JACK DANIEL’S Tennessee Fire Mobil

JACK DANIEL’S Tennessee Fire im Herbst auf FIRE-Abend-Tour

JACK DANIEL’S ist seit vergangenem Herbst um ein brandneues Produkt reicher. JACK FIRE ist das neue Geschmackserlebnis und der erste Shot von JACK DANIEL’S. Leicht scharf, würzig mit Zimt und überraschender Süße. Die leichte Schärfe macht ihn zum heißesten Mitglied der JACK DANIEL’S Familie, vereint mit Original JACK DANIEL’S Old No. 7 Tennessee Whiskey bleibt er unmissverständlich JACK. Gut gekühlt wird JACK FIRE als Shot genossen und darf auf keiner Party fehlen!

Seit Herbst 2016 ist JACK FIRE in angesagten Bars und Clubs sowie im Einzelhandel erhältlich. Jetzt kommt JACK FIRE wieder direkt in die Szene und sorgt für einen brandheißen FIRE-Abend. Bereits im Mai und Juni war das FIRE-Mobil in verschiedenen Städten unterwegs und hat die Partygänger den scharf-würzigen Shot kosten lassen.

Im September tourt das FIRE-Mobil wieder durch Deutschland!
Nach einer heißen ersten FIRE-Abend Tour im Frühjahr steht das FIRE-Mobil jetzt wieder in Startposition und ist am 1. und 2. September in Köln unterwegs. Abends macht es an verschiedenen Hot Spots der Stadt kurze Zwischenstopps mit JACK FIRE. Die JACK FIRE-Crew gibt eine Kostprobe – wer möchte, kann den neuen, würzigen Geschmack direkt vor Ort erleben. Die Route ist geheim, aber JACK wird nicht zu übersehen sein. Doch Vorsicht: JACK FIRE ist schneller als die Feuerwehr und ganz schnell am nächsten Einsatzort. In den folgenden Wochen ist das FIRE-Mobil noch in weiteren Städten über das Land verteilt unterwegs und schenkt den Szenegängern einen heißen FIRE-Abend.

Tropfen für Tropfen – eindeutig Jack
Es gibt über ein Dutzend Theorien, warum Jack Daniel seinen Whiskey „Old No.7“ genannt hat. Eine davon besagt, dass er den sieben wichtigsten Frauen in seinem Leben ein Denkmal setzen wollte. Den wahren Grund kennt aber nur Jack – und der lässt seine Biografen weiter rätseln. Seit 1866 wird Old No.7 nach dem unveränderten Originalrezept von Jack Daniel hergestellt. Sein rauchig-mildes Aroma hat ihn zu einem der bekanntesten Whiskey Klassiker gemacht. Ob pur, auf Eis, mit Cola, Ginger Ale oder im Cocktail: JACK ist aus den Bars der Welt nicht mehr wegzudenken.

Charcoal Mellowing
Jeder Tennessee Whiskey von JACK DANIEL’S wird mit dem eisenfreien Wasser aus der Höhlenquelle in Lynchburg hergestellt und durchläuft das „Charcoal Mellowing“: Holz vom Zuckerahorn wird kontrolliert zu Kohle verbrannt und drei Meter hoch aufgeschichtet. Durch diesen Filter sickert der Whiskey Tropfen für Tropfen, bevor er in die selbst gebauten Fässer gefüllt wird.

Die eigene Fassherstellung
Ein Fass ist ein langjähriger Begleiter für einen Whiskey. Und es ist eine der wichtigsten Zutaten. Das ist der Grund, warum JACK DANIEL’S seine eigenen Fässer baut: aus amerikanischer Weisseiche und in sorgfältiger Handarbeit. Mit dem Toasten des Fassholzes wird dafür gesorgt, dass der Zucker im Holz karamellisiert und dem Whiskey seine satte Bernsteinfarbe verleiht. Jedes Fass wird nur ein einziges Mal verwendet, denn für Aroma und Farbe des Jack Daniel’s Whiskeys will man nur das Beste, was ein White Oak Barrel zu bieten hat.

Weitere Informationen zu JACK DANIEL’S gibt’s auf der Website JACKDANIELS.DE.

Quelle/Bildquelle: Brown-Forman Deutschland GmbH

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link