Heineken steigert Umsatz um mehr als sieben Prozent

Der niederländische Brauerei Heineken hat seine Umsatzzahlen des dritten Jahresquartals veröffentlicht: Mit Ausnahme von Westeuropa konnte der Absatz gesteigert werden.

Dadurch konnte auch ein Plus beim Umsatz verbucht werden, er stieg im Vergleich zum letzten Jahrkonzernweit um 7,1 Prozent auf insgesamt 4,97 Milliarden Euro an. Die Erwartung der Analysten wurde damit leicht überschritten, diese hatten mit 4,93 Milliarden Euro gerechnet. Der Absatz des weltweit drittgrößten Bier-Konzerns fiel in Westeuropa in den Ländern Großbritannien, den Niederlanden, Portugal sowie Spanien. Dieses Minus im Absatz führte Heineken unter anderem auf die momentan schwierige Wirtschaftslage zurück. Dem leichten Rückgang in Westeuropa standen starke Anstiege in Amerika, Afrika und dem Nahen Osten gegenüber. Der gesteigerte Umsatz konnte sich jedoch noch nicht auf die Aktie des Brauerei-Giganten auswirken, diese verlor nach Bekanntwerden der Zahlen rund zwei Prozent. Dennoch rechnet Heineken mit Ausblick auf das Gesamtjahr 2012 mit einem Gewinn, der auf Höhe des Gewinns des Vorjahres liegt.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link