Internationaler Weingipfel

Internationaler Weingipfel der Österreichischen Traditionsweingüter

Die renommiertesten Weinkritiker, Journalisten und Sommeliers aus allen Erdteilen – von Toronto über New York bis Dubai – versammelten sich bei der Präsentation der Ersten Lagen- Weine der Österreichischen Traditionsweingüter, um drei Tage lang ihr Weinglas zu schwenken, zu riechen, zu verkosten und zu bewerten.

Das ist kein Zufall. Dass nämlich die führenden Weinkritiker aus aller Welt gemeinsam an einem Ort anzutreffen sind, ist eine Seltenheit und alles andere als selbstverständlich.

Hochprofessionelles Tasting
Die jährliche Fachveranstaltung der Österreichischen Traditionsweingüter ist mittlerweile ein Fixpunkt im Kalender der internationalen Kennerszene geworden. Drei Tage lang können die Experten in einem höchstkonzentrierten „Silent Tasting“ ganz auf die Weine fokussieren. Die Weine werden perfekt temperiert, effizient vorbereitet und nach Lagen sortiert im ganz eigenen Rhythmus jedes Verkosters serviert. Diesen Allround-Service nehmen Kritiker gerne in Anspruch – sie brauchen sich nicht um organisatorische Details kümmern und können sich ganz ihrer Aufgabe widmen: Die Weine in ihrer Tiefe und Komplexität zu erfassen, ihr Entwicklungspotential zu beurteilen, den Herkunftsausdruck zu evaluieren und all die Eindrücke schließlich in eine Punktezahl zu gießen. Diesmal war es der Jahrgang 2017, der den Kritikern in einer Preview gezeigt wurde, bevor die Weine dann tatsächlich auf den Markt kamen.

Knapp 200 Weinprofis waren aus 21 Ländern angereist und beurteilten 143 Weine aus Ersten Lagen in der Donauregion (Kamptal, Kremstal, Traisental, Wagram). Zum ersten Mal konnte man in diesem Jahr auch die Weine der neuen Mitgliedsregionen der Österreichischen Traditionsweingüter probieren: 22 Erste Lage-Weine aus Wien sowie 54 Einzellagenweine aus Carnuntum. In Summe waren also 220 Weine, die den internationalen Verkostern in 5er-Flights serviert wurden.

Die Premiere der Weine aus Carnuntum und Wien fand im bezaubernden Schloss Petronell in Carnuntum statt, die Weine aus der Donauregion wurden traditionell im Schloss Grafenegg serviert. Die Vorbereitungsarbeiten für diesen Gipfel der Weinexperten hatten mehr als acht Monate lang gedauert, insgesamt waren dafür 2.600 Zalto Gläser im Einsatz und an jedem Verkostungstag arbeiteten mindestens 15 Winzer, die die Weine der Traditionsweingüter höchstpersönlich servierten. Zum Abschluss der intensiven Verkostungstage besuchten die Weinkritiker ein Bruckner-Konzert der Wiener Philharmoniker unter Franz Welser-Möst im Grafenegger Wolkenturm. Ein Erlebnis, das tief berührte.

Lagenklassifzierung als Bedeutungsindikator
„Die Degustation der Österreichischen Traditionsweingüter hat sich zu einem wichtigen Datum für internationale Weinexperten entwickelt“, konstatiert Michael Moosbrugger, Obmann der Österreichischen Traditionsweingüter, der in einem geradezu wissenschaftlichen Seminar den Teilnehmern erläuterte, dass die Verkostung der Lagenweine keine bloße Qualitätsbeurteilung sein soll, sondern letztlich eine Evaluierung der historischen, geologischen und weinkulturellen Bedeutung einer Region darstellt.

Der nächste Termin
Die Weine aus dem Jahrgang 2018, deren Ernte derzeit gerade abgeschlossen wird, werden nach einem Jahr der Reife im kommenden September präsentiert. Das Preview für Fachpublikum aus aller Welt wird von 2. bis 5. September 2019 in Schloss Grafenegg stattfinden. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen: erstelagen@wine-partners.at

Über die Österreichischen Traditionsweingüter:
Der Verein der Österreichischen Traditionsweingüter wurde im Jahr 1992 unter der Ägide des Kamptaler Winzers Willi Bründlmayer gegründet. Ziel der Vereinigung war es, die Weinbergslagen entlang der Donau (Traisental, Kremstal, Kamptal, Wagram) zu klassifizieren. Im Jahr 2010 wurden die ersten ÖTW.Ersten Lagen publiziert, und seither wird der Prozess jedes Jahr fortgesetzt. Die Regionen Wien und Carnuntum schlossen sich 2018 an. Die Mitgliedszahl der Österreichischen Traditionsweingüter beträgt nunmehr 62 Weingüter, mit derzeit insgesamt 72 Ersten Lagen. (Carnuntum hat seine Erste Lagen noch nicht publiziert.)

Quelle/Bildquelle: Bundesverband Österreichische Traditionsweingüter | traditionweingueter.at

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link