Fokus Kurzfilm – Geschmackvolle Highlights beim 26. Filmfest Dresden mit Budweiser Budvar

Die 26. Ausgabe des Filmfest Dresden lädt vom 15. bis zum 20. April 2014 zu einem internationalen Film-Programm mit Kurz- und Animationsfilmen aus aller Welt ein. Budweiser Budvar unterstützt als Festivalpartner die stattfindenden Wettbewerbe durch die Stiftung des Goldenen Reiters in der Kategorie Animationsfilm sowie mit einer Programmpartnerschaft für den Kurzfilm-Spaziergang „A Wall is a Screen“.

Mit diesem Engagement knüpft die tschechische Premiummarke auch 2014 an die Förderung hochkarätiger Filmkunst im Rahmen seines Kultursponsorings an. Mit jährlich mehr als 16.000 Besuchern gehört das Filmfest Dresden zu den bedeutendsten deutschen sowie internationalen Festivals für Kurz- und Animationsfilme. Bereits zum 26. Mal dürfen sich Filmfreunde und Fachbesucher auf das renommierte Filmfest in der sächsischen Landeshauptstadt freuen. Budweiser Budvar ist bereits zum dritten Mal Teil der außergewöhnlichen Festivalwoche.

„Das Filmfest Dresden ist für uns zu einer festen Instanz unseres Kultur-Engagements geworden. Wir möchten damit den jungen Talenten der Filmbranche notwendigen Rückenwind verleihen und Mut stiften, eigene ungewöhnliche Wege zu gehen“, sagt Rüdiger Schleusner, Geschäftsführer der Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH.

In diesem Jahr treten insgesamt 80 Filme aus mehr als 30 Ländern im Rennen um einen der begehrten „Goldenen Reiter“ an. Mit Preisgeldern in Höhe von 61.500 Euro gehört das FILMFEST DRESDEN zu den höchstdotierten Kurzfilmfestivals in Europa. Der Nationale Wettbewerb zeigt insgesamt 29 Beiträge in 5 Programmen, die 16 Animations- sowie 13 Kurzspielfilme enthalten.

Im Rahmen dieses Wettbewerbs wird auch der Schauspieler Robert Gwisdek (Käptn Peng) seinen Film „circuit“ persönlich vorstellen. Im Internationalen Wettbewerb wetteifern Beiträge aus Ländern wie Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden oder auch Peru, dem Kosovo und Südkorea um eine der begehrten Trophäen. Ein Highlight bildet dabei der Oscar-prämierte Animationsfilm „Mr. Hublot“ (Frankreich/Luxemburg) von Laurent Witz und Alexandre Espigares.

Spannende Rahmenveranstaltungen laden darüber hinaus dazu ein, Filme in einem völlig neuen Kontext zu betrachten. Ein besonderes Highlight am 16.04. ist der Kurzfilm-Spaziergang „A Wall is a Screen“, für den Budweiser Budvar erstmals die Förderschaft übernimmt. „Die Kombination aus Stadtführung und Filmvorführung, bei der auf einzigartige Weise Kurzfilme auf verschiedene Hausfassaden der Dresdener Innenstadt projiziert werden, ist für uns ein spannender Aspekt, der in direkter Korrespondenz zum Wesen unserer Marke steht“, sagt Marketing Managerin Doreen Blau und führt weiter aus: „Budweiser Budvar ist eine Marke mit einer besonderen Ausstrahlung, die sich nicht an Strömungen anpasst, sondern in der positivsten Wortbedeutung eigensinnige Wege geht.“

Budweiser Budvar wünscht allen Beteiligten, Filmemachern und Festivalgästen eine anregende Filmfest-Woche, spannende Begegnungen, neue Perspektiven und unvergessliche Momente! Weiterführende Informationen zum Filmfest Dresden finden Sie unter: www.filmfest-dresden.de

Quelle: Budweiser Budvar Importgesellschaft mbH | budvar.de

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Diese Presseinformation stellen wir Ihnen mit freundlicher Unterstützung von “Mercurio Drinks – Das Presseportal der Getränkebranche” zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mercurio-drinks.de![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link