Handgemacht und hochprozentig: Craft Spirits and Beer Bar eröffnet in Berlin-Mitte

Von Gin Sul bis Pijökel: mit der Pop Up Bar „The Tape Over Bar hosted by ARCOTEL Velvet“ bringt Barchef Roger Breitenegger seit dem 5. Februar 2015 die Trinkkultur von Craft Spirit & Beer nach Berlin-Mitte.

Handgemachte Spirituosen und Biere von sieben deutschen Herstellern können in der Bar des ARCOTEL Velvet in der Oranienburger Straße 52 bis Ende März 2015 getrunken werden. Der Wiener Artist und Designer Christoph J. vom Label „aped“ hat zudem die Hotelbar in schwarzen Stoff gehüllt und Interieur und Fassade mit Klebeband und Marker umgestaltet. Alle acht Wochen wird sich Name, Auswahl der Produkte und Design der Bar verändern.

Der Trend der Craft Biere eroberte in den letzten Jahren die Hauptstadt. Immer mehr Mikrobrauereien eröffneten in Berlin. Das Angebot handgemachter Destillate – von Rum über Gin bis Kräuterlikör – ist mittlerweile vielfältig. In der Bar des Boutiquehotels ARCOTEL Velvet Berlin wird seit 5. Februar 2015 ein neues Pop Up Konzept verfolgt. In acht Wochen werden sieben Hersteller von donnerstags bis samstags ihre Spirituosen den Gästen der Tape Over Bar präsentieren. Die Hersteller aus Berlin, Hamburg, Mainz und München sind mit ihren Marken Berlin Mad Vodka, Crew Republic Beer, Gin Sul, Von Freude Bier, Meermaid Rum, Kuehn Kunz Rosen Bier und Pijökel55 vertreten.

Von Highball bis Old Fashioned Menu
Auch montags bis mittwochs stehen die handgemachten Alkohole auf der Getränkekarte der Hotelbar im ARCOTEL Velvet: Das Angebot reicht dabei vom Highball Menu, wie Gin Sul Tonic mit Grapefruitzeste bis zum Old Fashioned Menu, einer Spirituose nach Wahl gemischt mit hausgemachten Zuckersirup und Bitter auf doppelt gefrostetem Eis gerührt. Neben Spirituosen stehen auch handgemachte Limonade, Bier, Wein, Sekt und Champagner auf der Karte.

Tape Art: Kunst mit Klebeband von aped
Künstler und Designer Christoph J. des Wiener Label Aped hat zudem den Raum der Bar in schwarzen Stoff gehüllt und mit schwarzen Plastiktapes beklebt, zudem verkauft er im Mini Pop Up Store seine Kollektion. Auch die Außenfassade wurde mit schwarzen Tapes beklebt. Nach acht Wochen wechselt das Konzept, inklusive Design und Getränkekarte.

Über das ARCOTEL Velvet Berlin
Mit der komplett verglasten Fassade wirkt das Hotel ARCOTEL Velvet von außen wie ein Spiegel, der das Stadtbild der Oranienburger Straße an der Außenwand reflektiert. Warme Farben, klare Formen und sinnliche Details prägen das Innenbild. Die 85 Zimmer und Suiten bestechen durch großzügige Raumkonzepte. Aus den Suiten im siebten Stock ist der Blick über Berlins Dächer auf Dom, Museumsinsel, Fernsehturm und die jüdische Synagoge einzigartig. Das Scheunenviertel sowie die Oranienburger Straße mit zahlreichen Galerien und Bars sind längst keine Geheimtipps mehr und gelten als beliebte Hot Spots der Berliner Stadtkultur.

Anschrift: „The Tape Over Bar hosted by ARCOTEL Velvet“ im  ARCOTEL Velvet Berlin, Oranienburger Str. 52, 10117 Berlin, Telefon +49 30 278 753-0

Geöffnet ab 19 Uhr

Termine:

  • 12.-14. Februar 2015     Berlin Mad Vodka
  • 19.-21. Februar 2015     Crew Republic Bier
  • 26.-28. Februar 2015     Gin Sul
  • 05.-07. März 2015         Von Freude Bier
  • 12.-14. März 2015         Meermaid Rum
  • 19.-21.März 2015          Kuehn Kunz Rosen Bier
  • 26.-28. März 2015         Pijökel 55

Über ARCOTEL Hotels
Die ARCOTEL Unternehmensgruppe positioniert sich mit derzeit 10 Hotels in Österreich, Deutschland und Kroatien in der Business- und Stadthotellerie. Das familiengeführte Unternehmen, gegründet 1989 in Wien, legt besonderen Wert auf ein persönliches und individuelles Umfeld mit internationalem Standard und Top-Qualität. Die Gruppe beschäftigt derzeit 810 Mitarbeiter als begeistertes Team.

Bildzeile: Bar Manager Roger Breitenegger in der Pop Up Bar „Tape Over“ im ARCOTEL Velvet Berlin (Fotocredit: Julia Schlosser)

Quelle: Hotel Velvet GmbH | arcotelhotels.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link