Neuer Deutschlandchef für AB InBev: Steve McAllister folgt auf Chris Cools

Steve McAllister (47) wird zum 1. Januar 2014 neuer Deutschlandchef für Anheuser-Busch InBev. Er folgt auf Chris Cools (46), der das Unternehmen verlässt.

McAllister bringt für seine neue Position umfangreiche Erfahrungen mit. Die eingeschlagene Kontinuität in der Geschäftsführung ist gewährleistet: in der Übergangszeit wird Cools seine Aufgaben an McAllister übergeben, zudem zeichnet McAllister schon seit 2010 als Vertriebsdirektor für das deutsche Handelsgeschäft verantwortlich. Seit über 20 Jahren ist er in verschiedenen Funktionen für das Unternehmen tätig, unter anderem als General Manager in Irland und als Vertriebsdirektor für das Geschäft in Großbritannien.

Chris Cools verlässt das Unternehmen nach 17 Jahren Zugehörigkeit, davon vier Jahre in Bremen. Er hatte die Leitung von Anheuser-Busch InBev Deutschland im Frühjahr 2010 übernommen. In dieser Zeit hatte er im schwierigen deutschen Biermarkt wesentliche Akzente setzen können, um das Geschäft nicht nur wetterfest zu machen, sondern auch Eckpfeiler für eine positive Entwicklung zu setzen. Steve McAllister kann hier nahtlos ansetzen.

Über Anheuser-Busch InBev Deutschland:
Anheuser-Busch InBev Deutschland (Beck’s, Franziskaner, Hasseröder) mit Hauptsitz in Bremen ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Braukonzerns Anheuser-Busch InBev und ist im deutschen Biermarkt der zweitgrößte Brauereikonzern. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland.

Quelle: Anheuser-Busch InBev

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link