RON PIET Interview
Hamburg Distilling Company

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn über RON PIET und Neuigkeiten von KNUT HANSEN

Das raue und markante Gesicht von KNUT HANSEN hat sich in der Gin-Szene etabliert und ist deutschlandweit im Handel und in der Gastronomie gefragt. Seit 2020 hat der Hamburger Seefahrer ein neues Gesicht an seiner Seite – den Papagei RON PIET. Der gleichnamige Rum ergänzt seitdem das Portfolio der Hamburg Distilling Company. Aber nicht nur in der Range-Erweiterung war das Unternehmen sehr aktiv: Mittlerweile ist man umgezogen und hat mit der #KNUTCOLLECTION die erste Gin-Mode-Kollektion auf den Markt gebracht.

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn, die Gründer der Hamburg Distilling Company, erzählen im Interview von der neuen KNUT HANSEN Sonderedition, ihrer ersten Gin-Modekollektion sowie dem 2020 gelaunchten RON PIET.

Vor zwei Jahren waren Sie bereits bei uns im Interview. Was hat sich seitdem alles getan?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Puh, tatsächlich hat sich seit unserem ersten Interview eine ganze Menge! Wir sind umgezogen auf eine 1.100 m2 große Fläche, was für uns bedeutet, dass wir nun Norddeutschlands größte Manufaktur für Premium-Spirituosen sind. Mittlerweile sind wir also eine der führenden Gin-Marken Deutschlands und haben 2020 auch noch unseren fassgereiften premium Rum RON PIET auf den Markt gebracht.

2019 und 2020 gab es jeweils eine Sonderedition Ihre Knut Hansen Gins. Was waren das für spezielle Gins?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: 2019 gab es die Avontuur Edition. Unser KNUT HANSEN GIN segelte im Cognac-Fass auf einem Segelfrachter der Jungs und Mädels von Timbercoast mit. Die Abenteuer, die das Fass auf hoher See erlebt hat, spiegelten sich in einer einzigartigen Geschmacksnote wider. 2020 wiederum stand die Sonderedition unter dem Stern Togetherness. Wir hatten uns in die verschiedensten Ecken dieser Welt aufgemacht und dabei diverse Botanical Schätze rund um den Globus gefunden, um sie letztendlich in einem Kessel hier in Hamburg zu bündeln.

Die Sonderedition für 2021 steht ebenfalls schon in den Startlöchern. Erzählen Sie uns davon!

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Gut aufgepasst! Wir freuen uns schon jetzt auf die Sonderedition 2021: Alles beginnt in Südafrika, so viel können wir schon einmal verraten. Wir sind so unfassbar begeistert von der Natur rund um den Tafelberg, der Fynbos-Vegetation und den offenen, herzlichen Menschen vor Ort. Dies alles mussten wir einfach mit unserem Gin vereinen.

Unter #KNUTCOLLECTION haben Sie die erste Gin-Mode-Kollektion an den Start gebracht. Wie kam es dazu? Mit wem arbeiten Sie zusammen?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Wir haben in Zusammenarbeit mit Recolution unsere erste eigene Modekollektion gelauncht. Wir wollten eine Garderobe, die durch ihre zeitlos bestechenden Motive im KNUT-Style länger als eine Mode-Saison überzeugt.

Recolution hat sich bedingungslos für faire und saubere Lieferketten entschieden. Auch die KNUTStyles bestehen aus rein pflanzlichen Rohstoffen und sind zu 100% vegan. Die Kollektion besteht aus verschiedenen Hoodies, Sweatern, T-Shirts und einer Canvas-Jacke in einem lässigen und urbanen Schnitt – auch ein Beanie ist Teil der Kollektion.

KNUT HANSEN Mode-Kollektion

Seit Ende 2020 ist neben dem Gin – wie oben schon angesprochen – auch eine weitere Spirituose im Portfolio: Ron Piet. Wie ist das Produkt entstanden?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Da steckt eine ziemlich gute Geschichte hinter: Der Papagei RON PIET war früher der treue Begleiter eines Piraten. Irgendwann sank aber die gesamte Crew mit dem Schiff in der Nähe von Panama – nur der Vogel und ein Fass kamen unbeschadet davon.

An dem Fass festgekrallt und zu schwach zum Fliegen, war Ron Piet der stürmischen See ausgesetzt und trieb Richtung Hamburg. Ein Kneipenbesitzer gabelte ihn und den Rum auf und brachte beide in seine Kaschemme. Der köstliche Rum wurde fort an in Hamburgs Kneipen ausgeschenkt, bei der auch Knut Hansen eines Tages einkehrte.

„Born in Panama, raised in Hamburg“ – wie und wo wird der Rum hergestellt?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Die Reise von RON PIET beginnt auf einer Zuckerrohrplantage in Panama. Der Rum durchläuft in unserer Produktionsstätte in San Miguelito einen streng kontrollierten Herstellungsprozess, der ihm seine unvergleichlich, fruchtig-sanfte Note verleiht. Im Anschluss wird der Rum in Hamburg in die 0,5l Sechskant-Flasche abgefüllt.

Über welche Distributionswege vermarktet Ihr das Produkt?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Wir vertreiben RON PIET sowie KNUT HANSEN in der Gastronomie, die hoffentlich bald wieder aufmacht. Außerdem findet man beide Produkte in jedem gut sortierten Spirituosenregal.

Wie trinkt man Ron Piet am besten?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Da er in Bourbon-Fässern und karibischem Klima reift, erhält er eine weiche Süße von Vanille. Diese kann pur genoßen werden oder auch als Longdrink, wie z.B. im STORMY PIET.
Dafür benötigt man 6 cl RON PIET, 3 cl Limettensaft und 15 cl Ginger Beer Eiswürfel. Die Eiswürfel in ein Longdrink-Glas geben und mit Limettensaft sowie Ginger Beer aufgießen. Den Rum langsam obenauf toppen und nach Bedarf mit Limetten garnieren.

Was steht in diesem Jahr noch auf dem Plan?

Martin Spieker und Kaspar Hagedorn: Neben der Sonderedition sind noch einige Aktionen geplant. Auf unseren Social-Media-Kanälen oder im Newsletter halten wir unsere Kunden stetig auf dem Laufenden.

KNUT HANSEN | knuthansengin.de | facebook.com/KNUTHANSENDRYGIN | instagram.com/knuthansendrygin

RON PIET | ronpiet.de | www.facebook.com/RONPIETRUM | instagram.com/ron.piet

+++ Wir bedanken uns bei Martin Spieker und Kaspar Hagedorn für das offene und sehr interessante Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link