margon etikettendesign
Design-Relaunch

Margon launcht neues Etikettendesign für Bittergetränke

Die sächsische Traditionsmarke Margon präsentiert ihre in Ostdeutschland beliebten Bittergetränke in diesem Sommer mit neuem Etikettendesign.

Basierend auf aktuellen Marktforschungsergebnissen hat Margon gezielt herausgearbeitet, wofür ihre Bittergetränke stehen: für belebenden Genuss und die lange Tradition einer Qualitätsmarke. Diese zentralen Aspekte ließ Margon in Zusammenarbeit mit der Agentur Higgins Design aus Hamburg in die Gestaltung des neuen Looks für die vier Sorten Ginger Ale, Tonic Water, Bitter Lemon und Wild Berry einfließen. Sie zeigen sich in Vintage-Elementen sowie der Kombination aus markant-erwachsenen Formen und spritzig-erfrischender Leichtigkeit.

Bittergetränke stehen bei ihren Verwender:innen neben dem prägnanten herb-bitteren Geschmack insbesondere für Getränke einer kultivierten Erwachsenenwelt. „Neben der puren Erfrischung am Tag, verbinden Konsument:innen Bittergetränke als Bestandteil von Cocktails und Longdrinks mit Gemeinschaft, Spaß und Genuss am Abend“, erklärt Margon Brandmanagerin Susan Mattausch. „Sie werden deshalb überwiegend als Getränk für Erwachsene in einem hochwertigen, kultivierten Umfeld wahrgenommen. Diesem Anspruch wollen wir mit der Neugestaltung unserer Margon-Etiketten Rechnung tragen und in dem Erscheinungsbild unserer Marke mit der Zeit gehen. Damit sie auch weiterhin die Aufmerksamkeit der Bittergetränke-Fans auf sich zieht.“

margon etiketten

Mittelpunkt der Etikettengestaltung bildet ein Kronkorken, der die jeweilige Sorte in Premium-Vintage-Typografie umrahmt. Er steht symbolisch für Tradition, Stil und Hochwertigkeit der Margon Bittergetränke sowie für die Gastronomie als dem Segment, in dem die Bittergetränke ursprünglich zuhause sind. Um die lange Tradition der sächsischen Marke außerdem zu verdeutlichen, ist im Hintergrund des Kronkorkens die Zahl 1966 abgebildet, das Jahr in dem Margon die ersten Bittergetränke auf den Markt brachte.

Zusätzlich zeigt eine Illustration den Margon-Gründer Gottfried Moritz Gössel gemeinsam mit dem Gründungsjahr 1903. Den gelernten Farbcode – grün für Ginger Ale, gelb für Tonic Water, türkis für Bitter Lemon und pink für Wild Berry – hat Margon beibehalten. Die Bittergetränke im neuen Design bewirbt Margon unter anderem mit einem Videoclip über Online-Ads, Soziale Medien, als Station-Video und Infoscreen, auf den eigenen Online-Kanälen sowie über klassische Plakatwerbung.

Mit einem Marktanteil von 14,3 Prozent (2021, Quelle: IRi) ist Margon im Segment Bittergetränke die beliebteste Regionalmarke in Sachsen sowie auch in ganz Ostdeutschland (Marktanteil: 5,4 Prozent). Im vergangenen Jahr wurde das bewährte Trio – Ginger Ale, Tonic Water, Bitter Lemon – um die Sorte Wild Berry mit fruchtigerem Tonic-Beerengeschmack ergänzt.

Margon Brunnen GmbH

Margon steht seit 1903 für Qualität und prickelnde Ideen. Keine andere Marke ist so eng mit der sächsischen Tradition und Lebensart verbunden. Margon hat es geschafft, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden. Die Marke gehört zur Lichtenauer Mineralquellen GmbH. Das selbstständige Tochterunternehmen der HassiaGruppe beschäftigt 223 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 11 Auszubildende, die in Lichtenau über 75 Produkte und mehr als 183 verschiedene Einzelartikel herstellen. Die Lichtenauer Mineralquellen sind als nachhaltiges Unternehmen nach dem ZNU-Standard der Universität Witten/Herdecke zertifiziert. Seit Herbst 2020 produziert der Standort Lichtenau klimaneutral. Das Margonwasser ist seit Anfang 2021 klimaneutral. Täglich werden am Produktionsstandort in Lichtenau 700.000 Flaschen abgefüllt, im Sommer bis zu einer Million.

Weitere Informationen zur Margon Brunnen GmbH auf www.margon.de

Quelle/Bildquelle: Margon Brunnen GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link