionell eher einen Schritt weiter und in eine Richtung, welche das Bedürfnis der Verbraucher nach natürlichen, biologischen Produkten im Blick hat.

Wie lässt sich der Geschmack beschreiben?
Ruperta Oberauer: Der PilotsFriend Tonic Bitter enthält aufgrund seiner Dichte an Kräuter- und Pflanzenextrakten eine ungeheure Fülle an Aromen. Der erste Schluck überrascht nahezu jeden. Zumal sich der Geschmack mit keinem anderen Getränk auf dem Markt vergleichen lässt. Neben einer frischen, fruchtigen Note besticht das Getränk durch einen angenehmen, leicht herben Bittergeschmack sowie einer dezenten, feinen Schärfe. Zurückzuführen auf das Zusammenspiel von Pflanzenextrakten wie Enzian, Chinin, Kola Nuss, Kardamom, Aronia, Acerola oder Ingwer.

Hat sich PilotsFriend in der Fliegerbranche denn tatsächlich etabliert?
Ruperta Oberauer: PilotsFriend hat sich in den vielen Jahren seiner Entwicklung in der Fliegerbranche rumgesprochen, insbesondere im militärischen Bereich der Jetpiloten, wo wir sehr viele Abnehmer haben. Dennoch – und das betrifft besonders internationale Airlines – beginnen wir gerade erst mit der Vermarktung.

Das Produkt richtet sich ja aber bestimmt nicht nur an Piloten & Co., oder?
Ruperta Oberauer: Nein, ähnlich der Entstehungsgeschichte von „FishermensFriend“ steht der Name „PilotsFriend“ lediglich für seinen Ursprung bzw. für seine Herkunft aus der Luftfahrt. Unser Ziel sind jedoch Konsumenten aller Altersklassen. Von  Freunden und Liebhabern biologischer Produkte angefangen, bis zu Veganern unter denen wir viele Fans haben. Genauso wie unter Computer-Gamern, Studenten, Leistungssportlern, Abgeordneten des Bundestags und vielen anderen.

Wozu dient eigentlich die Kappe auf der Getränkedose?
Ruperta Oberauer: Primär der Hygiene und dem Sauberhalten der Trinkfläche. Gleichzeitig lässt sich die Getränkedose mit der Kappe wiederverschließen. Die Kappe verhindert auch das Auslaufen, falls das Getränk mal umkippt, und das Eindringen von Insekten, z.B. Wespen. Soweit es allerdings Bereiche gibt, gerade in der Gastronomie, wo die Kappe weniger erforderlich ist, werden wir darauf verzichten und nur eine Schutzfolie verwenden.

Über welche Distributionswege wird das Getränk vermarktet?
Ruperta Oberauer: Unsere Distributionswege sind aktuell Bio-Märkte, Getränkemärkte und Gastronomie. Aufgrund aktueller Anfragen großer Handelsketten arbeiten wir aber auch an einer flächendeckenden Ausweitung der Distribution.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie bei der Vermarktung des Produkts? Was machen Sie speziell im Bereich Social Media?
Ruperta Oberauer: Wir planen und organisieren zahlreiche Events und Veranstaltungen, welche wir auch als Kommunikationsplattform verstehen um Mundpropaganda und Weiterempfehlungen zu fördern. Soziale Netzwerke oder Medien wie Facebook sind hierbei eine große Hilfe und ermöglichen uns mit den vielen tausend Fans interaktiv zu kommunizieren. Dies wollen wir künftig intensivieren.

Ihr persönlicher Tipp zum Schluss: Wie genießt man PilotsFriend Tonic Bitter am besten?
Ruperta Oberauer: Getreu unserem Slogan „Bitter macht fitter“ genießt man den PilotsFriend Tonic Bitter am besten eisgekühlt und pur. Fantastisch belebend schmeckt das Getränk aber auch in Kombination mit frisch gepresstem Orangensaft im Verhältnis 1:1 und einem Schuss Grenadinesirup. Ein weiteres Highlight ist PilotsFriend mit gutem Prosecco oder Sekt im Verhältnis 60:40. Es gibt kaum einen besseren Aperitif. Ideal für jedes Restaurant oder bei Veranstaltungen, Events oder Partys. Auch eignet sich der PilotsFriend Tonic Bitter perfekt als verdauungsanregender Digestif nach gutem Essen wo man im Anschluss eventuell noch Auto fahren muss und keinen Alkohol mehr trinken darf.

PilotsFriend Tonic Bitter | pilotsfriend.com | facebook.com/my.pilotsfriend

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Ruperta Oberauer für das offene und sehr interessante Interview und wünschen PilotsFriend Tonic Bitter weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link