Erfolgreiches Jahr für DIVINO Nordheim Thüngersheim

Bei der Generalversammlung zum Jahresabschluss 2013, dem ersten gemeinsamen operativen Geschäftsjahr nach der Fusion mit Thüngersheim, konnte DIVINO mit guten Zahlen aufwarten, welche ihre fränkischen Mitgliedswinzer optimistisch in die Zukunft blicken lassen.

Beim Umsatz entwickelte sich DIVINO konstant bei 10,5 Mio. Euro
Damit führte die Zusammenführung der Sortimente zu keinerlei Substitutionseffekten am Markt, sondern das Ergebnis entspricht dem addierten Einzelumsatz der davor eigenständigen Genossenschaften.

Dies ist insofern nicht selbstverständlich, da das CONSILIUM – Sortiment aus der bestehenden Vertriebskooperation mit der WeinAllianz herausgelöst und im LEH-Bereich ins Fränkische Weinkontor, dem gemeinsamen Vertrieb aller drei fränkischen Genossenschaften, integriert wurde. Zudem wurden die Fachhandelsweine unter CONSILIUM in die bestehenden DIVINO-Marken JUVENTA, FRANCONIA sowie DIVINO vollständig integriert. Trotz dieser gravierenden Umstellungen ist es am Markt gelungen, Umstellungs- bzw. Substitutionseffekte zu vermeiden.

Auf der Kostenseite führte die Fusion zu spürbaren Synergien und einer verbesserten Kapazitätsauslastung für das Unternehmen. Die geplanten Kosteneffekte konnten größtenteils bereits im ersten Jahr der Fusion realisiert und mittels Traubengeld an die Mitgliedswinzer weitergegeben werden.

Auch im Qualitäts- und Produktbereich setzt DIVINO neue Maßstäbe
Nachdem im November letzten Jahres beim AWC Vienna die Auszeichnung als „Best German Wineproducer“ gewonnen wurde, konnte dieser Erfolg anlässlich der VinItaly 2014 wiederholt und bestätigt werden. Damit ging DIVINO NORDHEIM THÜNGERSHEIM innerhalb von sechs Monaten aus zwei großen, internationalen Weinprämierungen als Sieger hervor.

Außerdem widmete sich DIVINO im Zuge Fusion einem Integrationsprojekt für seine Winzer. Mit den neuen CHARAKTER F-Weinen, einer Premiumserie im Bockbeutel im Endverbraucherpreisbereich 15 – 20 Euro, fokussierte man sich auf die fränkische Leitrebsorte Silvaner und spornte die Winzer zu selektivstem Qualitätsanbau an. Herausgekommen ist eine Serie aus vier herausragenden, außergewöhnlichen Silvanerweinen, einem Terrassensilvaner vom Retzbacher Benediktusberg, einem Alte Reben Steillagen-Silvaner vom Thüngersheimer Johannisberg sowie zwei Silvaner vom Nordheimer Vögelein, jeweils mit Spontan- bzw. Maischegärung.

DIVINO Nordheim Thüngersheim in Zahlen:

  • Ertragsrebfläche 2013: 370 ha
  • Aktive Mitglieder: 192
  • Weinerzeugung 2013: 3,1 Mio. Liter
  • Umsatz 2013: 10,5 Mio. Euro
  • Bilanzsumme 2013: 16,9 Mio. Euro
  • Anzahl Beschäftigte: 32 Vollzeit / 18 Teilzeit

Quelle: DIVINO Nordheim Thüngersheim eG | divino-nordheim.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link