hassia handelt 2022
Klima-Aktion

hassia handelt: bisher über 1,3 Millionen Bäume gepflanzt

Berg- und Spitzahorn, Stieleiche und Flatterulme, Silberweide und Roterle, Rotbuche, Winterlinde, Weißtanne, Eberesche und Vogelkirsche werden dank der Klima-Aktion „Nachwuchs ist Zukunft“ der Mineralwassermarke hassia zukünftig die Wälder in Sachsen verstärken. Im Rahmen der Aktion spendete hassia für jeden im Oktober 2022 verkauften Mehrwegkasten seiner Getränke, 15 Cent an den Verein PRIMAKLIMA.

Die Klimaschutzkampagne von hassia wurde bereits 2008 etabliert. Insgesamt konnten damit 1,3 Millionen Bäume weltweit auf 961 Hektar gepflanzt und bisher und in Zukunft 301.140 Tonnen CO2 über die gesamte Projektlaufzeit eingebunden werden. 513.570 der gepflanzten Bäume wachsen in deutschen Wäldern.

Hierbei liegt das Augenmerk von PRIMAKLIMA auf Erstaufforstungen, also darauf, landwirtschaftlich genutzte Flächen in Wald umzuwandeln. Dafür werden heimische und standortgerechte Baumarten gewählt, welche die biologische Vielfalt fördern. Ziel ist es, durch diese vielfältige Baumartenzusammensetzung, robuste Mischwälder mit einem hohen Laubbaumanteil zu schaffen, die sich möglichst gut an ein veränderndes Klima anpassen. Darüber hinaus werden bevorzugt Handpflanzungen vorgenommen und auf den Einsatz von Maschinen verzichtet.

Besondere Sorgfalt kommt auch der Bepflanzung von Waldsäumen zu: Um diesen artenreichen und stufenartigen Übergang zwischen zwei angrenzenden Ökosystemen – Wiese oder Feld und Wald – zu stärken, werden Sträucher wie Schneeball und Hartriegel gepflanzt. Denn diese Waldsäume fördern die Biodiversität und bieten Lebensraum für zahlreiche Tierarten.

Weitere Informationen: www.hassia-handelt.de und https://www.primaklima.org/

Quelle/Bildquelle: Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG