Englische Inspiration: TAPX Meine Porter Weisse

Ein Weissbier kommt aus Bayern, ist obergärig und wird von Bierkennern durch seine meist fruchtigen Noten und die spritzige Frische geschätzt. Ein obergäriges Porter stammt in der Regel aus England oder in der untergärigen Version aus dem Ostseeraum. Geschmacklich beeindruckt es durch ganz andere Aromen: Es ist röstig-malzig und erinnert an Nüsse und Zartbitterschokolade. Soweit die Theorie. Bei einem Treffen mit Braukünstlerkollegen in London sind Georg VI. Schneider und sein Freund Alistar auf die Idee gekommen, beide Bierstile zu vereinigen. Ein Gedanke, eine Tat. Mit dem neuen TAPX Meine Porter Weisse ist Schneider Weisse eine einzigartige Kombination zweier klassischer Bierspezialitäten gelungen: Die bayerische Weissbierbrauerei Schneider Weisse legt damit den Grundstein für einen ganz neuen Bierstil.

„Bei der Entwicklung von TAPX Meine Hopfenweisse habe ich erstmals über den großen Teich geschaut, mich von amerikanischen Bierstilen inspirieren lassen und dies mit meinem Fachwissen rund um die Weissbierbraukunst kombiniert. Bei der Kreation des neuen TAPX 2014 holte sich Georg Schneider Inspiration bei englischen Braukollegen. „Wenn man sich intensiv mit der Geschichte des Porters beschäftigt, das Aromaprofil genau betrachtet und mit dem klassischen Weissbier vergleicht, erkennt man schnell, dass eine Basis für die Entwicklung eines ausdrucksstarken Charakters bei dieser Verbindung gegeben ist“, legt Schneider Weisse-Braumeister Hans-Peter Drexler die Entstehung des neuen TAPX dar. „Eine historisch gewagte, aber geschmacklich schlussendlich doch sehr passende Kombination zweier eigenwilliger Bierstile“, so Drexler.

Ebenholzfarben schimmert TAPX Meine Porter Weisse im Glas, gekrönt von feinporigem, cremigem Schaum. Schokoladen- und Kaffeetöne kommen in den Sinn. Die Röstaromen schmeicheln dem Gaumen und verleihen dem Bier eine feine Bittere. Ein angenehm trockenes Mundgefühl schließt den Genuss ab. Das komplexe Aromaprofil ist Ausdruck der gelungenen Vereinigung dieser gegensätzlichen Bierstile.

„Ich selbst genieße TAPX Meine Porter Weisse am liebsten zu deftiger Wurst oder geräuchertem Speck, dann kommen auch die wunderbaren Erinnerungen an den Abend im Londoner Pub hervor,“ gibt Brauereichef Georg Schneider Anregungen, zu welchen Speisen die neue Kreation aus seinem Hause passt.

Anfang Januar ist es soweit: Das neue TAPX Meine Porter Weisse wird in Deutschland an ausgesuchte Handelsmärkte und Gastronomieobjekte ausgeliefert und kommt in den Weissen Bräuhäusern in München und Kelheim zum Ausschank. Einige Onlineshops bieten die neue, limitierte TAPX-Kreation ebenfalls an.

Die Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH wurde 1872 von Georg I. Schneider in München gegründet. Er war der erste Bürgerliche, der von König Ludwig II. das Recht erwarb, Weissbier brauen zu dürfen. Heute befindet sich die Brauerei bereits in der sechsten Generation im Besitz der Familie Schneider. Stammhaus ist nach wie vor das Weisse Bräuhaus in München im Tal. Seit 1946 braut Schneider Weisse in den Räumen der ältesten Weissbierbrauerei der Welt, gegründet 1607, im niederbayerischen Kelheim.

Schneider Weisse TAPX Meine Porter Weisse

  • Hopfen: Herkules, Hallertauer Cascade
  • Malz: 50 % Weizenmalz, 50 % Gerstenmalz aus regionalem Anbau
  • IBU: 24
  • Kohlensäure: 6,5 g/l
  • Alkohol: 7,0 % vol. alc.
  • Stammwürze: 16,5 %

Aromaprofil:
Vom englischen Porter kommen die dunkelbraune, fast schwarze Farbe und die milden Röstaromen, die dem Gaumen schmeicheln und an dunkle Schokolade erinnern. Das bayerische Weissbier erfreut mit fruchtig würzigen Geschmacksnoten von Rosinen, Nüssen und roten Beeren. Schließlich hinterlässt das ausgewogene, leichte Hopfenaroma ein angenehm trockenes Mundgefühl – erfrischend wie die Luft nach einem Gewitter. TAPX Meine Porter Weisse passt ideal zu deftiger Wurst, allen Arten von Braten, oder kräftigen Käsen wie Gorgonzola, Blauschimmelkäse oder Desserts mit Vanille und Nüssen.

Quelle: Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH | schneider-weisse.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link