logo henkell freixenet
Übernahme

Henkell Freixenet übernimmt Filipopolis ganz

Nachdem Henkell Freixenet 2018 die Mehrheit des litauischen Distributionsspezialisten Filipopolis erworben hatte, übernimmt das Unternehmen nun auch die verbliebenen Anteile. Filipopolis, das jetzt unter dem Namen UAB Henkell Freixenet Lietuva firmiert und seinen Sitz in Kaunas hat, ist einer der führenden Importeure und Distributeure von alkoholischen Getränken in Litauen.

Seit der Übernahme hat Filipopolis Marken von Henkell Freixenet in sein Portfolio aufgenommen und profitiert damit von den positiven Schaumweintrends mit Prosecco, Crémant und Champagner in Litauen. Henkell Freixenet Lietuva konzentrierte sich dabei besonders auf den erfolgreichen Vertrieb von Mionetto Prosecco, dem weltweit meistverkauften Prosecco, und der weltweit meistverkauften Cava-Marke Freixenet sowie auf das weitere Wachstum des bestehenden Produktportfolios und zeigte damit eine hervorragende Geschäftsentwicklung mit stetigem Wachstum – selbst in Krisenzeiten. Grund für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung waren neben Portfolioerweiterungen das professionelle Team und die agile Unternehmenskultur, die den Weg für eine erfolgreiche Integration in die Henkell Freixenet-Gruppe geebnet haben.

„Mit dem Erwerb von Filipopolis haben wir unser Cluster im Baltikum vervollständigt. In nur 3 Jahren haben wir nicht nur unseren Umsatz fast verdoppelt, sondern auch unsere strategischen Marken Freixenet und Mionetto zu führenden Prosecco- und Cava-Marken entwickelt. Ich danke dem Team für diesen tollen Erfolg und bin mir sicher, dass wir diese erfolgreiche Entwicklung fortführen können“, so Dr. Andreas Brokemper, CEO von Henkell Freixenet

Liudas Zukaitis, Business Development Director bei Henkell Freixenet Lietuva, erklärt: „Dank der Partnerschaft mit Henkell Freixenet konnten wir unser Geschäft in den letzten drei Jahren sukzessive ausbauen. Durch die Eingliederung in die Gruppe haben wir jetzt Zugang zu einem attraktiven internationalen Sekt-, Wein- und Spirituosenportfolio. Über diese fantastische Entwicklung freuen wir uns sehr.“

Rūta Žukaitytė, Geschäftsführerin des Unternehmens, ergänzt: „Schaumwein ist eine etablierte Kategorie in Litauen – und das Importsegment wächst stetig. Mit neuen Marken und Produkten wie Mionetto Prosecco und Freixenet Cava, möchten wir die Kategorien noch attraktiver für die litauischen Kundinnen und Kunden machen.“

Über Henkell Freixenet Lietuva

Der Vertriebsspezialist Filipopolis, Litauens führender Importeur von alkoholischen Getränken, gehört seit April 2018 zu Henkell Freixenet. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Kaunas ist seit fast 30 Jahren erfolgreich auf dem litauischen Markt tätig und baut sein Portfolio kontinuierlich aus. Neben der seit 10 Jahren erfolgreich etablierten ungarischen Schaumweinmarke Törley konzentriert sich Filipopolis, das nun unter Henkell Freixenet Lietuva firmiert, auf seine nationalen und internationalen Marken im Spirituosen- und Weingeschäft. Das Unternehmen ist Marktführer im Segment Prosecco, Cava und der italienischen Premiumweine.

Quelle: Henkell Freixenet

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link