wein
Wein

Deutsche Bahn mit neuem Sortiment deutscher Weine an Bord

Ab 1. Juni können sich die Fahrgäste der Deutschen Bahn in den Fernverkehrszügen auf ein neues Weinsortiment aus den heimischen Anbaugebieten freuen.

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat die Deutsche Bahn (DB) zum wiederholten Mal für die Erstellung der neuen Weinkarte logistisch bei der Ausschreibung und der Auswahlprobe unterstützt. Aus über 100 angemeldeten Weinen wurden in zwei verdeckten Verkostungsrunden die besten vier Weine ermittelt.

Charakterstarke Weine im Bordrestaurant

Auf die DB-Weinkarte schaffte es der frisch-fruchtige Riesling des Jungwinzers David Spies aus Dittelsheim in Rheinhessen, der 2020 von der DLG zum „Jungwinzer des Jahres“ gekürt wurde. Ebenfalls aus Dittelsheim stammt Stefan Winter, dessen charaktervoller Grauburgunder ab Juni die Weinauswahl in ICE und Intercity bereichern wird. Liebhaber würzig-fruchtiger Rotweine kommen mit dem Cabernet Sauvignon von Heinrich Gies (Vier Jahreszeiten Winzer e.G.) aus der Pfalz auf ihre Kosten.

Für drei Monate wird die DB-Weinkarte im Sommer um einen fruchtig-aromatischen Rosé von Jungwinzer Sebastian Erbeldinger aus Bechtheim erweitert. Die DB freut sich, mit Sebastian Erbeldinger, David Spies und Stefan Winter drei junge Winzer dabei zu haben, die sich mit innovativen Ideen und Kreativität in der Weinbranche bereits einen Namen gemacht haben.

Die Bahn-Reise bei einem guten Tropfen genießen

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule begrüßt die Fortsetzung der Kooperation mit der Deutschen Bahn: „Das Sortiment deutscher Weine auf der Weinkarte in den Bordrestaurants und Bordbistros der Bahn ist eine gute Gelegenheit, Deutschland als modernes Weinland zu präsentieren. Zudem ist es für die Weinliebhaber unter den Fahrgästen eine gute Gelegenheit, ausgesuchte Weine regionaler Herkunft kennenzulernen.“

Stefanie Berk, Vorständin Marketing und Vertrieb DB Fernverkehr, betont: „Weine aus deutschen Anbaugebieten überzeugen durch ihre Qualität und sind beliebter denn je. Deshalb haben wir unser Angebot bewusst darauf ausgerichtet. Ob Weißwein, Rotwein oder Rosé – unsere Gäste können auf ihrer nächsten Reise den Tag bei einem guten Tropfen ausklingen lassen.“

Im vergangenen Jahrbelief sich der Weinabsatz in der Bordgastronomie von ICE und Intercity auf rund 140.000 Liter Wein. Mit 65.000 Litern war Grauburgunder der am meisten nachgefragte Wein, gefolgt von Riesling mit 36.00 Litern und Rotwein mit 35.000 Litern.

Die neue DB-Weinkollektion

Weißwein

Rheinhessen
Grauburgunder trocken
Stefan Winter
0,25 l Flasche

Rheinhessen
Riesling trocken
David Spies
0,25 l Flasche

Rotwein

Pfalz
Cabernet Sauvignon trocken
Heinrich Gies
0,25 l Flasche

Sommeraktion Rosé
Rheinhessen
Rosé trocken
Sebastian Erbeldinger
0,25 l Flasche

Quelle: Deutsches Weininstitut (DWI)
Titelbild: @iStockphoto | 5PH

Neueste Meldungen

stock spirits
barcelo imperial
stock spirits
barcelo imperial
Alle News