Oatly Haferdrink

Die Rev-OAT-lution startet jetzt: Barista-Liebling Oatly kommt nach Deutschland

Hej Tyskland! Hallo Deutschland! Wir sind Oatly aus Schweden – die Erfinder des Haferdrinks und die Pioniere der Post-Milk Generation. Wir bieten pflanzliche Milchalternativen aus feinstem schwedischem Sommerhafer mit bestem Geschmack und maximalem Nährwert bei minimaler Umweltbelastung.

Einige kennen Oatly bereits als die leckere Milchalternative im Cappuccino („CappOATccino“) vom Barista des Vertrauens. Ab sofort erobern unsere Haferdrinks Stadt für Stadt das Land, bis es die Oatly Haferdrinks auch in jedem Supermarkt um die Ecke zu kaufen gibt.

Die Wurzeln der Hafer-Revolution
Oatly entstand vor über 25 Jahren aus der Vision, eine nahrhafte Alternative für Menschen herzustellen, die Kuhmilch aus persönlichen, ethischen oder gesundheitlichen Gründen nicht zu sich nehmen können. An der Universität Lund entwickelten Forscher deshalb im Jahr 1995 ein Verfahren, um aus Hafer ein flüssiges Nahrungsmittel zu produzieren, welches auf die Bedürfnisse des menschlichen Körpers abgestimmt ist – Oatly war geboren.

Das Konzept, eine Milchalternative direkt aus Hafer zu erzeugen, anstatt den Hafer zunächst an Kühe zu verfüttern, damit diese dann Milch produzieren, ist heutzutage weit verbreitet. Als wir in den Neunzigern damit anfingen, war das für die meisten Leute noch ziemlich verrückt.

Umso stolzer sind wir, dass wir heute in unserer Heimat Schweden einen Marktanteil von 66 Prozent im Bereich der Milchalternativen haben und in mehr als 20 Ländern – darunter Großbritannien, USA und China – erhältlich sind. Für die Rev-OAT-lution in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben wir Ende 2017 die Oatly Germany GmbH in Berlin gegründet.

„Unser Hauptziel besteht darin, leckere Lebensmittel mit maximalem Wert für die menschliche Ernährung und minimalem Einfluss auf unsere Ressourcen anzubieten. Mit unserem Angebot an Milchalternativen in diversen Kategorien verstehen wir uns als die echten Pioniere der Post-Milk Generation“, sagt Tobias Goj, einer unserer beiden General Manager von Oatly DACH. „Trotz seiner Größe handelt Oatly als Unternehmen nach wie vor unabhängig, da wir gern alles selbst in der Hand haben und sagen, denken und tun möchten, was wir wollen“, so Goj weiter. Helge Weitz, ebenso General Manager Oatly DACH, fügt hinzu: „In der gesamten Kategorie der pflanzlichen Milchalternativen fehlt eine echte Lifestyle-Marke. Diesen Platz wollen wir konsequent und langfristig besetzen.“

Alleskö(r)nner Hafer
Wir bei Oatly kennen uns mit Hafer aus und mögen ihn so natürlich wie möglich. Das bedeutet für die Inhaltsstoffe unserer Drinks: keine Kuh, kein Soja, keine Nüsse und keine Gentechnik. Alle Produkte bestehen in ihrer Grundform aus Wasser und schwedischem Sommerhafer – das raue skandinavische Klima ist übrigens bestens für den Anbau von ballaststoffreichem Hafer geeignet.

Unsere Haferdrinks werden in einem wissenschaftlich entwickelten und patentierten Verfahren produziert, bei dem die Beta-Glucane des Hafers erhalten bleiben – diese sind gut für das Herz und können Cholesterinwerte im Blut stabilisieren.

Hafer ist zudem ein nachhaltiges Getreide, weil es wenig belastende Auswirkung auf die Umwelt hat. Die Herstellung unserer Hafermilch verursacht bis zu 80 Prozent weniger CO2 als die Produktion von Kuhmilch. Darüber hinaus sind viele der Pestizide, die in der EU beim konventionellen Haferanbau verwendet werden, in Schweden gar nicht erlaubt. Deshalb liegen mögliche Rückstände von Pestiziden und Schwermetallen in unseren Haferdrinks deutlich unter den erlaubten Grenzwerten – bei Schwermettallrückständen gibt es praktisch keinen Unterschied zwischen der klassischen und der Bio-Variante unserer Oatly-Drinks. Dabei lassen wir uns auch gerne in die Karten gucken: Auf unserer Website können Kunden die verwendeten Inhalts- und Rohstoffe sowie deren Herkunft auf einen Mausklick nachvollziehen.

Hier kommen die Neuen! Folgende Oatly Produkte stehen ab Mai in den Supermarkt-Regalen

  • Oatly Classic Bio und Oatly Classic Calcium können genau wie normale Milch verwendet werden, beispielsweise zum Frühstück im Müsli mit Chiasamen und Früchten (UVP: 1,99€).
  • Oatly Barista Edition ist die pflanzliche Milchalternative, die sich ideal aufschäumen lässt und Kuhmilch in diesem Punkt in nichts nachsteht. Das Produkt ist für Kaffee-Spezialisten schon länger in Deutschland erhältlich. Jetzt gibt es den Barista-Liebling auch für die Kaffee- und Teezubereitung zuhause (UVP: 2,19€).
  • Oatly Kakao schmeckt sowohl kalt als auch warm und liefert Proteine, Kohlenhydrate, Ballaststoffe, gesundes Fett, Kalzium und Vitamine (UVP: 2,19€).
  • Oatly Orange Mango ist das perfekte Getränk für all diejenigen, die es fruchtig mögen. Der Mix aus Haferdrink und Früchten schmeckt wie ein erfrischender Mango-Smoothie (UVP: 2,19€).

Schäumender Genuss
Allen, die Oatly professionell zubereitet probieren und sich von der unglaublich schäumbaren Barista Edition überzeugen möchten (wer’s nicht glaubt, schaut auf unserem YouTube Kanal vorbei), gibt unser Oatfinder Auskunft über Cafés und Restaurants, die bereits mit Haferdrinks von Oatly arbeiten.

Über Oatly
Als Oatly in den Neunzigern an der schwedischen Universität Lund gegründet wurde, war die ursprüngliche Idee, eine pflanzliche und gut bekömmliche Alternative zu Kuhmilch zu produzieren. Das patentierte Herstellungsverfahren der Schweden macht aus ballaststoffreichem Hafer ein flüssiges Nahrungsmittel, das auf die Bedürfnisse des menschlichen Körpers abgestimmt ist. Darüber hinaus ist Mutter Erde auch zufrieden, da die Produktion der Haferdrinks bis zu 80 Prozent weniger CO2 verursacht als die Herstellung von Kuhmilch. Die Produkte von Oatly sind in mehr als 20 Ländern in Europa, Asien und den USA erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf www.oatly.com.

Quelle/Bildquelle: Oatly AB

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link