Teaser Gin Mare

Im Fokus: Gin Mare – so schmeckt das Mittelmeer

Spanien, Italien, Griechenland und Türkei – was klingt wie die Roadmap eines Mittelmeer-Trips sind in Wahrheit die Ländern, aus denen der Gin Mare seine Zutaten bezieht. Destilliert wird die Spirituose in einem kleinen katalanischen Fischerdorf im Nordosten Spaniens zwischen der Costa Brava und der Costa Dorada. Die kleine Brennerei befindet sich in einer Kapelle aus dem 18. Jahrhundert. Dort werden die verschiedenen Aromen aus dem Mittelmeerraum in wohl einzigartiger Weise miteinander kombiniert.

about-drinks sprach mit Julia Lübcke, Geschäftsführerin / Managing Director der REIDEMEISTER & ULRICHS GmbH, über den Gin, dessen Herstellung und Besonderheiten sowie den „perfekten Martini-Moment“.

Frau Lübcke, mit einem Satz: Warum sollte man Gin Mare unbedingt probieren?
Julia Lübcke: In Gin Mare werden die verschiedenen Aromen des Mittelmeerraumes auf einzigartige Weise miteinander kombiniert – so schmeckt er unvergleichlich würzig und mild zugleich.

Welche Charakteristika hat der Gin genau? Wie unterscheidet er sich von Anderen?
Julia Lübcke: Primäre Botanicals wie Thymian aus der Türkei, Rosmarin aus Griechenland, Basilikum aus Italien und Arbequina Oliven aus Spanien verleihen Gin Mare seinen einzigartig-würzigen Charakter und zugleich milden Geschmack. Dabei tritt insbesondere der Rosmarin hevor. Er harmoniert perfekt mit dem leichten Zitronenaroma, dem Basilikum und dem sanften Olivengeschmack. Trotz der Intensität der Botanicals gehen aber auch die – für Gin so klassische – Wachholdernoten nicht unter. Kein anderer Gin verfügt über eine ähnliche Kombination aus Aromen.

Was ist neben den genannten primären Botanicals noch alles drin in der Spirituose?
Julia Lübcke: Zu den spanischen Arbequina-Oliven, Rosmarin aus Griechenland, Basilikum aus Italien und Thymian aus der Türkei kommen Koriander, Wacholderbeeren und grüner Kardamom sowie Orangen, Bitterorangen und Zitronen aus Sevilla und Valencia hinzu. Gin Mare ist ein Blend aus den Destillaten seiner bestimmenden Botanicals. Diese werden einzeln destilliert, danach geblendet und noch einmal zusammen gebrannt. So bleibt ihr unverfälschter Charakter im Gin erhalten.

Wo wird der Gin hergestellt?
Julia Lübcke: Gin Mare wird in einem katalanischen Fischerdorf im Nordosten Spaniens zwischen der Costa Brava und der Costa Dorada destilliert. Die kleine Brennerei in Familienbesitz befindet sich in einer Kapelle aus dem 18. Jahrhundert. Der Premium-Gin wird hier schonend und in kleinen Mengen in kupfernen Pot-Still-Anlagen destilliert.

Dann sind sicher auch das Flaschendesign und der Name auf den katalanischen Ursprung zurückzuführen, richtig? Erzählen Sie uns davon!
Julia Lübcke: Das stimmt! Das azurblaue Schimmern der transparenten Gin Mare-Flasche erinnert an die Farbe des Mittelmeers. Der Ursprung unseres Premium-Gins spiegelt sich zudem im wellenförmig gebogenen Flaschenboden wider. Die Vorderseite der kegelförmigen Gin Mare-Flasche schmücken Olivenzweige in elegantem Weiß. Die große silberne Drehkappe ist übrigens Verschluss und Dosiereinheit in einem.

Aber nicht nur das Flaschendesign weist auf den mediterranen Ursprung von Gin Mare hin – auch der Name. Dabei geht es allerdings nicht nur um die italienische Übersetzung „Mare“ (= Meer). So umfasst das „Mare Nostrum“ des Lateiners zudem auch das mediterrane Lebensgefühl. Gin Mare symbolisiert so die Magie des landschaftlich und kunsthistorisch faszinierenden Mittelmeerraumes mit seinem angenehmen Klima, der einzigartigen Genussleidenschaft und Gastfreundschaft der dort lebenden Menschen.

„Der perfekte Gin für einen perfekten Martini-Moment“ heißt es bei Gin Mare. Erzählen Sie uns mehr darüber: Was macht den Gin so passend?
Julia Lübcke: Gin Mare eignet sich durch seine einzigartigen Aromen, die bei einem Martini-Cocktail so unverzichtbar sind, ideal für einen perfekten Martini-Moment. Besonders der Wachholder und das Rosmarin sind dabei die tragenden geschmacklichen Säulen.

Gibt es weitere Cocktails mit Gin Mare, die hier genannt werden sollten?
Julia Lübcke: Der Kreativität ist mit Gin Mare auch bei außergewöhnlichen Cocktailkreationen keine Grenzen gesetzt. Gin Mare ist wie geschaffen für besondere und hochwertige Drinks. Viele unserer Cocktails sind geschmacklich als auch optisch außergewöhnliche und besondere Kreationen. Einer von ihnen ist der „Bloody Mare“ – eine mediterrane Variation der klassischen „Bloody Mary“. Enthalten ist Gin Mare, etwas Sherry, Tomatensaft, pinkes Salz aus dem Himalaya, gemahlener schwarzer Pfeffer, die Gewürzsauce Perrins, Tabasco, Meerrettichsenf, Wakame-Algen und frischer Lauch.

Auch der mediterrane Cocktail „Onion Gimlet“ ist ein spezieller Cocktail. Denn in diesem sind neben Gin Mare auch rote Zwiebeln sowie Parmesan enthalten. Beide Zutaten werden gemixt und in ein mit Eis gefülltes Glas gegossen.

Im Vergleich zu „Bloody Mare“ und „Onion Gimlet“ ist der „Red Tonic“ ein eher klassisch gehaltener Cocktail. Er ist mit mediterranen Würznoten versehen, die aus frischem Ingwer und einem Zweig Rosmarin stammen. „Red Tonic“ hat die Farbe Rosa-rot, die von frischem Tomatensaft und Tonic Water kommt.

Mit seinem mediterranen und doch würzigen Charakter ist Gin Mare aber natürlich auch die ideale Grundlage für einen aromatischen Gin Tonic.

Genannt werden sollten sicher auch die zahlreichen Auszeichnungen, die der Gin bereits erhalten hat. Nennen Sie uns einige davon!
Julia Lübcke: Gin Mare ist vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Goldmedaille „Exceptional“ bei der International Review of Spirits 2013. Aber auch das Beverage Testing Institute sowie die Jury-Mitglieder von The Spirits Business verliehen dem Gin eine Goldmedaille. Jeweils mit einem Silberpokal wurde Gin Mare bei der San Francisco World Spirits Competition und bei der International Spirits Challenge ausgezeichnet.

Zu guter Letzt das Wichtigste: Über welche Distributionswege wird Gin Mare in Deutschland vermarktet?
Julia Lübcke: Gin Mare ist unter anderem bei Ludwig von Kapff zum UVP erhältlich. Zudem ist Gin Mare im Lebensmitteleinzelhandel, im Fachhandel und in der Gastronomie verfügbar.

Der Premium-Gin stammt übrigens vom spanischen Unternehmen Global Premium Brands S. A. mit Sitz in Guadalajara nahe Madrid. Gin Mare wird in Deutschland seit Februar 2015 von der Eggers & Franke Gruppe, zu der u.a. die REIDEMEISTER & ULRICHS GmbH gehört, distribuiert. Die Unverbindlichen Verkaufspreise sind wie folgt:

  • Gin Mare, 0,1 Liter, 42,7 % Vol.: 7,95 Euro
  • Gin Mare, 0,5 Liter, 42,7 % Vol.: 29,95 Euro
  • Gin Mare, 0,7 Liter, 42,7 % Vol.: 39,95 Euro

Gin Mare | ginmare.com | facebook.com/GinMareGermany

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Julia Lübcke für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Gin Mare weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link