MAMPE fliegt auf airberlin

Bald gibt es noch mehr Berlin an Bord von airberlin. Ab 1. April 2015 fliegt die älteste Spirituosenmarke der Hauptstadt mit und sorgt für eine frische „Berliner Brise“ an Bord. Exklusiv für airberlin kreierte die Kultspirituose MAMPE den FliegerCocktail, der als Aperitif – zunächst in der Business Class – zum Einsatz kommt.

„Mit dem FliegerCocktail setzt MAMPE seine über 80jährige Luftfahrttradition fort“, sagt Tom Inden-Lohmar, Geschäftsführender Gesellschafter der MAMPE Spirituosen GmbH. „Was Anfang der 1930erJahre in den Bordrestaurants der Zeppelin-Luftschiffe und später an Bord der ersten Linienflugzeuge begann, setzen wir mit der Kooperation mit airberlin fort. Und darauf freuen wir uns sehr“, so der MAMPE-Chef.

Auch Götz Ahmelmann, Chief Commercial Officer bei airberlin, sieht viele gute Anknüpfungs-punkte zwischen den beiden Partnern. „Wir haben Berlin in unserem Namen und MAMPE ist eine Berliner Kultmarke. Wir freuen uns darauf, dass wir mit MAMPE zusammenarbeiten, die auf eine mehr als 160jährige Tradition zurückblicken kann. Ich bin gespannt, wie unsere neuen Drinks an Bord ankommen werden“, so Ahmelmann.

Beim FliegerCocktail handelt es sich – ebenfalls in guter alter MAMPE-Tradition – um einen handgemachten Aprikosen-Orangen-Likör mit 35% vol. Aber warum eigentlich „Cocktail“? „Mitte der 1920erJahre suchten die findigen Marketingstrategen von MAMPE nach neuen Produktideen und kreierten das Thema „Mixen mit MAMPE“, weiß Tom Inden-Lohmar zu berichten. „Um das zu untermauern gab man damals – wie auch heute – den neuen Produkten den Namen „Cocktail“ wodurch so abenteuerliche Produktkreationen wie zum Beispiel der Micky-Maus Cocktail entstanden“.

In der Business Class von airberlin wird der FliegerCocktail ab 1. April kostenfrei in drei verschiedenen Variationen angeboten. Signature-Drink ist der Longdrink „Berliner Brise“, für den die Pink Grapefruit Mint-Limonade von 28 DRINKS als Filler mit an Bord geht. Take Off für den neuen FliegerCocktail ist am 1. April auf dem Flug AB7420 von Berlin-Tegel nach Chicago.

Über MAMPE
MAMPE ist Berlin seit über 160 Jahren. Eine Spirituose mit Geschichte und Geschichten. Einst vom geheimen Sanitätsrat Carl Mampe als Arzneimittel „Bittere Tropfen“ erfunden, gab es in der Geschichte von MAMPE kaum eine Spirituose die es unter diesem Namen nicht gab.

Nachdem die Marke fast gänzlich verschwunden war, kehrte sie 2013 in die Regale des Berliner Handels und die Gläser der Berliner Gastronomie zurück. Zunächst mit dem legendären MAMPE Halb&Halb, der unnachahmlichen Mixtur aus über 130 Kräutern und Bitterorangen. Und mit MAMPE Gin und MAMPE Wodka. Beide Klassiker aus dem früheren MAMPE-Portfolio, beide vollmundig, glasklar und unglaublich mild im Geschmack. MAMPE. Keiner für alle. Nur für Berlin.

Quelle: Mampe Spirituosen GmbH | mampe.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link