einwegbecher aus papier
Nachhaltigkeit

J.J. Darboven stellt Einwegbechersortiment auf recycelbare Becher aus 100% Papier um

Jedes Jahr werden in Deutschland fast drei Milliarden To-Go Becher verbraucht. 60 Prozent davon sind mit Kunststoff beschichtet, die restlichen 40 Prozent bestehen aus reinem Plastik. J.J. Darboven sieht sich daher in der Pflicht den To-Go Genuss nachhaltiger und bewusster zu gestalten. Aus diesem Grund stellt der Traditionsröster sein komplettes Einwegbechersortiment auf rückstandslos recycelbare Becher aus 100% Papier um.

Dass auch Einwegbecher umweltfreundlich sein können, beweist J.J. Darboven AußerHaus-Kunden mit dem Angebot seiner neuen To-Go Becher in verschiedenen Brandings. Je nach Wunsch sind die Becher unter anderem für die Marken Alfredo Espresso, J.J. Darboven Classics, Burkhof, Sansibar Caffè, J. Hornig und Café Intención erhältlich. Dank ihrer natürlichen Bestandteile sind sie zu 100% biologisch abbaubar. Bei der Herstellung der innovativen Einwegbecher kommen ausschließlich frische, nachwachsende Cellulose-Fasern zum Einsatz. Aus diesem Grund können sie rückstandslos im Altpapier oder im Restmüll entsorgt werden.

Trotz des Verzichts auf eine Beschichtung aus Kunststoff sind sie flüssigkeitsundurchlässig – dafür sorgt ein umweltfreundlicher Dispersionslack, der auf die Innenseite der Einwegbecher aufgetragen wird. Sie eignen sich demnach hervorragend für einen heißen Espresso, Cappuccino oder Café Crème, aber auch erfrischend kalte Eistee-Varianten können bewusst genossen werden.

„Mit der Entscheidung für To-Go Becher aus 100% Papier und in FSC-zertifizierter Qualität stärken wir unsere nachhaltige Ausrichtung und unterstützen unsere Kunden dabei, diesen Weg mit uns zu gehen. In Verbindung mit dem Claim „Trinken. Genießen. Recyceln.“ weisen wir noch zusätzlich auf den Papierbechern darauf hin, dass diese rückstandslos im Altpapier entsorgt werden können“, berichtet Karina Marques, Trade-Marketing Managerin bei J.J. Darboven.

Ein abgebildeter QR-Code bietet darüber hinaus die Möglichkeit, online mehr über die umweltfreundlichen Becher zu erfahren. FSC steht für die Abkürzung „Forest Stewardship Council“ und garantiert, dass das Papier, aus dem die Becher hergestellt werden, aus einer verantwortungsvollen Waldwirtschaft stammt.

Die Vorteile im Überblick

  • Papierbecher zu 100% recycelbar
  • passende Deckel aus Bagasse zu 100% recycelbar
  • mit FSC-Zertifizierung
  • lieferbar in den Größen 0,1l, 0,2l, 0,3l
  • geeignet für Heiß- und Kaltgetränke
  • erhältlich in verschiedenen Marken-Brandings

Quelle/Bildquelle: J.J. Darboven GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link