145 vodka
Auszeichnung

Ehre für Newcomer: 145 Vodka im Red Dot Design Museum Singapur ausgestellt

Erst seit Kurzem auf dem Markt und schon prämiert und auf den großen Bühnen der Welt platziert – die einzigartigen Glasflaschen von 145 Vodka ziehen nicht nur die Aufmerksamkeit von Barbetreibern, Gastronomen und Vodka-Connaisseuren auf sich, sondern begeistern auch internationale Designexperten. Und das nicht nur in Deutschland, wo dem Vodka-Newcomer jetzt im Rahmen der „Designers’ Night“ in Essen der Red Dot Design Award offiziell verliehen wurde, sondern ab August auch in Singapur, im renommierten Red Dot Design Museum.

Dort wird – genau wie im Red Dot Design Museum Essen – die preisgekrönte Flasche der Marke 145 Vodka für ein Jahr lang als „State-of-the-Art-Produktdesign“ ausgestellt. Carl Mielau, der 20-jährige Gründer und Creative Director von 145 Vodka, über die Auszeichnung: „Wir sind unglaublich stolz darauf, den Red Dot Design Award erhalten zu haben und jetzt auch noch in zwei der bekanntesten Design-Museen der Welt zu sehen zu sein. Dies ist eine wahnsinnige Anerkennung der Arbeit und der Leidenschaft, die wir in die Gestaltung unserer Flaschen gesteckt haben – für uns ein echter Meilenstein in unserer jungen Firmengeschichte.“

Marc Mielau, Mitgründer von 145 Vodka (l.), und Carl Mielau, Gründer und Creative Director. (Foto: Red Dot Design Award)

145 Vodka überzeugt seither nicht nur mit seiner hochwertigen Qualität und seinem weichen Geschmack, auch sein außergewöhnliches Design ist ausgezeichnet – und zwar ganz offiziell. So lobte die Jury des Red Dot Design Awards insbesondere die innovative Flaschenform, die eine besondere Präsentation bei Veranstaltungen, im Handel und in der Gastronomie ermöglicht. Die achteckige Glaskonstruktion sorgt für einen sicheren Stand der Flaschen. Beim Anordnen von vier Flaschen zu einem Quadrat kann auf ihnen in der Mitte eine weitere platziert werden – wie eine Trophäe.

145 vodka

Die Flasche des 145 Vodka sind stapelbar. (Foto: 145 Vodka)

Die Juroren betonten: „Die ungewöhnliche Flaschenform dient als charakteristisches, leicht wiedererkennbares Produktmerkmal. Auch aufgrund der Inszenierungsmöglichkeiten ist dies eine überraschende Lösung.“ Das grafische Design der Flaschen ist bewusst reduziert gehalten und ergänzt das elegante Erscheinungsbild des Vodkas mit typografischen Akzenten.

Als „State-of-the-Art-Produktdesign“ in Singapur zu sehen

Ab August wird die 145 Vodka Flasche samt Verpackung für ein ganzes Jahr lang im Red Dot Design Museum in Singapur ausgestellt. Das Museum erstreckt sich über mehrere Galerien und präsentiert eine breite Palette preisgekrönter Produkte, die von einer internationalen Expertenjury ausgewählt wurden. Es bietet den Besuchern einen inspirierenden Einblick in die Welt des Designs und zeigt neben den Produkten auch thematische Sonderausstellungen.

Das Red Dot Design Museum in Singapur. (Foto: Red Dot Design Award)

Marc Mielau, Mitgründer von 145 Vodka: „Es ist eine unglaubliche Ehre, dass 145 Vodka vom renommierten Red Dot Design Museum Singapur für die Ausstellung ausgewählt wurde. Wir freuen uns über die Möglichkeit, unsere Marke auf dieser globalen Bühne präsentieren zu dürfen und damit unseren ersten Schritt nach Asien zu machen.“

Im Red Dot Design Museum im Singapur wird die Flasche des 145 Vodka als  „State-of-the-Art-Produktdesign“ ausgestellt. (Foto: Red Dot Design Award)

Schon vieles erreicht, noch viel mehr vor

Die Ausstellung in den Red Dot Design Museen in Essen und Singapur markiert jedoch erst den Anfang für 145 Vodka. Das Unternehmen hat bereits zahlreiche Maßnahmen geplant, um seine Markenbekanntheit weiter zu erhöhen und seinen Wachstumskurs fortzusetzen. Innovative Projekte im Web3 stehen genauso auf dem Programm wie die Präsenz in außergewöhnlichen Locations – wie zuletzt im KaDeWe in Berlin mit einem eigenen Pop-up-Store in der 6. Etage oder Partnerschaften mit renommierten Restaurants. Seit Kurzem kooperiert das Münchner Unternehmen etwa mit Feinschmecker-Lokalen wie Marks Feinkost in München, Das Goldstein in Wiesbaden und das Hot Spot in Berlin. Carl Mielau betont: „Wir haben große Pläne für die Zukunft von 145 Vodka. Bleiben Sie gespannt, denn wir werden weiterhin mit innovativen Ideen und außergewöhnlichen Kooperationen überraschen.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.145vodka.de

Quelle/Titelbild: 145 Vodka

Neueste Meldungen

logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
logo mineralbrunnen ueberkingen teinach
Alle News