fritz-kola Gastronomie
Kola

fritz-kola superzero ab April startklar für die Gastro

Nach dem erfolgreichen Handelsstart der fritz-kola superzero im letzten Jahr, ist das neueste Zero-Produkt der fritzen ab April 2023 für Gastronomen auch in der hochwertigen 0,2 l Größe bestellbar. Zum Launch haben die Macher der Indie-Kola vieleviele gute Argumente im Gepäck.

Intensiver Geschmack, voller Koffeingehalt, null Zucker

Bei der fritz-kola superzero trifft die intensive Kola-Note auf die Extraportion Koffein aus natürlichem Kolanussextrakt und den Hauch Zitrone und stellt damit eine geschmacklich intensivere Alternative zur bestehenden weißen „ohne Zucker“ Variante dar.

Die superste zero ever spricht bereits seit Juni 2022 die Käufer an, die beim Kola-Kauf gezielt nach Produkten für einen bewussteren Lebensstil mit Genussfaktor suchen. Damit erfüllt das Neuprodukt ein relevantes Bedürfnis einer anspruchsvollen Käuferschaft, die nun auch beim Restaurantbesuch, in Clubs, Bars und auf Partys in den Genuss der fritz-kola superzero kommen werden.

Kleinere Flasche, genau so viel Genuss

Die exklusiv für die Gastronomie erhältliche fritz-kola superzero nimmt wie gewohnt und unbeirrt den Glasmehrweg: Das ikonische Design aller 0,2l Flaschen steht mit seinen Ecken und Kanten für fritz-kolas Haltung, Wachheit und Freigeist. Zusätzlich ist die Flasche schmaler und höher. Sie verbraucht weniger Grundfläche im Kühlschrank und bietet den Gastronomen so mehr Platz zum Flaschen vorkühlen.

„Wir möchten mit unseren Produkten dort sein, wo das Leben stattfindet, und die Menschen zusammenkommen – in Bars, Restaurants und Cafés. Mit der neuen Gastro-Größe können wir nun auch mit der superzero den Wunsch nach dem Perfect Serve beim Essengehen, Feiern und Spaß haben bedienen”, so Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von fritz-kulturgüter.

Ab dem 1. April können Gastronomen die 0,2l Flasche über den Getränkefachgroßhandel ihres Vertrauens erwerben. Begleitet wird die Einführung durch passende Bierdeckel, Tischkarten und Gastroaktivierungen sowie PR-Maßnahmen.

Über fritz-kulturgüter

fritz-kola wurde 2002 von zwei Studenten in Hamburg gegründet. Die erste Kola kam 2003 auf den Markt, zahlreiche safthaltige Limonaden und Schorlen folgten. Der Umwelt zuliebe setzt fritz-kola seit der Gründung auf Glasmehrwegflaschen und baut die dezentrale und verbrauchernahe Abfüllung stetig aus.

Darüber hinaus engagiert sich fritz-kola mit der Initiative „Pfand gehört daneben“, der Bewegung „Trink aus Glas“ und in zahlreichen Projekten für eine nachhaltige Gesellschaft. Mirco Wolf Wiegert und Florian Weins sind Geschäftsführer des Unternehmens, das seit 2014 fritz-kulturgüter heißt.

Quelle/Bildquelle: fritz-kulturgüter GmbH

Neueste Meldungen

coca-cola europawahl
coca-cola europawahl
Alle News