Doppelt so Mate! Thomas Henry-Geschäftsführer Philipp Raddatz über das neue MATE MATE

Bei Thomas Henry macht man keine halbe Sachen, sondern lieber doppelte – so wie das neue MATE MATE. Das Erfrischungsgetränk, hergestellt aus Mate-Tee, „kickt“ mit 150 mg Koffein pro Flasche. Damit besitzt das Neuprodukt mehr Koffein als die meisten vergleichbaren Mate-Produkte. Außerdem machen wenig Zucker durch die Süßung vor allem mit Agavendicksaft und eine schonende Zubereitung MATE MATE besonders. Und anders. Auch anders als die bisherigen Thomas Henry-Produkte: Nach dem Launch der beiden Limonaden im vergangenen Jahr, mit dem man das reine Bitterlimonaden-Segment erstmals verließ, baut das Berliner Unternehmen sein Sortiment also nun weiter aus.

about-drinks unterhielt sich mit Philipp Raddatz, Geschäftsführer im Vertrieb & Marketing bei Thomas Henry, über das neue Produkt, die Besonderheiten und den Mate-Markt im Allgemeinen.

Thomas Henry hat jetzt sein eigenes MATE-Getränk. Warum gerade MATE?
Philipp Raddatz: Die Idee hinter MATE MATE war unter unserer ‚Authentic Flavour’-Flagge ein neues Produkt zu präsentieren. Entsprechend dem Motto ‚Man muss das Rad nicht neu erfinden, man kann es aber runder machen’ legt Thomas Henry mit der MATE MATE die Geschmackslatte höher und gibt der Welt endlich die Mate, die vom ersten Schluck an mundet.

Eine der wichtigsten Fragen vorweg: Ist es ein Tee oder eine Limonade?
Philipp Raddatz: MATE MATE ist ein Erfrischungsgetränk auf Mate-Tee-Basis, welches seit Jahrhunderten Volksgetränk Nummer eins in Südamerika ist. Oder anders gesagt: ein „Qausi“-Eistee mit Mate-Geschmack. Wir haben aber auch nichts dagegen, wenn es Limonade genannt wird.

Im letzten Jahr hat Thomas Henry zum ersten Mal das Segment der reinen Bitterlimonaden verlassen und mit Mystic Mango und Ultimate Grapefruit zwei Limonaden gelauncht. Nun kommt ein Mate-Getränk dazu. Wird die Sortimentserweiterung noch weitergehen?
Philipp Raddatz: Vorerst ist nichts geplant. Das kann sich bei Thomas Henry aber auch schnell ändern.

Zugegeben, es gibt einige Mate-Getränke – wie unterscheidet MATE MATE sich von den anderen Produkten?
Philipp Raddatz: Wir legen größten Wert auf die besten Zutaten und eine besondere Herstellung. Unsere MATE MATE wird besonders schonend fermentiert und enthält zudem vor allem Agavendicksaft, welcher besser verträglich ist als regulärer Zucker. MATE MATE hat mehr Power mit 150 mg Koffein pro Flasche, somit ein echter Kicker. Sie besitzt mit 26 kcal pro 100 ml weniger Kalorien und Zucker als Cola oder Energydrinks. MATE MATE schmeckt einfach fruchtiger und leichter als andere Mateprodukte.

Was wird sonst bei der Herstellung alles verwendet?
Philipp Raddatz: MATE MATE basiert auf unserem exklusiven Rohstoff-Lieferant Ilex paraguariensis, der König unter den Mate-Blättern und ist wie schon angesprochen mit Agavendicksaft verfeinert. Zudem ist sie natürlich vegan und glutenfrei.

„Wir mögen keine halben Sachen, lieber doppelte“ heißt es auf der Website. Daher auch der Name MATE MATE? Oder hat dieser noch eine andere Bedeutung?
Philipp Raddatz: Ganz genau! Mit dem zugegeben frechen Produktclaim zeigt sich Thomas Henry mit der MATE MATE sehr wohl des restlichen Marktes bewusst. Mit der Dopplung des Namens beansprucht MATE MATE mit einem Augenzwinkern, die einzig wahre Mate zu sein. Doppelt so viel Geschmack, doppelt so viel Koffein und wenig Zucker.

So wie man Thomas Henry kennt, ist MATE MATE sicher nicht nur für den puren Genuss gedacht. Gibt es bereits Empfehlungen für Drinks?
Philipp Raddatz: Natürlich ist MATE MATE pur oder auf Eis schon ein Genuss, gemixt in Drinks für eine lange Nacht aber auch. Alle Drink-Empfehlungen, wie zum Beispiel MATE MATE COOLER oder MATE MATE & VODKA findet ihr auf unserer Website.

Über welche Distributionswege wird das Produkt vermarktet?
Philipp Raddatz: MATE MATE ist jetzt schon in vielen Shops und einigen Bars erhältlich. Eine Liste ist ebenfalls auf unserer Website zu finden. Händler dürfen uns gern telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Welche Kommunikationsmaßnahmen nutzen Sie bei der Vermarktung des Produkts?
Philipp Raddatz: Wir nutzen vor allem unsere Website aber auch Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Instagram.

„Jeder Schluck tut gut“ – MATE MATE engagiert sich auch im sozialen Bereich. Wie genau?
Philipp Raddatz: Ein Teil des Verkauferlöses von MATE MATE geht an die Jugend gegen Aids. Das ist ein gemeinnütziger, ausschließlich durch Jugendliche organisierter Verein, der sexuelle Aufklärung leistet und gesellschaftliche Veränderungen anstößt, um ein aufgeklärtes Miteinander zu fordern und zufördern. Ziel der Initiative ist es, durch kostenlose Workshops an Schulen ein tolerantes Miteinander zu schaffen und das Bewusstsein für sexuell übertragbare Krankheiten wie Aids zu wecken und zu einer aufgeklärten und vielfältigen Gesellschaft beizutragen. Das finden wir klasse und unbedingt unterstützenswert. Daher spendet MATE MATE pro verkauftem Kasten einen Teil an die JGA. Gemeinsam wollen wir in der Zukunft zahlreiche Projekte gestalten und auf Festivals und Events Flagge zeigen. Tu GUTES und trink MATE MATE!

Online ist die Organisation unter jga-blog.de zu finden, schaut doch mal vorbei.

Gibt es sonst noch etwas, das Ihnen auf dem „MATE MATE-Herz“ liegt?
Philipp Raddatz: MATE MATE schmeckt nicht nur gut, sondern regt Körper und Geist an, fördert den Stoffwechsel und spendet natürliche Energie. In Südamerika heißt der Genuss von Mate Geselligkeit. Man genießt es mit Familie und Freunden, ob zu Hause oder für unterwegs. Das gleiche Gefühl wollen wir mit unserer MATE MATE transportieren.

Übrigens: Für alle Interessierten werden wir in naher Zukunft eine Sampling-Aktion starten und Probierpakete über unsere Webpage verschicken. Informiert euch schon mal vorab auf facebook/matemateofficial unter #matemate (instagram: matemateofficial) oder bei unserer Marketing Managerin Intesar Mahmoud unter info@mate-mate.de.

MATE MATE | mate-mate.de | facebook.com/matemateofficial
Thomas Henry | thomas-henry.de | facebook.com/thomashenry

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Philipp Raddatz für das offene und sehr interessante Interview und wünschen MATE MATE viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link