Vaihinger Löwe
Wein

Internationaler Lemberger-Wettbewerb „Vaihinger Löwe“ geht in die 31. Runde

Lemberger ist die Rebsorte, die beim Wettbewerb um den Vaihinger Löwen seit über 30 Jahren strahlend auf dem Siegerpodest steht. Seit 2019 wird der Pokal im internationalen Wettbewerb vergeben, um noch deutlicher zu zeigen, welche Top-Qualitäten auf weltweitem Niveau diese rote Rebsorte hervorbringen kann.

Einsendeschluss für den 31. Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch ist in Deutschland der 17. Februar 2023 (weinloewen.de). Für Österreich und alle anderen Länder müssen die Weine bis zum 03. Februar 2023 eingesendet werden (www.weinburgenland.at). Zugelassen sind alle stillen Rotweine der Rebsorte Lemberger oder deren Synonyme wie Blaufränkisch, Kékfrankos und Frankovka. Die Anstellungsgebühr beträgt 60,- Euro je Wein.

Seit über 30 Jahren setzen sich die Vaihinger Winzer, zusammengeschlossen zu den Weinlöwen e. V., für die Rebsorte Lemberger ein. Was mit einer regionalen Weinmesse und der ersten Preisverleihung 1993 aus Württemberg begann, findet seit 2019 internationale Beachtung. Im Jahr 2023 wird der 31. Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch am 06. Mai in Vaihingen an der Enz vergeben. Gekürt werden diesmal die zehn besten Weinerzeuger – ergänzend zum Gesamtsieger, der den Vaihinger Löwen erhält, und zu den Landessiegern. Mitmachen lohnt sich, zumal im Anschluss der Preisverleihung ein „Meet & Taste. Lemberger. Blaufränkisch. Kékfrankos.“ stattfindet, zu dem der Lemberger e. V. in Kooperation mit den Weinlöwen einlädt. Die internationale Weinpräsentation mit Verkostung und Small Talk mit Weinmachern aus mehreren europäischen Ländern wird abwechslungsreich, denn der Spannungsbogen an Stilen und Aromen über mehrere Jahrgänge hinweg macht die Rebsorte Lemberger aus.

„Schon die Generation unserer Eltern dachte zukunftsorientiert. Fortschrittlich, wie sie waren, haben unsere Väter dieser Rebsorte bereits vor 30 Jahren einen eigenen Wettbewerb – den Vaihinger Löwen – gewidmet“, erläutert die 2. Vorsitzende der Weinlöwen e. V. Mara Walz. „2022 beteiligten sich 43 österreichische Top-Weinerzeuger und 58 deutsche beim Vaihinger Löwe – Internationaler Wettbewerb für Lemberger & Blaufränkisch. Unser langjähriges Engagement, unsere Motivation und unsere Kooperation mit Weinburgenland sorgen dafür, dass die die hervorragenden Weine der Rebsorte Lemberger immer mehr Aufmerksamkeit erlangen. Dazu verkaufen wir in 6er-Charity-Paketen alle bei der Verkostung nicht benötigten Konterflaschen zu einem wohltätigen Zweck. Auch diese Aktion führt zu mehr Aufmerksamkeit für die Weinerzeuger und Rebsorte.“ ergänzt Martin Fischer, 1. Vorsitzender der Weinlöwen e. V.

Die Siegerweine des 30. Vaihinger Löwe: Blaufränkisch Patriot 2015 und 2017 des Weingut Tesch (Gesamtsieger und 2. Platz) und 2018 Lemberger „SL“ Großheppacher Wanne des Weingut Bernhard Ellwanger (Landessieger Dtl. und 3. Platz) (v.l.). (Bild: Bettina Meister)

Top-Weinerzeuger aus Österreich und Deutschland drängten sich in den letzten Jahren auf den vorderen Rängen, doch auch Winzer aus Ungarn und Slowakei stellten hervorragende Weinqualitäten an. Selbst Lemberger aus Spanien waren im internationalen Vergleich schon vertreten. Ausgerichtet wird der Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch vom Weinlöwen e. V. aus Vaihingen an der Enz. Der internationale Vergleich zählt somit zu den wenigen unabhängigen Weinwettbewerben in Deutschland, die aus der Winzerschaft hervorgehen. Die Weine werden in zwei Verkostungsrunden bei Blindverkostungen von einer internationalen Fachjury aus Sommeliers, Gastronomen, Weinfachjournalisten, Weinerzeugern und Weinhändlern bewertet.

Terminübersicht des 31. Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch 2023:

03. Februar 2023:
Einsendeschluss für Österreich, Kroatien, Slowenien, Slowakei, Tschechien, Ungarn etc.

17. Februar 2023:
Einsendeschluss für Deutschland

27.03.2023:
Finalverkostung in Vaihingen an der Enz

06. Mai 2023:
Siegerehrung und Verleihung des 31. Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch in der Alten Kelter von Horrheim in Vaihingen an der Enz (Württemberg). Anschließendes „Meet & Taste. Lemberger. Blaufränkisch. Kékfrankos.“, internationale Weinpräsentation, Verkostung und Small Talk mit Weinmachern aus mehreren europäischen Ländern.

Über den Wettbewerb „Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch“

Vor über 30 Jahren sahen Vaihinger Winzer bereits die Bedeutung der Rebsorte Lemberger und riefen 1993 erstmals zum Wettbewerb auf. Für Württemberg entpuppte sich der Lemberger mittlerweile zur autochthonen Leitrebsorte, die internationale Beachtung findet. Was nach der Vaihinger Weinmesse 1992 begann und anfangs „Deutschlands erste Lemberger-Vergleichsprobe“ war, wird seit 2019 als internationaler Wettbewerb durchgeführt, da Lemberger nicht nur in Württemberg, sondern auch in Österreich, Ungarn, der Slowakei und anderen Ländern angebaut wird (als Blaufränkisch, Kékfrankos und Frankovka). Der Lemberger-Wettbewerb Vaihinger Löwe sorgt für eine stärkere Bekanntheit und Vermarktung der Rebsorte.

Zugelassen sind als Rotwein ausgebaute rebsortenreine Stillweine. In den letzten Jahren wurden jeweils ca. 200 Weine von je rund 100 Weinerzeugern angestellt. Alle Proben werden in Blindverkostungen degustiert. Veranstalter ist der Weinlöwen e. V. aus Vaihingen an der Enz (Württemberg). Die österreichischen Einsendungen organisiert Wein Burgenland als Kooperationspartner. Langjähriger Sponsor des „Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger“ ist die Ensinger Mineral-Heilquellen GmbH, die bei den Verkostungen für das Mineralwasser sorgt.

Die Prämierung des 30. „Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch“ fand am 26. April 2022 in der neu restaurierten Alten Kelter von Horrheim in Vaihingen an der Enz (Württemberg) statt, dem Geburtsort des Vaihinger Löwen. Die amtierende Württemberger Weinkönigin 2019/22 Tamara Elbl und die 1. Vaihinger Weinkönigin Jana Krause übergaben die Preise an das Weingut Tesch (Burgenland/Österreich) und das Weingut Bernhard Ellwanger (Württemberg/Deutschland).

Über Weinlöwen e.V.

2013 wurden die Weinlöwen anlässlich der gleichnamigen Vinothekeröffnung in Vaihingen an der Enz als Verein gegründet, der aus der langjährig arbeitenden „Arbeitsgemeinschaft Vaihinger Weinbaubetriebe“ hervorging. Die aktiven Mitglieder sind Weinerzeuger aus Vaihingen an der Enz, sie führen entweder ein Weingut oder eine Winzergenossenschaft. Der Verein wird von weiteren Mitgliedern unterstützt.
Ziel des Vereins ist es, „den Weinbau, den Wein-Tourismus und die Weinvermarktung in der Region der Internationalen Stadt der Rebe und des Weines Vaihingen/Enz zu fördern.“ Die für Württemberg typische Rebsorte Lemberger soll bei Konsumenten und Fachpersonen durch Verleihung des „Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch“ in den Fokus rücken. Da Lemberger (als Blaufränkisch, Kékfrankos und Frankovka) auch außerhalb von Württemberg angebaut wird, wird der Wettbewerb seit 2019 international ausgeschrieben.

Die Weinlöwen organisieren und verleihen den „Vaihinger Löwe – Internationaler Preis für Lemberger & Blaufränkisch“, managen die Weinlöwen-Vinothek und veranstalten das jährliche Weindorf. Zusammen mit der Stadt Vaihingen als Träger erteilen sie das Amt der „Vaihinger Weinkönigin“. Zusätzlich führen sie weitere kollektive Vermarktungsaktionen durch.

Bereits zu Beginn der 1980er-Jahre schlossen sich die Weinbaubetriebe zusammen, um öffentliche Weinveranstaltungen durchzuführen und gründeten die „Arbeitsgemeinschaft Vaihinger Weinbaubetriebe“. 1992 wurde erstmals die „Vaihinger Weinmesse“ durchgeführt. Damit diese mehr Publikum anzog, initiierten sie damals den Lembergerpreis „Vaihinger Löwe“. 1987 verlieh die Internationale Organisation für Rebe und Wein (OIV) der Stadt Vaihingen an der Enz die Auszeichnung zur „Internationalen Stadt der Rebe und des Weines“.

Mitgliedsbetriebe Weinlöwen e. V. (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Lembergerland Kellerei, Vaihingen/Enz-Roßwag
  • Weingut Faigle, Vaihingen/Enz-Horrheim
  • Weingut Kinzinger, Vaihingen/Enz-Enzweihingen
  • Weingut Sonnenhof, Vaihingen/Enz-Gündelbach
  • Weingut Steinbachhof Vaihingen/Enz-Gündelbach
  • Weingut Walz, Vaihingen/Enz-Ensingen

Quelle: Weinlöwen e.V.
Bilder: Bettina Meister