Distillers Edition Steven Lasner
Der Brand Ambassador im Gespräch

Distillers Edition 2021: Steven Lasner von Diageo über die Single Malt Scotch Whiskys

Seit Mitte der 1990er präsentiert Diageo jährlich in limitierter Stückzahl eine Serie von „finished“ Single Malt Whiskys – die Distillers Editions. In diesem Jahr sind Produkte von bekannten schottischen Destillerien dabei: Glenkinchie, Cragganmore, Dalwhinnie, Oban, Talisker, Caol Ila und Lagavulin. Jeder der Single Malt Scotch Whiskys reifte zuerst in ehemaligen Süßweinfässern und anschließend in individuell vorbereiteten Fässern, in denen ein speziell ausgewählter Wein gelagert wurde. Das Ergebnis ist eine Reihe erhabener, geschmacksintensiver Single Malts, die ihrem Ursprung treu bleiben, aber dennoch eine besondere Fülle, Tiefe, Komplexität und geschmackliche Finesse aufweisen. Seit Ende Oktober sind die Limited Editions auf Malts.de erhältlich – und begeistern Einsteiger, Enthusiasten und Experten. Ganz zur Freude von Steven Lasner, Scotch Whisky Brand Ambassador bei Diageo.

about-drinks sprach mit ihm im Interview über die diesjährige Distillers Edition. Er erzählt, wie die Destillerien ausgewählt wurden und welche Profile die Whiskys haben. Zudem verrät er, welche der Distillers Editions sein Favorit ist.

Zuerst zu Ihnen: Wie sah Ihr Weg zu Diageo aus?

Steven Lasner: Wie bei vielen Brand Ambassadors liegen meine Wurzeln in der Hotellerie bzw. an der Bar. Dort habe ich die ersten 15 Jahre meines Berufslebens verbracht. Ich war zuletzt für die nach Fritz Lang benannte Bar des Waldorf Astoria Berlin verantwortlich, als man auf mich zukam und fragte, ob ich mir das Arbeiten in der damals neu geschaffenen Rolle des Brand Ambassadors für die Releases von Johnnie Walker bei „Diageo Reserve“ vorstellen kann.

Es fiel mir in der Tat sehr schwer mein fantastisches Bar-Team zurückzulassen, aber die Passion für den Scotch Whisky und der Reiz dieser neuen Herausforderung haben mich schlussendlich in meiner Entscheidung bestärkt.

Welche Aufgaben haben Sie als Scotch Whisky Ambassador bei Diageo?

Steven Lasner: Ich bin Ansprechpartner für beinahe alle Belange rund um unser umfangreiches Scotch-Whisky-Portfolio in Deutschland. Ich arbeite sowohl mit unserem Marketing, meinen Kollegen aus dem Brand-Ambassador-Team als auch mit Händlern und Endverbrauchern zusammen, damit möglichst alle Freude an unseren Abfüllungen finden.

Das zieht sich von der Veranstaltungsplanung und -umsetzung bis zu Incentives, um in die Welt unserer Marken einzutauchen. Dazu kommen Tastings, interne sowie externe Trainings, bis hin zur Zusammenarbeit mit Bartendern bei der Entwicklung von Drinks oder der Durchführung von Guestshifts. Im Grunde also der emotionale Markenaufbau.

Welche Marken umfasst das Portfolio, das Sie betreuen?

Steven Lasner: Erfreulicherweise sind wir im Bereich Scotch Whisky sehr breit aufgestellt. Fast jede unserer 28 Malt-Destillerien bietet zurzeit eine Single-Malt-Abfüllung an, obwohl die meisten Brennereien in erster Linie für unsere über 100 verschiedenen Blended Whiskys produzieren. Auch wenn wir nicht jeden dieser Blends im deutschen Markt anbieten, bleiben da eine Menge unserer Abfüllungen, mit denen ich täglich arbeiten darf. Für Spannung und Abwechslung ist also stets gesorgt.

Was bedeutet Scotch Whisky für Sie persönlich?

Steven Lasner: Sehr viel. Ich bin der festen Überzeugung, dass man für diesen Job eine gewisse Passion für das Land und natürlich auch die Welt des Scotch Whisky mitbringen sollte. Das sehe ich bei zahlreichen geschätzten Kollegen und so verhält es sich auch bei mir.

Spätestens bei der ersten Schottlandreise bzw. dem ersten Destilleriebesuch erfährt man recht schnell, welche Faszination von diesem Handwerk ausgeht. Nicht nur die Landschaften der Highlands und Inseln, die Gerüche, Geschichten und natürlich auch Drams in den Brennereien, sondern vor allem die vielen guten Menschen in Schottland und auch in der deutschen Community machen dieses Business zu etwas ganz Besonderem.

Malts.de hat Ende Oktober die neue Distillers Edition 2021 präsentiert. Was genau ist Malts.de?

Steven Lasner: Malts.de ist der deutsche Ableger unserer internationalen Website: Malts.com. Die Seite bietet dem Verbraucher einen guten Überblick über viele fachbezogene Begrifflichkeiten des Scotch Whisky sowie unsere Abfüllungen und auch die Möglichkeit, diese zu erwerben.

Was ist die Distillers Edition? Wie lange gibt es sie schon?

Steven Lasner: Die Distillers Editions sind eine Serie von „finished“ Single Malt Whiskys, die wir bereits seit Mitte der 1990er Jahre jährlich in limitierter Stückzahl präsentieren.

Welche Destillerien liefern die Produkte für die diesjährige Distillers Edition? Was macht diese Destillerien aus?

Steven Lasner: Die sieben Distillers Editions kommen allesamt aus den Brennereien, die auch unserer Classic Malt Selection angehören.

Somit haben diese bereits einen hohen Bekanntheitsgrad und bieten einen wunderbaren Querschnitt der schottischen Whisky-Regionen und dementsprechend eine weite Palette von verschiedenen Geschmacksnoten.

Welche Produkte umfasst die Distillers Edition? 

Steven Lasner: Die Distillers Editions gibt es aktuell von Glenkinchie, Cragganmore, Dalwhinnie, Oban, Talisker, Caol Ila und Lagavulin.

Für diese Serie erhalten die Whiskys nach der regulären Lagerzeit ein „Finish“, also eine zweite Lagerung in auf ihren Grundcharakter abgestimmten Süßweinfässern, um diesen zu unterstützen und den Abfüllungen noch mehr Tiefe zu verleihen.

Glenkinchie
2009 Glenkinchie mit doppelter Reifung in Ex-Bodega Amontillado-Fässern für eine nussige Note, die die süßen, grasigen und malzigen Aromen von Dalwhinnie abrundet und Tiefe verleiht.

Cragganmore
2009 Cragganmore, doppelt gereift in Ex-Bodega Portweinfässern für die besondere Präsenz von roten Früchten und abgerundete Geschmackstiefe, um die komplexen Aromen und den Geschmack von Cragganmore weiter zu steigern.

Dalwhinnie
2006 Dalwhinnie, doppelt gereift in Ex-Bodega Oloroso-Fässern für eine reiche Süße und würzige Komplexität, die den typischen Noten von Honig und Heidekraut die perfekte Bühne bietet.

Oban
2007 Oban doppelt gereift in Ex-Bodega Montilla Fino-Fässern für eine frische Fruchtigkeit und Nuancen von Mandeln, die sich mit den frischen und leicht maritimen Aromen von Oban zu einem explosiven, reichen und tiefen Ausdruck verbinden.

Talisker
2011 Talisker, doppelt gereift in Ex-Bodega Amoroso-Fässern für eine überraschende und fruchtige Süße, die den salzig-pfeffrigen und würzigen Stil von Talisker perfekt abrundet und ergänzt.

Caol Ila
Caol Ila 2009, doppelt gereift in Ex-Bodega Moscatel-Fässern für eine reiche Fruchtigkeit und komplexe Süße, die die rauchigen, frischen Aromen und den Geschmack des Caol Ila noch verstärken.

Lagavulin
2006 Lagavulin, doppelt gereift in Ex-Bodega Pedro Ximenez-Fässern für eine intensive, rosinige Süße, die sich wunderbar mit der rauchigen Kraft des Lagavulin verbindet, um ein massives, reichhaltig schmeckendes Kraftpaket zu schaffen.

Richten sich die Produkte an Einsteiger, Enthusiasten oder echte Experten?

Steven Lasner: Da wir bereits als Basis sieben recht unterschiedliche Whiskys verwenden und diese durch die zweite Lagerung in abermals verschiedenen Fässern eine noch breitere Geschmacksvielfalt erlangen, können die Distillers Editions durchaus Vertreter aus allen drei Lagern ansprechen.

Haben die Editionen ein spezielles Packaging Design?

Steven Lasner: Die Distillers Editions sind durchaus an dem Design der Labels und auch der Umverpackungen zu erkennen. Es sind auch grundsätzlich das Jahr der Destillation und der Abfüllung, somit das verwendete Fass der zweiten Lagerung vermerkt.

Wo sind die Produkte erhältlich? Ausschließlich auf Malts.de?

Steven Lasner: Die Whiskys sind auf Malts.de, aber natürlich auch bei Ihrem gut sortierten Whisky-Händler erhältlich.

Welche der Whiskys aus der Distillers Edition 2021 genießen Sie persönlich am liebsten? Und in welchem Surrounding?

Steven Lasner: Sich auf nur einen der Whiskys festzulegen ist hart! Wahrscheinlich würde ich mich in diesem Fall aber für die Distillers Edition von Lagavulin entscheiden, da mich der schwere, ölig-speckige, rauchig-torfige Grundcharakter und der Gegensatz der fruchtigen Süße des Pedro-Ximénez-Fasses, die dieser Whisky in sich vereint, jedes Mal aufs Neue begeistern.

Am liebsten trinke ich ihn bei stürmischem und regnerischem Herbstwetter am Kamin. Doch das Wichtigste ist für mich stets: die gute Gesellschaft!

Diageo | diageo.com | instagram.com/diageo 

Malts.de | malts.de | facebook.com/Malts | instagram.com/malts.de

+++ Wir bedanken uns bei Steven Lasner für das offene und sehr interessante Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt! +++

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link