Ahrwein Merle Kurth
Ahrweinprinzessin

Merle Kurth tritt bei der Wahl der Deutschen Weinkönigin für das Weinbaugebiet Ahr an

Ahrweinprinzessin Merle Kurth wird das Weinbaugebiet Ahr am Samstag, 23. September, beim Vorentscheid zur 75. Wahl der Deutschen Weinkönigin vertreten. Sie tritt im Jubiläumsjahr gegen elf Vertreterinnen aus anderen deutschen Weinbaugebieten in Neustadt an der Weinstraße an, um ins Finale am 29. September zu kommen.

Zu sehen ist der Vorentscheid ab 20.15 Uhr im Livestream des Deutschen Weininstituts oder bei SWR online. Im TV wird der Vorentscheid zeitversetzt am Sonntag, 24. September, um 14 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Alle Infos gibt es hier.

Studium der Internationalen Weinwirtschaft

Merle Kurth ist durch ihre Familie eng mit dem Wein verbunden. Vater Reinhold Kurth ist gelernter Weinbautechniker und Filialleiter der Vinothek bei der Winzergenossenschaft in Mayschoß, während Onkel Stefan Kurth das Weingut Kurth in Bachem führt. Merle hat im Sommer ihr Studium Internationale Weinwirtschaft an der Universität in Geisenheim abgeschlossen und arbeitet im Wein-Online-Marketing bei der Schlumberger Vertriebsgesellschaft in Meckenheim. In ihrer Freizeit hört Merle vor allem gerne Musik, sammelt Schallplatten und singt auch dazu. Das geht natürlich am besten mit einem guten Glas samtigem Frühburgunder von der Ahr.

Ahrweinprinzessin Merle Kurth tritt am 23. September beim Vorentscheid zur Wahl der Deutschen Weinkönigin an. (Bild: © Dominik Ketz)

„Wir sind überzeugt davon, dass Merle die Ahr beim Vorentscheid bestens vertreten wird“, so Carolin Groß, Referentin beim Ahrwein e.V. Schließlich habe sie bereits bei der Wahl zur Ahrweinkönigin im Mai mit großem Fachwissen und charmantem und selbstbewusstem Auftreten geglänzt und unterlag ihrer Mitkandidatin Katja Hermann seinerzeit nur ganz knapp.

Verschiedene Trainings absolviert

Darüber hinaus hat der Ahrwein e.V. im Vorfeld zur Wahl der deutschen Weinkönigin ein umfangreiches Schulungsangebot für Merle zusammengestellt. So hat die Ahrweinprinzessin verschiedene Trainings zu den Themen Wortschatz, Sprache sowie Rhetorik absolviert. Beim International Wine Institute in Ahrweiler wurde sie an vier Terminen zu Rebsorten, Böden und Weinen aus allen anderen deutschen Weinbaugebieten geschult. Dazu hat sie ein dreiteiliges Online-Training in vertieftem Fachenglisch erhalten. „Der Ahrwein e.V. setzt im deutschlandweiten Vergleich auf eine besonders umfangreiche und intensive Vorbereitung der Kandidatinnen“, erklärt Groß und fügt hinzu: „Wir wünschen Merle viel Erfolg beim Vorentscheid und drücken ganz fest die Daumen!“ Im kommenden Jahr wird dann Ahrweinkönigin Katja Hermann das Ahrtal bei der Wahl zur Deutschen Weinkönigin vertreten.

Quelle: Ahrwein e.V.
Bildquelle: © Dominik Ketz

Neueste Meldungen

young poets prmtvo
karlsberg braunacht
young poets prmtvo
karlsberg braunacht
Alle News