Verband Biersommeliers Logo People

Nicola Buchner steuert als Geschäftsführerin zukünftig den Biersommelierverband

Die Entscheidung ist nach einem umfassenden Auswahlverfahren gefallen: Als studierte Brau- und Getränketechnologin, Biersommelière und langjährige Mitarbeiterin der Doemens Akademie bringt die 34-jährige Nicola Buchner ideale berufliche Voraussetzungen sowie ein internationales Branchennetzwerk als Rüstzeug mit, um zukünftig die Geschicke des noch jungen Biersommelierverbands in Abstimmung mit dem fünfköpfigen, ehrenamtlich arbeitenden Präsidium als Geschäftsführerin erfolgreich zu lenken und den Verband als Interessenvertretung der Mitglieder national wie auch international in der Branche noch stärker zu positionieren.

„Angesichts der vielen und hochkarätigen Bewerbungen ist uns die Auswahl nicht leichtgefallen. Wir haben mit einem Kriterienkatalog gearbeitet, in dem die vorrangigen Aufgabenstellungen gerankt waren und die Eignung sowie die Visionen der Bewerber entsprechend beurteilt wurden. Aus den über 30 Bewerbungen wurden letztendlich fünf Kandidaten für die Geschäftsführung ausgewählt und zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch mit jeweils mindestens zwei Mitgliedern des Präsidiums eingeladen. Die endgültige Entscheidung wurde dann im Plenum des Präsidiums getroffen und war aufgrund der exzellenten Bewerber keine leichte Aufgabe“, schildert Dr. Wolfgang Stempfl, Mitglied des Präsidiums, das Auswahlverfahren.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit Nicola Buchner eine Kollegin für die neu geschaffene Stelle des Geschäftsführers finden konnten, die aus der Brauwirtschaft kommt und natürlich auch die Ausbildung zur Biersommelière absolviert hat. Sie ist eine großartige Netzwerkerin, die in den vergangenen Jahren sehr viele Biersommeliers ausgebildet hat und daher ein bekanntes Gesicht bei den Mitgliedern ist. Zudem ist sie auf dem nationalem wie internationalen Brauparkett fachlich trittsicher und kennt Hintergründe und Entscheider“, begründet Präsident Christoph Kämpf die Wahl.

„Ganz wichtig ist für mich, dass ich für die Mitglieder eine Ansprechperson sein kann, an die sie sich jederzeit wenden können, und dass ich das Präsidium bei seinen vielen Aufgaben entlasten kann. Für die Biersommeliers ist es auch wichtig, dass sie sich vor allem sensorisch weiterbilden können; hier möchte ich den Mitgliedern zukünftig ausreichend Möglichkeiten geben. Wir möchten den Verband insgesamt weiter ausbauen und stärken, damit er in der internationalen Branche als professioneller Berufsverband wahrgenommen wird. Es gibt viele spannende Aufgaben, die auf mich zukommen, und ich freue mich sehr darauf“, wirft Nicola Buchner einen Blick in die Zukunft. „Nach meinem Studium zum Dipl.-Ing. Brauwesen und Getränketechnologie fand ich meinen Berufseinstieg bei der Doemens Genussakademie. Ich absolvierte zuerst selbst die Ausbildung zur Bier- sowie Wassersommelière und war in den nationalen und internationalen Kursen als Ausbilderin tätig. Seit 2012 bin ich mitverantwortlich für die fachliche und organisatorische Weiterentwicklung der Ausbildungen zum Bier- und Wassersommelier und des Institutes of Masters of Beer.“

Nicola Buchner wird am 15.08.2018 die Position antreten. Sie wird sich den Mitgliedern nach einer entsprechenden Einarbeitungszeit durch das Präsidium auf der Jahreshauptversammlung in Lingen im Oktober offiziell vorstellen und ihre kurz- und mittelfristigen Ziele sowie vorrangigen Aufgabengebiete präsentieren.

Über den Verband der Diplom Biersommeliers
Der in Österreich ansässige Verband der Diplom Biersommeliers wurde 2005 ins Leben gerufen. Mit derzeit über 1.300 Mitgliedern, davon 15 Prozent Frauen und 85 Prozent Männer, sowie acht Fördermitgliedern aus dem Umfeld der Zulieferindustrie (Joh. Barth & Sohn, Nürnberg/Deutschland, Doemens Akademie, Gräfelfing/Deutschland, GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG, Nürnberg/Deutschland, Institut Romeis, Bad Kissingen/Deutschland, Kiesbye’s Bierkulturhaus, Obertrum/Österreich, Marzek Etiketten+Packaging Gruppe, Traiskirchen/Österreich, SAHM, Höhr-Grenzhausen/Deutschland, Winterhalter, Meckenbeuren/Deutschland), stellt sich der noch junge Verband bereits sehr schlagkräftig dar. Mehr als 3.000 Biersommeliers weltweit wurden bisher bei Doemens in Gräfelfing sowie in Kiesbye’s Bierkulturhaus in der Nähe von Salzburg oder in weiteren lizenzierten Ausbildungsorten geschult. Die Mitglieder eint das gemeinsame Ziel, das Image der Bierkultur zu fördern und das Berufsbild des Biersommeliers in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Der Verband wird von einem fünfköpfigen, ehrenamtlich arbeitenden Präsidium, das in regelmäßigem Turnus von der Mitgliederversammlung gewählt wird, sowie einer Geschäftsführerin gelenkt, die ihre Tätigkeit im August 2018 aufgenommen hat. Neben der Webseite als zentralem Informationsinstrument mit einer Biersommeliers-Suche für Verbraucher, Unternehmen, Medien und Partner bietet der Verband auf jährlich stattfindenden Jahreshauptversammlungen sowie in regionalen Sektionstreffen die Struktur zum kollegialen Erfahrungsaustausch und mit Weiterbildungsmaßnahmen den Mitgliedern die Möglichkeit, ihr Wissen stets auf aktuellem Stand zu halten.

Für weitere Details klicken Sie bitte auf www.biersommelier.de.

Quelle/Bildquelle: Verband der Diplom Biersommeliers

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link