JACK DANIEL'S FOODBOOM BCB 2018

JACK DANIEL’S und FOODBOOM spenden an Gastronomie gegen Rassismus e.V.

Erstmals präsentierten sich der Kultwhiskey JACK DANIEL’S und das erfolgreiche Start-up FOODBOOM gemeinsam beim diesjährigen Bar Convent Berlin (BCB), der vom 8. bis 10. Oktober 2018 stattfand. Und verbanden den gemeinsamen Auftritt mit einem guten Zweck.

Hannes Arendholz, den sein FOODBOOM-Team auch gerne als Chief Culinary Officer vorstellt, und Foodstylist Tom Pingel hackten und brutzelten im Rekordtempo. Der Run auf die mit JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey verfeinerten Gourmet-Punk-Rezepte von FOODBOOM und den begleitenden JACK DANIEL’S Lynchburg Lemonade Slushy war groß. So groß, dass die Food-Zutaten schon am Abend des ersten Messetags aufgebraucht waren und schnell nachgeordert werden mussten.

An der großen Nachfrage und den damit verbundenen höheren Einnahmen durfte sich auch Dennis Wolf, Vorstandsvorsitzender von „Gastronomie gegen Rassismus (GGR) e.V.“ und selbst Bartender, erfreuen. Denn JACK DANIEL’S und FOODBOOM spenden über die Hälfte der beim BCB 2018 an dem Food-Stand erzielten Einnahmen an den in Berlin ansässigen gemeinnützigen Verein. Brown-Forman Deutschland, Hersteller und Eigner des legendären JACK DANIEL’S Tennessee Whiskeys, packte noch etwas oben drauf und verdoppelte den Betrag auf insgesamt 3.200 Euro. Viele der Messebesucher zeigten beim BCB Sympathie für die von dem Verein verfolgten Ziele, indem sie sich die schwarze Ananas, das Symbol von GGR e.V., als Pin ansteckten.

JACK DANIEL’S und FOODBOOM schauen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurück. Der Tennessee Whiskey war Kooperationspartner der ersten Stunde von FOODBOOM, das mittlerweile über eine Millionen Social-Media-Follower hat. Begonnen wurde die Partnerschaft mit JACK DANIEL’S Tennessee Honey als After-Dinner-Drink zu den punkigen Rezepten, heute verleiht JACK DANIEL’S Old No. 7 vielen Rezepten des kreativen Kochteams die besondere Note. Die inspirierenden Ergebnisse der Kooperation zwischen JACK DANIEL’S und FOODBOOM findet man auf Facebook und weiteren sozialen Kanälen.

Weitere Informationen unter jackdaniels.com/de-de, foodboom.de, ggr-ev.de

Über Brown-Forman
Seit über 145 Jahren bereichert die Brown-Forman Corporation das Leben von Generationen mit hochwertigen alkoholischen Marken aus der Genusswelt. Auf dem deutschen Markt vertreibt und vermarktet die Brown-Forman Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg eine Auswahl der Premium und Super Premium Spirituosen aus dem internationalen Portfolio. Hierzu zählen die American Whiskeys JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey und der Bourbon WOODFORD RESERVE. FINLANDIA Vodka, die Tequilas EL JIMADOR und HERRADURA und der Likör CHAMBORD runden das Angebot ab. Weltweit kümmern sich rund 4.800 Mitarbeiter um die Marken aus dem Hause Brown-Forman, die in circa 170 Ländern vertrieben werden. Das seit 1870 familiengeführte Unternehmen wird an der New York Stock Exchange gehandelt. In Deutschland zählen rund 130 Mitarbeiter zum Unternehmen. Brown-Forman setzt sich mit globalen und lokalen Initiativen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. Weitere Informationen: brown forman.de und brown-forman.com.

Bildzeile (v.l.n.r.): Yiannis Pafilis (Geschäftsführer Brown-Forman Deutschland), Dennis Wolf (Vorstandsvorsitzender Gastronomie gegen Rassismus e.V.), Hannes Arendholz (Gründer Foodboom), Tom Pingel (Foodstylist Foodboom).

Quelle/Bildquelle: Brown-Forman Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link