Weinfactum Logo People

Generalversammlung beim Weinfactum: neuer Vorstand gewählt

Die Mitglieder des Weinfactums wählten am 22. Juni 2017 in ihrer Generalversammlung einen neuen Vorstand. Dabei entschieden sich die Genossen für Andreas Allgayer als neuen Vorstandsvorsitzenden, da Marc Nagel für diesen Posten aus persönlichen Gründen nicht mehr kandidierte. In ihren Ämtern bestätigt wurden Fritz Raith als stellvertretender Vorstandsvorsitzender sowie Andreas Guigas und Rolf Klink als Aufsichtsratsmitglieder.

Der 38-jährige Andreas Allgayer wird das Amt des Vorstandsvorsitzenden ab dem 22. Juni im Ehrenamt ausführen und sagte im Rahmen der Generalversammlung, dass er die bisherigen Ziele und die Ausrichtung der Weinfactum eG fortführen wolle. Er freue sich über die Wahl und werde nun daran gehen, an seinen Zielen zu arbeiten: weiter die Auszahlungen für die Mitglieder zu verbessern, die Kosten im Griff zu behalten und überdies die Qualität der Weine weiter voran zu treiben.

Letzter Punkt wird seit Juni 2017 von Thorsten Klimek hauptsächlich verantwortet. Der neue erste Kellermeister löst den langjährigen ersten Mann im Keller, Thomas Zerweck, ab, mit dem er gemeinsam seit einigen Jahren die hohe Qualität und die besondere Handschrift der Weine von Weinfactum verantwortet hat.

Der Geschäftsführer Marc Nagel dazu: „Wir sind sehr glücklich, dass wir mit Thorsten Klimek einen solch kompetenten Mann als neuen ersten Kellermeister verpflichten konnten. Zudem kennt er als ehemaliger zweiter Mann unser Haus und unsere Weine sehr gut.“ Kontinuität und der Wille sich stetig weiter zu entwickeln, seien somit durch die beiden Neubesetzungen gesichert.

Informationen zu Andreas Allgayer

  • 1979 in Bad Cannstatt geboren
  • Gelernter Industriemechaniker und Diplom-Wirtschaftsingenieur
  • 10 Jahre internale Software- und Prozessberatung bei einem Softwareunternehmen / IT-Leiter bei mittelständischem Unternehmen
  • verheiratet

Weinfactum eG, Weinfactum Bad Cannstatt
Weinfactum ist anders – 1923 als Genossenschaft gegründet, handelt und denkt man bei Weinfactum wie ein Weingut. Auf rund 50 Hektar Rebfläche entlang des Neckars sowie an Rems und Murr werden Trauben kultiviert und dem Motto „Genuss aus Meisterhand“ folgend, handwerklich verarbeitet. Dabei ist Weinfactum die kleinste württembergische Weingenossenschaft, die den Wein selbst ausbaut.

Nähere Informationen über Weinfactum finden Sie unter www.weinfactum.de

Quelle/Bildquelle: Weinfactum eG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link