El Ron Prohibido
Reise an einen geheimen Orten

El Ron Prohibido feiert (il)legale Glücksspiel-Party

Zu einer Party eingeladen zu werden, aber nicht genau zu wissen, wohin es geht, was überhaupt gefeiert wird und warum – das klingt nach einem Abenteuer. Auf genau so eines haben sich zahlreiche bekannte Influencer*innen sowie Medienvertreter*innen eingelassen. Gerufen hat schließlich El Ron Prohibido, die mexikanische Rum-Marke für verboten gute Genussmomente.

Eine mysteriöse Ankündigungs-Mail, eine stilechte Einladung im versiegelten, schwarzen Umschlag und ein Goldenes Ticket später stehen die geimpften oder genesenen Gäste am vereinbarten Treffpunkt. Es ist Freitag, irgendwo in Gelsenkirchen. Plötzlich hält eine Limousine und bittet, einzusteigen. Darin: eine rollende Disco, mit einer gut gefüllten Ron Prohibido-Bar, die die Stimmung für den Abend vorzeichnet. Als die Limousine wieder anhält, baut sich ein Türsteher vor dem Wagen auf. Mit einem Codewort öffnet sich die Tür hinter ihm und gibt den Blick auf eine andere Welt frei – Willkommen in Capone’s Hinterzimmer – in den 1920ern.

Bei Mexican Food und Cocktails wie „La Muerte“, dem El Ron Prohibido-Signature Drink, der extra für diesen Abend konzipiert wurde, kommen die Gäste im außergewöhnlichen Ambiente an. Ehe einer der Sicherheitsleute vom Eingang den gesamten Raum abriegelt und verdunkelt. Ein Bücherregal am Ende des Raumes entpuppt sich als geheime Tür, sie führt in einen dunklen Gang, an dessen Ende ein Casino die Feiernden empfängt. Bei Black Jack und Roulette eröffnen professionelle Croupiers, gekleidet im Stil der Prohibition, die Spiele für diese Nacht endgültig.

Drinks rauschen über den Tresen, Jetons fliegen über Tische und Preise werden ausgerufen. Als der Hauptgewinn für die Casino-Zeitreise bekanntgeben wird, bricht Jubel aus. Die erfolgreichsten Glücksritter dürfen sich über eine Privat-Loge bei einem Ed Sheeran-Konzert freuen. Das muss gefeiert werden! Darum weichen die Spieltische kurzerhand einer Tanzfläche, eine Live-Band betritt die Bühne und verwandelt das Hinterzimmer-Casino in Sekunden in einen New Yorker Club während der Golden Twenties. In exklusiven Prohibiletten (die Original Prohibido Schlappen, die garantiert bequemer sind, als hohe Schuhe und Anzugtreter) legt die feine Gesellschaft eine flotte Sohle aufs Parkett. Als der Barkeeper die letzte Runde mexikanischen Rum einläutet, glitzert der Lack der wartenden Limousinen bereits im Sonnenlicht eines neuen Tages. Eine verboten gute Party.

Quelle/Bildquelle: Sierra Madre GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link