Interview: Let’s GO – Gastronomie Optimierung

Das Unternehmen GO Gastronomie Optimierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, gastronomischen Betrieben mit Beratung und Problemlösungen zur Seite zu stehen. Das Unternehmen hat ein umfangreiches Leistungsspektrum und geht auf die individuellen Bedürfnisse des Betriebes ein. Nach einer ersten Analyse werden Strategien erarbeitet, die den Betrieb langfristig zum Erfolg führen sollen.

about-drinks.com sprach mit Inhaberin Shirley Wagner über die Beratungsleistungen des Unternehmens, und welche Schwierigkeiten häufig in gastronomischen Betrieben zu finden sind.

Stellen Sie sich unseren Lesern bitte kurz vor. Was kann man von GO erwarten?
Shirley Wagner: GO Gastronomie Optimierung steht für eine ganzheitliche Unternehmensberatung – spezialisiert auf die Gastronomiebranche. Themenschwerpunkte sind dabei: Existenzgründung, Controlling und Social Media. Vermittelt werden diese Themen in Form von Beratungsgesprächen und Seminaren. Darüber hinaus erstellen wir für den Gastronom eigens konzipierte Controlling-Systeme, Business Pläne und Webauftritte. Wir bieten unseren Kunden individuelle Beratung und auf das jeweilige Unternehmen speziell zugeschnittene Lösungen.
Mit uns hat der Gastronom einen unabhängigen Berater an seiner Seite, der die vorhandenen Chancen und Möglichkeiten erkennt und in Zusammenarbeit mit ihm Mittel und Wege zum Erfolg entwickelt.

Wie sieht eine Beratung im Einzelnen aus? Wie gehen Sie vor?
Shirley Wagner: Am Anfang einer jeden Beratung steht das persönliche und kostenfreie Erstgespräch. Hier werden zunächst die Veränderungswünsche des Kunden besprochen und anschließend festgelegt, welche Bereiche es zu optimieren gilt. Mit der internen und externen Analyse des Unternehmens wird zunächst der Ist-Zustand ermittelt, um die Nutzung aller vorhandenen Ressourcen zu verbessern und im Anschluss die Soll-Situation zu erarbeiten. Die Strategie wird durch einen konkreten Maßnahmenplan ergänzt, um das Unternehmen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Wichtig dabei ist, dass die gesetzten Ziele S.M.A.R.T. (Spezifisch, Messbar, Ausführbar, Realistisch, Terminierbar) sind. Weiterhin muss seitens der Gastronomen eine Bereitschaft zur Veränderung und kooperativen Zusammenarbeit vorliegen, um die gesetzten Ziele erreichen zu können.

Können Sie uns einen Einblick geben, welche Schwierigkeiten und Knackpunkte Sie immer wieder in gastronomischen Betrieben finden?
Shirley Wagner: Viele Inhaber gastronomischer Betriebe sind Vollblutgastronomen, die ihr Handwerk verstehen. Hinsichtlich der administrativen Bereiche, wie dem Controlling, fehlt jedoch oftmals die Einsicht oder schlichtweg die Zeit, um sich mit diesem Themengebiet näher zu beschäftigen. Dies ist fatal, denn die genaue Analyse des Wareneinsatzes, der Personaleinsatzquote und der sonstigen betrieblichen Aufwendungen sowie auf der anderen Seite des Umsatzes, ermöglicht in den meisten Fällen erstaunliche Kosteneinsparungspotentiale und die Identifikation der Gewinn- und Verlustbringer und damit die Aussicht auf eine Umsatzsteigerung.

Wie bilden Sie sich selbst weiter?
Shirley Wagner: Wir verfolgen nationale sowie internationale Trends und Marktentwicklungen – dies erfolgt durch Messebesuche, dem Austausch mit Fachkollegen und Kooperationspartnern, Fortbildungen, dem Studieren der einschlägigen Fachliteratur und nicht zuletzt durch die Interaktion mit unseren Mandanten, die uns neue Denkanstöße liefern.

Web: www.gastronomie-optimierung.de

Wir bedanken uns für das offene und interessante Interview und wünschen Gastronomie Optimierung weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an c.marx@markt8.de . Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link